Tanzsport Höhepunkte 2016-11

Autor(in): | aktualisiert am: 23.11.2016

Die wichtigsten Tanz-Turniere, Meisterschaften und Ergebnisse im Tanzsport im November 2016

Tanzsport Höhepunkte 2016-11 – hier Dumitru Doga – Sarah Ertmer aus Deutschland – Foto: Salsango – Karsten Heimberger

Spotlight auf die wichtigsten Tanzsport-Ergebnisse im November 2016 aus unserer Sicht. Es gab bei den Tanzsport-Amateuren und Profi-Tänzern viele Tanz-Meisterschaften sowohl in der WDSF, also auch im WDC bzw. den nationalen Verbänden, Weltmeisterschaften, Deutsche Meisterschaften und Turniere, wie die Austrian Open Championships 2016.

Wir versuchen hier einen verbandsunabhängigen Überblick über die wichtigsten Ergebnisse aus hiesiger Sicht, also mit Fokus auf Tanzpaare bzw. Teams Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Irgendwie müssen die Tanzsport-Ergebnisse auch sortiert werden. Die Reihenfolge der Auflistung der Turniere und Meisterschaften ist aber keine Wertung durch uns, was wichtiger ist oder nicht so sehr. Im Bus können bekanntlich auch nicht alle vorn sitzen… Trotzdem sollen die Tanzsport-Highlights November 2016 auch nicht völlig durcheinander stehen, sondern einer gewissen Logik folgen.

Tanz-Meisterschaften-Ergebnisse November 2016

WDSF-Profis WM 2016 Showdance Latein am 20.11.2016 in Wien

Bei der WM 2016 Showdance Latein der WDSF-Profis am 20. November 2016 im Rahmen der AOC 2016 Wien konnten Vadim Garbuzov – Kathrin Menzinger aus Österreich ihren WM-Titel für den ÖTSV verteidigen. Neu waren auch 2 Tanzpaare aus Deutschland für den DTV mit guten Ergebnissen am Start. Zum ersten Bericht aus Wien über diese WM Showdance Latein 2016 von Karsten Heimberger. Hier das Ergebnis in diesem WM-Finale:

  1. Vadim Garbuzov – Kathrin Menzinger aus Österreich – 43,54 Punkte
  2. Michele Cantanna – Maria Richter aus Deutschland – 40,07 Punkte
  3. Marco Zingarelli – Ilaria Campana aus Italien – 38,71 Punkte
  4. Kirill Ganopolsky – Kim Paetzug aus Deutschland – 37,04 Punkte
  5. Mikhail Shchepkin – Anastasia Podobedova aus Russland – 35,82 Punkte
  6. Alexandru Andrei Mangra – Elena Duicu aus Rumänien -35,29 Punkte
  7. Nicola Nelli – Eleonora Rugi aus Italien – 34,75 Punkte
  8. Tamas Gellai – Darya Vorobchenko aus Ungarn – 33,71 Punkte

WDC-Profis WM 2016 Standardtänze 20.11.2016 in Blackpool

48 Paare waren bei der WDC-WM 2016 Standardtänze der Profitänzer am Start. Hier die Platzierungen im Finale:

  1. Arunas Bizokas – Katuscha Demidova aus den USA
  2. Victor Fung – Anastasia Veslova aus den USA
  3. Andrea Ghigiarelli – Sara Ghigiarelli aus Großbritannien
  4. Domen Krapez – Natascha Karabey aus Deutschland
  5. Valerio Colantoni – Monica Nigro aus Italien
  6. Marat Gimaev – Alina Basyuk aus den USA

Für den DPV waren weitere deutsche Tanzpaare bei dieser WM dabei: Platz 20 für Steffen Zoglauer – Sandra Koperski aus Berlin. Platz 46 für Serkan Ötztürk – Juliane Klebsch. Aus Österreich und der Schweiz waren keine Tanzpaare am Start.

WDSF-Profis WM 2016 Standardtänze am 11.11.2016 in Aarhus

Bei der Profi-Weltmeisterschaft Standard 2016 der WDSF PD am 11. November 2016 in Dänemark waren 41 Tanzpaare am Start. Benedetto Ferruggia – Claudia Köhler waren bei der Heim-WM ihrer ärgsten Widersacher aus Dänemark nicht am Start. Emanuel Valeri – Tania Kehlet wurden sodann auch überlegen Weltmeister 2016. Hier die wichtigsten Ergebnisse:

  1. Emanuel Valeri – Tania Kehlet aus Dänemark – 193,528 Punkte
  2. Donatas Vezelis – Lina Chatkeviciute aus Litauen – 179,385 Punkte
  3. Giuseppe Longarini – Katarzyna Kapral aus Polen – 167,586 Punkte
  4. Andrzej Sadecki – Karina Nawrot aus Polen – 165,513 Punkte
  5. Marco Camarlinghi – Martina Minasi aus Italien – 164,100 Punkte
  6. Laszlo Csaba – Viktoria Pali aus Ungarn – 160,457 Punkte

Für die DTV-PD in Deutschland waren am Start Adrian Florea – Oksana Pasternak auf Platz 23. Tanzpaare aus Österreich oder der Schweiz waren nicht dabei.

WDC-Profis WM 2016 Kür Latein 19.11.2016 Bonn

Bei der Kür-WM 2016 der WDC-Profis in Bonn waren 26 Tanzpaare am Start. Überraschend konnte das neu formierte Tanzpaar Pavel Zvychaynyy – Oxana Lebedew für den DPV und Deutschland Weltmeister werden. Hier die Ergebnisse im Finale:

  1. Pavel Zvychaynyy – Oxana Lebedew aus Deutschland
  2. Andrei Paramonov – Natalie Kopossova Paramonov aus den USA
  3. Pavel Troshichev – Olga Zalivalova aus Russland
  4. Dmytro Vlokh – Ekaterina Krysanova aus der Ukraine
  5. Valera Musuc – Nina Trautz aus Deutschland

Weiter Tanzpaare aus Deutschland für den DPV waren: Platz 12 für Dmitry Barov – Ekaterina Kalugina aus Berlin. Platz 21 für Sergey Oladyshkin – Anastasia Weber aus Stuttgart. Platz 25 für Marcus Schäfer – Katharina Hergenröder und Platz 26 für Boris Baßler – Daniela Heinzmann aus Heppenheim. Tanzpaare aus Österreich und der Schweiz waren nicht am Start.

Ergebnis WM 10 Tänze 2016 WDSF-Amateure am 19.11.2016 in Wien

Bei der WM 10 Tänze 2016 (Kombination) der WDSF-Amateure im Rahmen der AOC 2016 in Wien waren 34 Tanzpaare am Start. Hier ein erster Meinungs-Artikel über das Turnier von Karsten Heimberger, der vor Ort war.

  1. Jaak Vainomaa – Taina Savikurki aus Finnland – 324.461 Punkte
  2. Daniil Ulanov – Kateryna Isakovych für Zypern – 319.957 Punkte
  3. Konstantin Gorodilov – Dominika Bergmannova aus Estland – 316.428 Punkte
  4. Winson Tam- Anastasia Novikova aus Kanada – 311.475 Punkte
  5. David Odstrcil – Tara Bohak aus Tschechien – 302.041 Punkte
  6. Mikhail Koptev – Alexandra Atamantseva aus Russland – 295.472 Punkte

Aus Deutschland waren für den DTV Dumitru Doga – Sarah Ertmer am Start, die auf Platz 7 das Finale knapp verpassten. Für den ÖTSV tanzen Klemens Hofer – Barbara Westermayer aus Österreich auf Platz 20. Die Schweiz vertraten Alessandro Couco – Olga Kosareva auf Platz 31.

WDSF-Amateure Weltmeisterschaft 2016 Standardtänze am 12.11.2016 in Aarhus

Bei der WM Standard 2016 der WDSF-Amateure waren 74 Tanzpaare am Start. Herausragend wieder aus deutscher Sicht Simone Segatori – Annette Sudol als Vize-Weltmeister. Hier ein Bericht über diese WM 2016 Standardtänze in Aarhus, Dänemark.

  1. Dmitry Zharkov – Olga Kulikova aus Russland – 191,429 Punkte
  2. Simone Segatori – Annette Sudol aus Deutschland – 191,286 Punkte
  3. Evaldas Sodeika – Ieva Zukauskaite aus Litauen – 181,971 Punkte
  4. Vaidotas Lacitis – Veronika Golodneva aus Litauen – 177,257 Punkte
  5. Francesco Galuppo – Debora Pacini aus Italien – 176,957 Punkte
  6. Bjorn Bitsch – Ashli Williamson für Dänemark – 174,057 Punkte

Aus Deutschland waren außerdem für den DTV am Start Anton Skuratov – Alena Uehlin auf Platz 7. Für den ÖTSV in Österreich kamen Vasily Kirin – Ekaterina Prozorova auf Platz 8 und das 2. Tanzpaar aus Österreich Klemens Hofer – Barbara Westermeyer auf Platz 42.

WDC Amateur League WM 10 Tänze 2016 am 19.11.2016 Linz

Bei der WM 10 Tänze der WDC Amateur League waren am 19.11.2016 in Linz waren 17 Tanzpaare am Start. Die Platzierungen im WM-Finale:

  1. Andrei Kitsun – Yuliya Krepchuk aus Weißrussland
  2. Ilia Mazurov – Vasilina Belomestnova aus Russland
  3. Dmitry Kapusta – Iaroslava Satalkina aus Russland
  4. Marcin Rosinski – Katarzyna Wdowicz aus Polen
  5. Freythor Ossurarson – Sophie Webb aus Großbritannien
  6. Bartosz Lech – Kornelia Kopaczynska aus Polen

Aus Österreich kamen Kostya und Nadja Panchenko aus Platz 12. Tanzpaare aus Deutschland und der Schweiz waren nicht am Start.

DTV – Deutsche Meisterschaft 2016 Formationen 12.11.2016 Bamberg

Die Deutsche Meisterschaft 2016 der Formationen Standard und Latein fand am 12. November 2016 in Bamberg statt. Der Braunschweiger TSC holte sich wieder den Meister-Titel der Standard-Formationen und der GGC Bremen konnte seinen Titel erneut verteidigen. Hier die wichtigsten Ergebnisse:

Ergebnis DM 2016 Standard-Formationen

  1. Braunschweiger TSC – 35,000 Punkte
  2. TSC Schwarz-Gold Göttingen – 33,500 Punkte
  3. 1.TC Ludwigsburg – 33,114 Punkte
  4. TSC Rot-Gold Casino Nürnberg – 30,386 Punkte
  5. TC Bernau
  6. TSC Grün-Weiß Braunschweig

Ergebnis DM 2016 Latein-Formationen

  1. Grün-Gold-Club Bremen A-Team – 35,914 Punkte
  2. FG TTC Rot-Weiss-Silber Bochum – TSZ Velbert – 34,000 Punkte
  3. Blau-Weiss Buchholz – 32,743 Punkte
  4. Grün-Gold-Club Bremen B-Team – 31,671 Punkte
  5. FG Aachen – Düsseldorf
  6. TC Ludwigsburg

Tanzturniere Ergebnisse November 2016

Austrian Open Championships 2016 – World Open Latein

Beim World Open Latein – Turnier im Rahmen der AOC 2016 waren 89 Tanzpaare am Start. Hier der Endstand vom Finale:

  1. Timur Imametdinov – Nina Bezzubova aus Deutschland
  2. Andrea Silvestri – Martina Varadi aus Ungarn
  3. Timur Yusupov – Sofia Kharina aus Russland
  4. Guillem Pascual – Rosa Carne aus Spanien
  5. Malthe Brinch Rohde – Sandra Sorensen aus Dänemark
  6. Maxim Stepanov – Ksenya Rybina aus Deutschland

Außerdem dabei waren vom DTV aus Deutschland Artur Balandin – Anna Salita auf Platz 8, Cseke Zsolt Sandor – Malika Dzumaev auch auf Platz 8, Fabian Taeschner – Darja Titowa auf Platz 21, Lars Erik Pastor – Natalia Szypulska auf Platz 25, Mikael Tatarkin – Anja Pritekelj auf Platz 30, Vinzenz Doerlitz – Albena Daskalova auf Platz 37 und weitere ab Platz 49.

Aus Österreich waren in Wien Gustavs Ernests Arajs – Katharina Würrer auf Platz 12, Hinor Sebesi – Jaroslava Huber auf Platz 16, Andreas Juttner – Renata Smidova auf Platz 37, Christoph Holczik – Eva Fus auch auf Platz 37 und weitere ab Platz 49. Aus der Schweiz Davide Corrodi – Cinzia Dalla Vecchia auf Platz 56.

Austrian Open Championships 2016 – World Open Standard

Beim World Open Standard – Turnier im Rahmen der AOC 2016 waren 93 Tanzpaare am Start. Hier der Endstand vom Finale:

  1. Vaidotas Lacitis – Veronika Golodneva aus Litauen
  2. Vasily Kirin – Ekaterina Prozorova aus Österreich
  3. Alexey Glukhov – Anastasia Glazunova aus Russland
  4. Madis Abel – Aleksandra Galkina aus Estland
  5. Vadim Shurin – Anastasia Meshkova aus Russland
  6. Tomas Fainsil – Violetta Posmetnaya aus Litauen

Außerdem dabei waren vom DTV aus Deutschland Valentin und Renata Lusin auf Platz 8, Anatoliy Novoselov – Tasja Novoselov-Schulz auf Platz 9, Emil-Daniel Leonte – Kristina Limonova auf Platz 27, Daniel Radu – Anne Weber auf Platz 27, Alexandru Ionel – Isabel Tinnis auf Platz 35, Dominik Kirchniawy – Maria Novikova auf Platz 38, Martin Schmiel – Carolin Queck auch auf Platz 38 und weitere ab Platz 49.

Aus Österreich waren in Wien , Klemens Hofer – Barbara Westermayer auf Platz 27, Vaclav Malek – Catharina Dvorak auf Platz 34 und weitere ab Platz 49. Aus der Schweiz Mikhail Rybalkin – Mariia Timofeeva auf Platz 69.

Mehr aktuelle Meldungen u.a. zu Tanz-Meisterschaften findet Ihr in unserem Tanzsport-Magazin oder Ihr klickt auf eines der Stichworte, die unter jedem Artikel stehen. Neu ist auch unsere Übersicht über alle sportlichen Meldungen im Magazin unter Sport.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *