Let’s dance 2016 Ekaterina Leonova – Julius Brink: Der Zielstrebige

Autor(in): | zuletzt aktualisiert am: 9.03.2016

Profi-Tänzerin Ekaterina Leonova tanzt bei Let's dance 2016 mit dem Beach-Volleyball-Olympiasieger Julius Brink

Profi-Tänzerin Ekaterina Leonova tanzt bei Let’s dance 2016 mit dem Beach-Volleyball-Olympiasieger Julius Brink – Foto: RTL – Stefan Gregorowius

Wenn Ekaterina Leonova bei Let’s dance 2016 mit Julius Brink auf’s Tanz-Parkett tritt, hat sie einen der leidenschaftlichsten Tanzpartner. Zumindest bei dieser Staffel Let’s dance 2016. Ob das bedeutet, dass das Tanzpaar Julius Brink – Ekaterina Leonova bei Let’s dance 2016 auch gut tanzt oder es auch weit nach vorn schafft, steht gleich auf 2 anderen Blättern.

Fakt ist, Ekaterina Leonova gehört zu den beliebtesten Tanz-Profis von Let’s dance! Fakt ist auch, Julius Brink ist der erfolgreichste Beach-Volleyballer Deutschlands, ein leidenschaftlicher Kämpfer und zielstrebiger Sportler. Außerdem hat Julius Brink mit seinen -für Beach-Volleyballer- gerade mal 1,86 m Körpergröße sich seinen Erfolg im Beach-Volleyball hart erarbeiten müssen. Das muss und macht zwar jeder, der Olympiasieger wird, mehrfacher Europameister und Deutscher Meister. Aber wer die Hünen im Beach-Volleyball mal live gesehen hat, weiß, da wird dir mit 1,86 nichts geschenkt.

Genau das erwartet Julius Brink jetzt auch von Let’s dance. Er sagt im RTL-Interview: „Ich bin hier nicht angetreten, um mich zu blamieren, sondern um etwas zu lernen.“ Und wenn einer wie Brink das sagt, ist das nicht für ein Interview einfach so dahin gefaselt. Genauso ernst kann man nehmen: „Ich erhoffe mir, dass ich hier das Tanzen erlerne… Ich muss mit dem Rücken zur Wand stehen und brauche diesen Kitzel… Es ist eine große TV-Show und das beeindruckt und motiviert mich, Vollgas zu geben.

Kein Zweifel, dass Ekaterina Leonova ihm dafür eine gute Lehrerin sein kann. Tanzen kann sie sowieso und leidenschaftlich ist sie genauso. Das Tanzpaar Julius Brink – Ekaterina Leonova passt bestimmt auch sonst gut zusammen und wird rein äußerlich ein gutes Tanzpaar abgeben.

Wie akribisch Brink so ein Vorhaben angeht, wird deutlich, wenn er sagt: „Ich nehme das Ganze sehr ernst… Ich mache das nicht zum Spaß und deswegen möchte ich soweit kommen, wie es meine Möglichkeiten hergeben… Ich habe mir alle „Let’s Dance“-Staffeln angeschaut, weil es mich interessiert hat, wie sich andere entwickelt haben. Ich will das Beste aus mir herausholen… An Einsatz und Leidenschaft, etwas Gutes auf die Beine zu stellen, hapert es bei mir auf jeden Fall nicht.

Abwarten müssen wir, wie weit die zweifellos umfangreich ausgeprägten koordinativen und Ausdauer-Fähigkeiten von Julius Brink beim Tanzen reichen. Er ist Beach-Volleyballer, wo es ständig hin und her, hoch und runter geht, es auf Reaktionsschnelligkeit, Kraft und Ausdauer ankommt, man auch nur im Team erfolgreich ist und sich blitzschnell aufeinander einstellen muss. Alles positiv. Sportler sollen tendenziell auch rhythmische Fähigkeiten haben. Und niemand muss zweifeln, dass sich Julius Brink nicht eine Choreografie von 1:30 merken könnte.

Aber, wie wird Julius Brink tanzen?

2. Blatt: Die Zuschauer müssen auch anrufen! Nun ist Beach-Volleyball nicht gerade eine Massensportart, die 3 Mal in der Woche im Fernsehen läuft… Vorschusslorbeeren in größerer Zahl gibt es also nur für Ekaterina Leonova. Die werden über 1 -2 Let’s dance – Sendungen hinweg helfen können. Danach müssen sich die beiden als Tanzpaar gemeinsam in die Herzen der Mehrzahl der Zuschauer getanzt haben.

Wünschen wir Julius Brink – Ekaterina Leonova das Beste!

Let’s dance 2016 Tanzpaar Ekaterina Leonova – Julius Brink – Foto: RTL – Stefan Gregorowius

Die Fotos sind von RTL. Es soll diese Verlinkung gelegt werden: Alle Infos zu “Let’s Dance” im Special bei RTL.de.

Let’s dance 2016 beginnt am Freitag, den 11. März 2016. Mehr Artikel über Let’s dance 2016 finden sie unter unserem Stichwort oder über ältere Staffeln der Tanz-Show Let’s dance dort. Allgemein solche Artikel stehen in unseren Kategorien TV-Shows und Tanzen im Fernsehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *