Buch für stille Stunden: Das Café der kleinen Wunder von Nicolas Barreau

Autor(in): | aktualisiert am: 18.04.2017
Buch Das Café der kleinen Wunder von Nicolas Barreau

Buch Das Café der kleinen Wunder von Nicolas Barreau

Was für eine schöne kleine Geschichte ist “Das Cafe der kleinen Wunder” von Nicolas Barreau! Genau das Richtige für die Wiese im Park, die Stunden am Strand abseits des Trubels oder laue Sommerabende im Garten oder auf dem Balkon.

Wichtig: Man braucht eine gewisse Ungestörtheit und muss sich einlassen können. Die Geschichte rast nicht von einem Ort zum nächsten, erklimmt nicht ständig neue Gipfel und strebt auch nicht erkennbar zielstrebig auf den einen Moment zu, an dem alles explodiert, sich erklärt, in sich zusammenbricht oder sich doch als ganz anders erweist.

Erzählt werden in dem Buch “Das Cafe der kleinen Wunder” Tage aus dem Leben von Eleonore Delacourt, einer jungen Frau, die aus einer traditionsgestrengen Familie stammt, sich für Philosophie und Bücher erwärmt und eher in sich gekehrt lebt. Dazu passt ihre Schwärmerei für ihren Professor, die jedoch unerfüllt bleibt. Als ihr das klar wird, bricht sie für ein paar Wochen auf nach Venedig, um Abstand zu ihrem bisherigen Leben zu gewinnen und einen Neuanfang zu wagen. Dort gelingt aber nicht nur das, sondern sie wird auch mit einer bisher unbekannten Geschichte ihrer Großmutter konfrontiert, die sie so geradezu auf ihrer Reise in ein neues Leben zu begleiten scheint.

Wenn man häufiger solche Bücher liest, wie “Das Cafe der kleinen Wunder“, kann man natürlich und immer wieder bestimmte Dinge voraussehen, die im Verlauf der Geschichte eine Rolle spielen werden. Doch möchte man gerade wegen vieler Kleinigkeiten und einer gewissen Langsamkeit das alles immer weiter miterleben. Für dieses Buch stimmt einmal das viel zitierte “Der Weg ist das Ziel”. Die besondere Erzählweise von Nicolas Barreau, was ein Pseudonym für eine Frau sein soll, macht das möglich und bereitet Freude – wenn man sich darauf einlässt und ähnlich wie die Protagonistin nicht zu sehr vom alltäglichen Stakkato ständiger neuer, mal mehr und oft weniger wichtiger Nachrichten, durch den Tag peitschen lässt.

Es gibt das Buch “Das Cafe der kleinen Wunder” als gebundene Ausgabe für 20 € oder als Taschenbuch für 9,99 €. Die Kindle-Edition kostet derzeit 15,99 € und im audible-Abo ist für das Hörbuch ein Guthaben fällig. Hier bei amazon erreicht man diese Varianten alle.

Nicolas Barreau hat davor schon einige andere Bücher veröffentlicht, die im Duktus ähnlich ein sollen.

Mehr Buch-Empfehlungen finden Sie in unserer Bücher-Kiste. Haben Sie auch einmal Lust, bei uns ein Buch vorzustellen? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an redaktion@salsango.de. Wir würden uns freuen!

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.