Tanzsport – Panke-Pokal in Berlin-Pankow am 30. Juni 2012

Autor(in): | aktualisiert am: 2.07.2012

Tanzsportler der Hauptgruppe A - D schwitzen am Pankower Bürgerpark

Niels Hoppe - Annalena Franke - Tanzsport-Panke-Pokal Berlin Juni 2012

Berlin-Pankow. Der Sommer-Panke-Pokal 2012 im Tanzsport hatte den Sommer nicht nur im Namen. Auch die Temperaturen beim Tanz-Turnier des Turnier-Tanzkreises Am Bürgerpark e.V. ließen nicht vergessen, in welcher Jahreszeit wir uns befinden.

Außerdem sind Ferien in Berlin, so dass ein paar weniger Tanzpaare den Weg in das Pankower Tanz-Kleinod in der Kreuzstraße fanden, als die Veranstalter sich das gewünscht hatten. Die Standard- und Latein-Tänzer der A- bis D-Klasse waren gerufen, ihre Leistungen zu messen.

Doch die Sonne schien nicht nur draußen. Am Eingang hatte Herr Liepelt vom TTK Am Bürgerpark jene im Herzen und begrüßte Tänzer und ankommende Besucher auf’s Herzlichste.

Leider waren das viel zu wenige Besucher. Die Berliner sind von kulturellen Höhepunkten recht verwöhnt. Da ist es nicht einfach, auf ein solches Tanzturnier aufmerksam zu machen. Ein Umstand, den die Pankower Veranstalter mit vielen anderen hier teilen.

Die teilnehmenden Tanzpaare kamen überwiegend aus Berlin.

Mike Meinert - Alina Mißfeldt aus Norderstedt beim Tanzsport-Panke-Pokal Berlin Juni 2012

Die weiteste Anreise hatten wohl Mike Meinert – Alina Mißfeldt vom TTC Savoy Norderstedt, die in der Hauptgruppe A Latein starteten und dort den 2. Platz belegten, obwohl sie meiner Meinung nach das harmonischere Tanzpaar waren, eleganter tanzten und deshalb den ersten Platz verdient gehabt hätten.

Die beiden Tänzer aus dem Hamburger Norden sind mir noch gut von der letzen Deutschen Meisterschaft Standard in Nürnberg in Erinnerung, u.a. weil Alina dort eines der schönsten Kleider trug (das gestern war auch hübsch!).

Bei den Erstplatzierten in diesem Wettbewerb, André Brandewiede – Aminata Diarra vom TSC Blau-Silber Berlin, hatte ich beim Tanzen ein wenig Sorge um das Wohlbefinden von Aminata. Nicht, dass die zerbrechlich wirkte, aber die Führung von André Brandewiede ist doch recht „fest“. Der Arm bliebt zum Glück dran und die Wertungsrichter sahen dieses Tanzpaar mehrheitlich vorn.

Das „Stockerl“ in dieser Klasse komplettierten Christopher Hopfe – Marieke Heinrich vom Creativ Club Berlin.

Steffen Hentschel - Lilian Hejjas - Tanzsport-Panke-Pokal Berlin Juni 2012

Auch von etwas weiter her kamen Marco Struckmann – Nina Gawert vom Tanzsportzentrum Leipzig. Die Reise hat sich gelohnt, denn das Tanzpaar entschied erst die Hauptgruppe C Latein für sich und anschließend gleich noch die Hauptgruppe B. Die Gewinner eines Wettbewerbs können regelmäßig noch in der nächsthöheren Turnierklasse starten…

Im Standard-Turnier der Hauptgruppe A gewannen Niels Hoppe – Annalena Franke von Rot-Gold Berlin (erstes Foto oben). An diesem Sieg gibt es gar nichts zu deuteln, sie waren das beste Standard-Paar an diesem Nachmittag!

Einen schönen Erfolg ertanzten sich auch Steffen Hentschel – Lilian Héjjas vom TSC Blau-Silber Berlin. Das Tanzpaar konnte nach einem überzeugenden Sieg in der Hauptgruppe B Standard in der Hauptgruppe A zusätzlich den 2. Platz belegen.

Bei den Standard-Tänzern der Hauptgruppe A konnten Thomas Stark – Julia Hertel vom ausrichtenden TTK Am Bürgerpark den 3. Platz erreichen. Karsten Samaschke – Friederike Zelke vom selben Verein wurden Vierte.

Sergej Sonnemann - Sarah Wieser - Tanzsport-Panke-Pokal Berlin Juni 2012

Den 2. Platz in der Hauptgruppe B Standard belegten Sergej Sonnemann – Sarah Wieser vom TSZ Blau-Gold Berlin. Dieses junge Tanzpaar hat mir auch gut gefallen und deutlich Potential nach oben! Vielleicht fehlt noch etwas die Courage oder auch die Routine, in den Endpositionen klarer zu sein oder sich bewusst in den Mittelpunkt zu tanzen. Nur Mut!

Dritte in der Hauptgruppe B Standard wurden Stefan Hoffmann – Natascha Winterfeld, ebenso vom TSZ Blau-Gold Berlin.

Herzlichen Glückwunsch von Salsango an alle Gewinner und Platzierten!

Mehr aktuelle Neuigkeiten findet Ihr immer unter Tanzsport-News – oder Ihr klickt auf eines der Stichworte, die unter jedem Artikel stehen. Immer einen Besuch wert ist sicher unsere Magazin-Startseite.

Wer Interesse hat, für Salsango über Turniere wie dieses zu berichten, schreibt bitte an redaktion@salsango.de oder ruft an unter 0177-7866774.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *