Geschichten aus der arschlochfreien Zone

von: | aktualisiert am: 16.05.2019
Dieter Moor - Geschichten aus der arschlochfreien Zone

Dieter Moor - Geschichten aus der arschlochfreien Zone

Dieses Buch muss man haben! Dieter Moor – „Was wir nicht haben, brauchen Sie nicht: Geschichten aus der arschlochfreien Zone“. Ein Schweizer zieht mit seiner Frau aus einem beschaulichen Schweizer Vor-Alpen-Dorf auf’s triste Brandenburger Land des Berliner Speckgürtels. Das stimmt, wollte man das Buch beschreiben – und doch liegt es so weit daneben, denn dieses Buch ist so viel mehr!

Mit vielen Geschichten und Bildern schreibt Dieter Moor von seinen Vorurteilen gegenüber den Brandenburgern, die bald vollständig gebrochen werden, zeichnet ein Bild von der Schweizer modernen Scheinwelt und Kleinbürgerlichkeit, erzählt Geschichten über sich und solche, die er erlebt oder die ihm erzählt werden; macht neugierig, legt den Blick auf das Wesentliche frei, „erdet“ den geneigten Leser – dabei oft (selbst-)ironisch, dass man es kaum beschreiben kann.

@2011: Das neue Buch von Dieter Moor wird sich verzögern – voraussichtlich auf Sommer 2012.

 „Eines der Bücher, von dem man sich wünschte, es sei noch nicht zu Ende!“ So ähnlich hat es ein Freund ausgedrückt. Ich kann es nicht besser!

Nicht zögern! Kaufen!

An der Aktualität dieses Buches hier hat sich nichts geändert. Seiner Zuneigung zum Brandenburger Land und den Menschen dort verleiht Dieter Moor inzwischen auch in der Sendung „Bauer sucht Kultur“ im rbb Ausdruck.

Mehr empfehlenswerte Bücher findet Ihr immer in unserer Bücher-Kiste.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:





Ein Kommentar zu “Geschichten aus der arschlochfreien Zone”



  • Nicht zögern – Kaufen!

    Dem kann ich mich nur anschließen, und es fält mir darüber hinaus sehr schwer, nicht noch mehr zu verraten.

    Ein Buch mit dem berüchtigten „Habenwollenfaktor“!

    Sven G.

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.