Andres Sarda

Andres Sarda ist eine Lingerie-Marke von Van de Velde, die ursprünglich aus Spanien kommt und immer noch in Barcelona zu hause ist, auch wenn Sie sich inzwischen unter das Dach von Van de Velde begeben hat. Die Dessous von Andres Sarda sind sehr hochwertig und tendenziell im eher „verführerischen Bereich“ angesiedelt – aber nicht nur daraufhin designed. Es gibt die Dessous der Marke Andres Sarda in ausgewählten Fachgeschäften und Online-Shops. Die finden Sie auf der Webseite von Andres Sarda. Online hat der Online-Shop Rigby & Peller die größte Auswahl.

Mehr solche Artikel (wie unten) finden Sie bei uns im Bereich Mode oder spezieller unter Dessous.

Tipps der Redaktion: Unten stehen die Artikel zum Thema in chronologischer Reihenfolge, die sich mit der Zeit sammeln. Sollten Sie hier keine passenden Informationen finden, nutzen Sie bitte auch die leistungsfähige Suchfunktion, die Sie unter Hilfe und Suchen finden.

Wenn Sie Tipps oder Fragen zu Andres Sarda haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an redaktion@salsango.de! So können Sie auch am leichtesten auf eine Veranstaltung oder ein Thema aufmerksam machen.




Meldungen zu Andres Sarda

Dessous Andres Sarda Herbst-Winter 2016-2017, würzig bis scharf

Dessous Andres Sarda Herbst 2016 Winter 2017 - Model Ginger

Die Lingerie-Marke Andres Sarda hat ihre Dessous-Kollektion Herbst 2016 – Winter 2017 wieder ausgesprochen sexy und reizvoll gestaltet. So verheißungsvoll und begehrenswert waren die Dessous von Andres Sarda zuletz nicht, obwohl die Damen-Unterwäsche aus dem Haus van de Velde immer etwas Besonderes und oft auch hinreißend schön sind.

„Scharf“ und „würzig“ steht in der Überschrift, weil die neuen Dessous-Linien für die Mode-Saison Herbst 2016 – Winter 2017 von Andres Sarda so vielversprechende Namen tragen, wie „Wasabi„, „Ginger„, „Cinnamon“ und „Cassia„. Natürlich fehlt auch die Erfolgreiche Serie „Eden“ nicht und wird um neue Farben erweitert. Und die Bezeichnungen versprechen nicht zu viel, sie sind in jedem Fall sehr geschmackvoll und je nach Typ oder Anlass kann Frau auch zu sehr erotischen Modellen greifen.

weiter lesen...

Andres Sarda Dessous Frühjahr-Sommer 2016 edel und kokett

Andreas Sarda Dessous Frühjahr-Sommer 2016 Modell Manhatten, Modefarbe Mimosa

Die Dessous Frühjahr-Sommer 2016 von Andres Sarda sind nicht nur edel, wie gewohnt, sondern auch unkonventionell und verführerisch. Eine moderne Mischung aus Farben, Mustern und unterschiedlichen Modellen macht diese Unterwäsche von Andres Sarda zu einem Blickfang sondergleichen. Ausgesprochen gelungen ist den Lingerie-Spezialisten aus dem Haus Van de Velde die neue Kollektion für die warmen Tage im Frühjahr-Sommer 2016. Man möchte am liebsten gar nicht aus dem Haus, um die schönen Dessous nicht verstecken zu müssen, entscheidet sich für den nach wie vor modernen Transparent-Look, um doch hier und da ein paar Details herausblitzen zu lassen – oder hat einfach die Gewissheit, „unten drunter“ so heiß auszusehen, wie Mann oder Frau es nicht unbedingt erwartet. Ein süßes Geheimnis also.

weiter lesen...

Andres Sarda, exklusive Dessous für Herbst-Winter 2015-2016

Andres Sarda BH Modell Pola, Farbe Blue

Andres Sarda ist die wohl exklusivste Dessous-Marke im Hause Van de Velde. Hier die aktuellen Lingerie-Modelle Mode Herbst-Winter 2015-2016.

Exklusive Damen-Unterwäsche bietet Van de Velde nicht nur Dessous der Marke Andres Sarda, sondern auch mit seinen „Haus-Marken“ Marie Jo, Marie Jo L’Aventure, PrimaDonna und PrimaDonna Twist. Die haben ihre eigenen, speziellen Zielgruppen und so lässt sich wohl auch für Dessous der Marke Andres Sarda ein Markt ausmachen.

Preislich kann man hier und da auch noch ein paar Euro drauf packen, was man aber gar nicht generalisieren kann. Da hängt doch viel vom Detail ab, von Schnitten – bei guten BH’s z.B. nicht gerade trivial- und den eingesetzten Materialien. Hier müsste man also von Modell zu Modell abwägen, was zudem bei der Vielzahl der jeweils angebotenen, verschiedenen Einzelteile gar nicht so leicht möglich ist.

weiter lesen...
Mehr Nachrichten: Seite