Der modische Mann von heute – diese 10 Kleidungsstücke hat er im Schrank

von: | aktualisiert am: 2.11.2015

Basics in der aktuellen Männermode

Männermode - Diese 10 Kleidungsstücke braucht der Mann - Collage

Männermode – Diese 10 Kleidungsstücke braucht der Mann – Collage

Blickt man in Kleiderschränke deutscher Männer, dann wird man in der heutigen Zeit bei vielen Männern sehr viele und modische Bekleidungsstücke entdecken. Der moderne Mann ist heute nicht mehr der Mode-Muffel von einst, hat die Mode und schöne Bekleidung längst für sich entdeckt. Trotzdem hat sich nichts daran geändert, dass eine gewisse Grundausstattung im Kleiderschrank hilft, jeden Tag und zu unterschiedlichen Anlässen „perfekt“ gekleidet zu sein. Aus Sicht einer Frau sind das die folgenden 10 Must-Haves, die jeder Mann in sein Eigen nennen sollte:

1. Eine Auswahl an Hosen

Für so manchen Mann ist schon die passende Jeans einfach die ideale Hose. Das ist in der aktuellen Männermode auch gar nicht falsch (siehe Pkt. 10). Doch wäre es schade, würde der Mann sich damit schon zufrieden geben, denn es gibt es heute die große Auswahl an Hosen für den Mann. Wenigstens eine tolle Stoffhose in gedeckter Farbe sollte Mann auf alle Fälle kaufen. Chino, Schurwolle oder auch Leinen sind Alternativen, mit denen der Mann immer gut gekleidet sein kann. Wer mehr will, hat von jeder Variante ein Exemplar im Schrank.

2. Ein Anzug muss sein

Manche Männer tragen beruflich bedingt regelmäßig Anzug. Aber auch in der Freizeit kann der Anzug immer eine tolle Kleidung sein. Man muss nicht immer Krawatte zum Anzug tragen. Ein offener Hemdkragen kann sehr lässig wirken. Und ein modernes Anzug-Jacket kann man auch einmal mit einer dunklen Jeans kombinieren. Für den klassischen Modefan sind Anzüge in den Farben Dunkelgrau oder Dunkelblau ein Must Have. Aber wer mutiger ist, der kann sich auch an einen Anzug in anderer Farbe wagen und ihn zu seiner Lieblingskleidung für eine Saison machen. Der Nachteil ist, dass man die häufiger wechseln muss, wenigstens einmal in der Saison, während man mit dunkelblau oder dunkelgrau viele Jahre Freude haben wird.

Achten sie auch auf das Material. Hier sind ein paar Euro mehr meist gut investiert!

3. Der Trenchcoat

Viele Männer tragen gerne einen Mantel. Hier ist für den Herbst ein zeitloser Klassiker wie der Trenchcoat immer eine gute Wahl. Da man ein Kleidungsstück, wie einen Mantel, nicht in jeder Modesaison neu kaufen muss, ist der Mann mit diesem Mantel stets gut gekleidet und er unterliegt keinem Mode-Diktat. Achten Sie aber auch hier auf das Material, auf die Fütterung und aus modischen Gründen auf Länge, denn vor allem die ändert sich mit der Zeit immer wieder. Hier ist ein Mittelweg oft der richtige für ein mehrjähriges Vergnügen mit dem gleichen Mantel.

4. Das Karohemd

Auch wenn viele Frauen dieses Hemd nicht gerne im Kleiderschrank des Mannes sehen, so erfreut sich das Karohemd wieder großer Beliebtheit, dass selbst die Mode-Designer das beliebteste Männerhemd wieder zu einem Mode-Hit machen. Achten Sie ein bisschen auf aktuelle Farben, die Ihnen stehen und die Größe der Karos sollte mit zunehmender Leibesfülle abnehmen.

5. Das weiße Hemd

Gibt es Hemden auch in vielen tollen Farben – derzeit sind die gedeckten Farben modern -, so sollte jeder Mann doch mindestens ein weißes Hemd im Kleiderschrank haben. Das weiße Hemd ist die richtige Lösung für viele Gelegenheiten: Zum Anzug gibt es für alle, die nicht berufsmäßig Anzugträger sind, kaum eine vergleichbare Alternative. Und jedes scheinbar informelle Outfit wird von einem weißen Hemd ein Stück ein Stück schicker und durch den Bruch vielleicht sogar besonders lässig. Tanzabend, Familienfeier, Theater-Besuch oder Vorstellungsgespräch – es gibt unzählige Gelegenheiten, mit einem weißen Hemd einen guten Eindruck hinterlassen.

6. Kopfbedeckung als modisches Accessoire

Hut und Mütze haben als Kopfbedeckung für viele Männer wieder an Attraktivität gewonnen. Die Modetipps für Männer bei Fashion ID meinen gar, dass der Mann von heute seinen Kopf bedecken sollte. Gut, beim Freiluftsport in der kommenden kalten Jahreszeit ist das keine Diskussion. Sonst gibt es die Männer, die Hut oder Mütze quasi immer tragen, während andere sich kaum damit anfreunden können.

7. Die Lederjacke

Die Lederjacke ist ein Klassiker aus der jüngeren Mode-Geschichte für Männer. Kaum ein anderes Kleidungsstück in der Männermode ist so sehr mit Emotionen verbunden, wie die Lederjacke. Trapper, Biker oder Flieger sind klassische Figuren, die man damit in Verbindung bringt. Derzeit ist die Lederjacke wieder so modern, dass Mann und sogar Frau kaum ohne sie auskommt. Greift man nach zeitlosen Schnitten und hochwertigen Ledern, wird man viele Jahre Freude an seiner Lederjacke haben, auch wenn die Moden sich wieder anderen Hits zuwenden werden. Aktuell sind auch viele Leder-Imitate im Handel, die so gut und zugleich preiswert sind, dass mancher sich so eine Jacke leisten kann, der bisher aus finanziellen Gründen daran vorbei gegangen ist.

8. Die Männersocke

Für manche Männer sind Socken ein eher notwendiges Übel, für andere eine weitere Möglichkeit, sich modisch auszudrücken. Zu welcher Spezies man sich auch zählen mag, ist die Männersocke heute auch eine, mit der man sich für unterschiedliche Gelegenheiten funktional passend kleidet. Eine Anzugsocke ist fein und sehr lang oder gleich ein Kniestrumpf -schwarz oder farblich auf andere Accessoires abgestimmt – auf welches, da gehen die Meinungen auseinander. Im Sport trägt man Lauf- oder Tennissocken oder was es sonst Sportsocken gibt.

9. Unterwäsche

Jeder Mann liebt Frauen in ordentlichen, modernen Dessous. Also sollte Mann auch solche Unterwäsche tragen und in ausreichender Anzahl im Kleiderschrank haben. Viele Designer haben den Markt längst für sich entdeckt und bieten Männer-Unterwäsche in vielen Variationen an. Ein Unterhemd gehört zu vielen Outfits dazu, auch wenn man es nicht sieht. Manchmal stört es aber auch das Erscheinungsbild oder man sollte darauf achten, dass der Ausschnitt so tief ist, dass ein lässig weiter aufgeknöpftes Hemd nicht durch ein hervor lugendes Unterhemd spießig wird. Bei den Unterhosen könnte man ausgedehnte Diskussionen führen… Für manche sind weite Boxer-Shorts ein Muss, andere schwören auf eng anliegende Exemplare unterschiedlicher Länge. In jedem Fall hilfreich ist auch hier der Griff zu hochwertigen Materialien und Schnitten. Aber nicht bei jeder Unterhose muss ein Designer-Logo auf dem Bund prangen.

10. Die Jeans

Die Jeans gehört zum Mann wie sein liebstes Hobby und wird von ihm gerne in der Freizeit getragen. Inzwischen gibt es bei den Jeans längst auch Klassiker, die jeder kennt und jeder mag. Die moderne Jeans mit einem passenden Schnitt kennt aber auch Unterschiede zum zeitlosen 501-Format. Derzeit rutscht der Bund wieder höher und die Hosenbeine werden weiter. Bei den Waschungen wird man sich ein bisschen am Einsatzzweck orientieren. Je dunkler die Hose ist, umso offizieller kann der Anlass sein. Starke Waschungen oder gar die derzeit sehr beliebten Destroyed Jeans sollte man der Freizeit vorbehalten.

Mehr solche Artikel finden Sie unter unseren Ratgebern oder in unseren Kategorie Lifestyle oder Mode.

Bildrechte:

  • die Collage oben stammt von Artikeln von Fashion ID

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.