Grammy Awards 2016: Taylor Swift, Kendrick Lamar, Ed Sheeran, Chris Stapleton, Justin Bieber, Ricky Martin und Ruben Blades

Autor(in): | aktualisiert am: 22.02.2016

Taylor Swift gewinnt Grammys 2016 für das Album des Jahres und das beste Musik-Video – Foto: Universal Music

83 Grammys wurden heute Nacht vergeben. 83! Wer zur Verleihung kam, hatte also gute Chancen, einen Grammy mit nach hause zu nehmen. Das ist natürlich nicht ganz ernst gemeint, aber die Flut von Preisen diesseits und jenseits des großen Teichs stumpft schon irgendwie ab und lässt den Wert einer solchen Auszeichung sinken. Die Grammys sind aber die vermutlich wichtigsten Musikpreise der Welt. Deshalb gehört eine solche Meldung auch hierher. Und eine solche Vielzahl an Grammys gibt es, weil jedes Musik-Genre seine eigenen Preise bekommt und außerdem noch -was allerdings sehr löblich ist- auch Produzenten, Toningenieure und weitere Akteure hinter den Kulissen ausgezeichnet werden.

Taylor Swift hat ist zweifellos die Abräumerin des Jahres. Insgesamt 3 Grammys hat Taylor Swift bekommen, z.B. für ihr Album „1989“ als „Album Of The Year“ und in der Kategorie “Best Music Video” für ihr Video vom Song “Bad Blood” (feat. Kendrick Lamar, der insgesamt 5 Grammys bekam, darunter auch „Best Rap Album“ für „To Pimp A Butterfly“).

Song of the Year“ wurde „Thinking out Loud“ von Ed Sheeran, „Best new Artist“ Meghan Trainor. Neu in der Runde ist auch Justin Bieber, der den Grammy „Best Dance Recording“ für den Song „Where Are Ü Now“ aus dem aktuellen Album „Purpose“ bekam.

Ricky Martin hatte nach Meinung der Grammy-Jury das Beste Latin Pop Album mit „A Quien Quiera Escuchar“ (Deluxe Edition).

Ein alter Bekannter ist auch Ruben Blades, der gemeinsam mit Roberto Delgado & Orchestra den Grammy für das Beste Tropical Latin Album bekam (für das Album „Son De Panamá“).

Chris Stapleton gewann für sein Überflieger-Album „Traveller 2 Grammy, u.a. als „Best Country Album“.

Wer sich für alle 83 Grammys, die Sieger und die Nominierten interessiert, findet die hier auf dieser Webseite.

Mehr aktuelle Musik-Infos findet Ihr immer in unserem Popmusik-Magazin oder in den musikalischen Kategorien in unserem Magazin oder allgemein in einer Übersicht im Bereich Unterhaltung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *