Deutschland tanzt am 19.11.2016: Als was tanzt Oliver Pocher

Autor(in): | aktualisiert am: 5.12.2016

Wer kann im Halbfinale von Deutschland tanzt am 19.11.2016 überzeugen und die Zuschauer für sich gewinnen?

Deutschland tanzt – TV-Tanz-Show – Foto: (c) Frank Zauritz

Kann „Deutschland tanzt“ am 19. November 2016 im Halbfinale mehr Zuschauer gewinnen, als zuletzt? In welcher Rolle tanzt Oliver Pocher?

Das Update: Wer bei Deutschland tanzt ins Finale weiter gekommen ist und wie viele Punkte bekommen hat, steht am Ende des Artikels…

Eigentlich kann Oliver Pocher nur als John Travolta, als Grace Jones, als Bobby Farrell von Boney M oder als kleiner Schwan im Männerballett auftreten. Irgendetwas in der Art muss es doch sein? Damit würde er die Tanz-Show auf ProSieben erneut konterkarieren und seinem überraschenden Auftritt in der letzten Woche ein Sahnehäubchen aufsetzen. Ob es dann für Oliver Pocher auch im Finale von „Deutschland tanzt“ nächste Woche zur Krone reicht, müsste man freilich abwarten. Aber die Chancen stünden nicht schlecht, würde Oliver Pocher der von im selbst eingeführten Rolle folgen und gleichzeitig auch noch halbwegs gut tanzen.

Niemand würde von ihm erwarten, dass er so exakt den Körper führt, wie Magdalena Brzeska und ihre Tochter Noemi Peschel. Die lassen sich hoffentlich etwas Großartiges einfallen und zeigen nicht wieder einen Contemporary a la Rhythmische Sportgymnastik. Sie müssten wohl auch in eine Rolle hinein schlüpfen: Ein Musical, eine Oper, ein bekanntes Video oder eine Mutter-Tochter-Parodie. Da sind wir mal gespannt, was die beiden sich einfallen lassen. Sie sollten 2 Rollen zulassen: Noemi Peschel ist fitter als ihre Mutter, spritziger und gelenkiger – bei aller Wertschätzung für Magdalena Brzeska! Das sollte positiv genutzt werden, indem die Mutter der Tochter das Gros des Rampenlichts überlässt und Noemi zum „Star“ macht. Gönnen wird sie ihr das ohnehin…

Niemand würde von Oliver Pocher erwarten, dass er tanzt wie Fernanda Brandao – feurig, leidenschaftlich und sexy. Was wird sie tanzen? Einen Hip Hop? Irgendein modernes Lied? Einen Latino-Hit wie von Enrique Iglesias oder Shakira? Oder wird sie mit ihrer vermeintlichen Rolle komplett brechen und etwas ganz anderes tanzen, etwas, was niemand von ihr erwartet? Dann wäre für’s Finale von „Deutschland tanzt“ noch mehr übrig, als Samba. Doch dazu muss Fernanda Brandao natürlich im Halbfinale am 19.11.2016 erstmal weiter kommen.

Oder wie will Kassandra Wedel die Zuschauer erneut von sich überzeugen? Die Bandbreite der möglichen Tänze ist bei der gehörlosen Kassandra Wedel ja nicht so üppig, wie bei anderen. Meint man, denn Sie braucht einen Bass. Deshalb ist z.B. ein Ballett-Vortrag nur schwer vorstellbar. Oder vielleicht gerade doch? Es gibt ja auch moderne Pop-Versionen bekannter Klassik-Hits. Jedenfalls muss auch Kassandra Wedel das staunende Publikum bei Atem halten, will sie nach dem Halbfinale „Deutschland tanzt“ noch dabei sein.

Ganz neugierig bin ich auf die Tänze von Janin Ullmann und Avelina Boateng. Für beide sollte es eigentlich locker ins Finale reichen. Aber auch die beiden Ladies müssen nicht nur gut tanzen -das steht sicher ohnehin kaum in Frage-, sondern vor allem das Publikum für sich begeistern, damit sie anrufen!

Eigentlich sollten diese erste 6 Kandidaten von Deutschland tanzt auch die für’s Finale in der nächsten Woche sein. Bei Friedrich Liechtenstein, Yared Dibaba, Taynara Wolf, Wolfgang Lippert, Nils Brunkhorst sowie Janni Hönscheid und Peer Kusmagk habe ich im Moment keine Idee, wie die ins Final-Tableau aufschließen wollen (die Reihenfolge der Nennungen entspricht der von Deutschland tanzt in der letzten Woche).

Tänzerisch traue ich das am ehesten noch Janni Hönscheid und Peer Kusmagk vor. Die können da wirklich noch einen raushauen und damit alle überraschen. Wundern würde ich mich jedenfalls nicht… Auch Taynara Wolf hat sicher gute Chancen, wenn sich Kandidaten der bisher ersten 6 Plätze Patzer erlauben.

Update: Im Finale von Deutschland tanzt sind in der Reihenfolge der Plätze

  1. Kassandra Wedel für Bayern – 172 Punkte
  2. Fernando Brandao für Hamburg – 133 Punkte
  3. Oliver Pocher für Niedersachsen – 132 Punkte
  4. Taynara Wolf für Hessen – 112 Punkte
  5. Avelina Boateng für Berlin – 88 Punkte
  6. Magdalena Brzeska und Noemi Peschel für Ba-Wü – 67 Punkte

Die Tänze und die Punkte von der letzten Woche findet Ihr im Artikel „Deutschland tanzt“ beginnt am 12. November 2016. Eine Meinung zu den Tänzen bei „Deutschland tanzt“ der letzten Woche findet Ihr ausführlich im Artikel Deutschland tanzt 12.11.2016: Pocher überTrumpft alle. Ob es diese Woche wieder so einen Artikel gibt, wissen wir noch nicht und entscheidet sich erst Montag oder Dienstag… 

Einschaltquote von „Deutschland tanzt“

Die Einschaltquote von „Deutschland tanzt“ letzte Woche war unterirdisch! 1.270.000 Zuschauer sind so wenig, dass man mit 5% schon knapp an der statistischen Wahrnehmbarkeitsgrenze entlang schrammt bzw. im Fehler-Toleranz-Bereich. Es ist wenigstens den sich mühenden Promis zu gönnen, dass bei „Deutschland tanzt“ am 19.11.2016 mehr Zuschauer dabei sind!

Update: Leider war dem nicht so. Ganze 1.100.000 Zuschauer waren noch dabei. Das entspricht „satten“ 4% Einschaltquote. Auch bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern wurde es nicht besser. Hier kamen nur 680.000 Menschen vor dem TV-Bildschirm zusammen (letzte Woche waren 730.000). Das sind 7,1%.

Wiederholung von „Deutschland tanzt“

Deutschland tanzt“ geht am 19. November 2016 live bis 00.15 Uhr. Das Halbfinale wird aber nur einmal wiederholt, nämlich noch in der Nacht zum Sonntag ab 01.15 Uhr. Statt eine 2. Wiederholung von „Deutschland tanzt“ zeigt ProSieben am Sonntag um 14.00 Uhr den Tanzfilm „Step up to the streets“ und anschließend noch einen 2. Tanzfilm „Step up 3D – Make your move“.

Alle Artikel zur dieser Show finden Sie unter dem Stichwort Deutschland tanzt, mehr über andere TV-Shows in unserer Kategorie oder spezieller unter Tanzen im Fernsehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *