Modetrends 2020: Was kommt, was bleibt und was geht

Autor(in): | aktualisiert am: 31.01.2020
Mode 2020 - Was kommt, was bleibt, was geht

Mode 2020 – Was kommt, was bleibt, was geht – Foto: Tamara Bellis auf Unsplash

Das Jahr hat zwar gerade erst begonnen, doch die Mode-Trends für 2020 wurden bereits im vergangenen Sommer und Herbst auf den Laufstegen der Fashionweeks präsentiert. Dabei gab es viele Neuerungen, aber auch einiges Altbekanntes zu entdecken. Wer also im laufenden Jahr modisch unterwegs sein möchte, muss seine Garderobe nicht vollständig erneuern. Es lohnt sich dennoch ein Blick auf die Trends der vergangenen Jahre, welche im Jahr 2020 endgültig gehen und somit von der Bildfläche verschwinden:

Was wird in der Mode 2020 ersetzt durch neue Trends?

Die Sock Boots haben sich in den vergangenen Jahren eines Revivals erfreut. Als elegante Klassiker wurden sie gerne zu Kleidern und Röcken, aber auch hochgekrempelten Jeans kombiniert. Nun müssen diese allerdings erst einmal im Schuhschrank verschwinden – jedenfalls bis zu ihrem nächsten Comeback.

Im Jahr 2020 schmücken stattdessen die sogenannten Chunky Boots die Damenfüße. Sie präsentieren sich klobiger, dafür aber auch moderner und jugendlicher. Besonders gerne werden sie als Stilbruch zum sonst schicken Outfit kombiniert. Prinzipiell sind der eigenen Kreativität dabei aber vor allem an kalten oder nassen Tagen keine Grenzen gesetzt.

Die Satin-Röcke waren nur eine Saison „in“, eroberten dafür aber die Welt im Sturm. Dennoch werden sie im Frühling und Sommer 2020 nicht wieder aus dem Schrank geholt. Stattdessen weicht der Trend etwas weiteren Plissee-Röcken sowie -Kleidern, die gerne bis zu den Knöcheln reichen und diese umspielen dürfen. Je nach Geschmack, geht es dabei farbenfroh oder sexy mit Schlitzen an den Beinen zu.

Dieser Abschied wird für viele Frauen schmerzhaft: Die Skinny Jeans hat sich als Klassiker im Kleiderschrank nun über ein Jahrzehnt gehalten, doch schon seit mehreren Jahren kündigt sich ihre Ablösung an. Noch ist sie zwar kein absolutes „No-Go“, doch wird sie im Jahr 2020 endgültig den Marlenehosen, Cargo-Pants und Slouchy Jeans weichen.

Marlene-Hosen werden in der Mode 2020 wieder modern

Marlene-Hosen werden in der Mode 2020 wieder modern – Foto: Alex Hddife auf Unsplash

Der wohl umstrittenste Trend der vergangenen Jahre waren die Neonfarben. Sie wurden zwar dezenter kombiniert als noch in den 80er Jahren, trotzdem ging es schrill zu im Kleiderschrank. Auch diese kommen wohl vorerst nur noch beim Karneval oder bei Mottopartys zum Einsatz, wohingegen 2020 die Farbe Blau dominiert. Vor allem das strahlende „Classic Blue“ wird daher gerne als Hingucker eingesetzt. Besonders Mutige kombinieren sogar mehrere blaue Kleidungsstücke miteinander.

Diese Trends bleiben auch in der Mode 2020 angesagt

Zwar kündigt sich beim Animal Print ebenfalls bereits an, dass dieser nicht mehr allzu viele Jahre andauern wird. Doch Fans der tierischen Muster können ihre Leidenschaft im Jahr 2020 noch einmal ausleben. Vor allem in Form von Faux Fur Jacken oder Mesh Kleidern macht der Print noch eine gute Figur, wie eines der bekanntesten und am schnellsten wachsenden Labels Europas beweist.

Weiterhin sehr beliebt und eine perfekte Kombination zur Marlenehose sind die Bralettes. Sie können an heißen Tagen als einziges Oberteil getragen werden, doch auch das dezente Durchblitzen unter einer durchsichtigen Bluse oder einem weit ausgeschnitten Pullover sind beliebte Varianten. Sie dürfen in diesem Jahr gerne auffällig gestaltet sein, beispielsweise aus Samt oder Spitze.

Jeans-Kombinationen und Bralettes sind ein Mode-Trend 2020 - einzeln oder auch miteinander kombiniert

Jeans-Kombinationen und Bralettes sind ein Mode-Trend 2020 – einzeln oder auch miteinander kombiniert – Foto: Luiz Felipe auf Unsplash

Nach wie vor tragbar ist auch alles, das „Milkshake-Farben“ ist, wie der Trend so schön heißt. Dahinter verstecken sich sanfte Pastelltöne wie Hellblau, Rosa oder Flieder. Sie werden im Jahr 2020 miteinander kombiniert – für den farbenfrohen Look, der sich besonders an lauen Frühlings- und warmen Sommertagen hervorragend macht.

Obwohl die Neonfarben ausgedient haben, bleibt ein anderer Trend aus den 80ern im Jahr 2020 bestehen, der nicht minder umstritten ist: die Schulterpolster. Sie schmücken in erster Linie Blazer und Jacken, aber sogar Pullover mit dem androgynen Schnitt sind mittlerweile erhältlich.

Um das Ganze etwas femininer wirken zu lassen, kommen auch weiterhin Taillengürtel zum Einsatz. Sie können zu den Trenchcoats & Co mit Schulterpolster kombiniert werden, aber auch zu Westen oder Kleidern. Prinzipiell machen sich die schmalen Gürtel in der aktuellen Saison zu beinahe jedem Kleidungsstück gut.

Wenn es um die Frage der Farben geht, bleibt Creme als Trendfarbe erhalten. Bereits im vergangenen Jahr schmückte sie vom Bodysuit bis zur Tasche viele verschiedene Kleidungsstücke sowie Accessoires. In diesem Jahr stellt sie vor allem zur Trendfarbe Blau eine geeignete sowie gleichermaßen elegante Kombination dar.

Und zuletzt hat sich in der vergangenen Saison bereits das Comeback der 70er angekündigt, das im Jahr 2020 noch mehr in den Vordergrund treten wird. Vor allem Klassiker aus damaligen Zeiten wie Bundfaltenhosen oder Schluppenblusen werden neu interpretiert und bevorzugt zu weiteren Hosen kombiniert.

Was kommt in der Mode 2020 Neues in den Kleiderschrank?

Einige Neuerungen wird es natürlich auch geben, wie die Designer auf der Berliner Fashionweek 2019 bereits bewiesen haben. Dabei sind vor allem die floralen Muster ins Auge gestochen, welche das Jahr 2020 bunter gestalten werden. So sind Kleider und die angesagten Plissee-Röcke eine tolle Wahl, werden nun aber auch auf Blusen, Hosen oder sämtlichen weiteren Kleidungsstücken getragen.

Neben den 70ern erleben im aktuellen Jahr auch die 90er ihre Rückkehr. Das gilt vor allem für Scrunchies, also die breiten Haargummis in bunten Farben, die häufig aus Samt gefertigt sind. Aber selbst Plateau-Boots sind wieder „in“, wenn auch in abgemilderter Form. Gerne werden die angesagten Chunky Boots mit einem kleinen Plateau-Absatz versehen und stellen somit eine modische Kombination beider Trends dar. Dass die 90er im Jahr 2020 vor allem die Accessoires dominieren, macht zudem der Hang zu bunten Sonnenbrillen und großen Haarklammern deutlich, welcher derzeit unter den Influencern zu erkennen ist. Last but not least, rundet der altbekannte „Bucket Hat“ das Comeback dieses Modejahrzehnts ab.

Der „Canadian Tuxedo“ ist ein Freizeitlook, bei dem ein Jeanshemd zu einer Jeanshose kombiniert wird. Er war kürzlich auf den Laufstegen vieler Designer zu bewundern und wird daher mit großer Wahrscheinlichkeit im Jahr 2020 zum neuen Trend.

Wenn es um Muster geht, lösen die Polka Dots langsam den Animal Print ab. Sie werden besonders gerne auf eleganten Kleidern in bunten Farben getragen und wirken dadurch verspielt und feminin zugleich.

Polka Dots sind ein Mode-Trend 2020

Polka Dots sind ein Mode-Trend 2020 – Foto: Tamara Bellis auf Unsplash

Doch auch weiße Kleider sind im Sommer 2020 wieder „in“. Das gilt hauptsächlich am Strand über dem Bikini, aber auch als lange Version für einen lauen Abend im Restaurant oder bei einem festlichen Anlass.

Wer sich im Sommer hingegen für Shorts entscheidet, hat jetzt eine Alternative zu den extrem kurzen Jeansshorts, die vor allem junge Frauen nach wie vor gerne tragen. Ab sofort ist nämlich auch die Bermuda-Short wieder ein modisches Highlight. Sie reicht bis zu den Knien, ist jedoch deutlich weiter als eine Radlerhose und damit sozusagen die „Marlenehose des Sommers“. Besonders gerne wird diese zu einem Top oder einer Bluse kombiniert.

Bei den Schuhen wandelt sich die Silhouette im Jahr 2020 langsam von spitz zu eckig – jedoch sind in der Übergangsphase noch sämtlich Zwischenstufen erlaubt. Stiefel und Stiefeletten mit eckiger Form sind somit eine perfekte Alternative zu den „Chunky Boots“, wenn das Outfit etwas eleganter oder klassischer anmuten soll.

Und zuletzt ist Leder der Megatrend im Jahr 2020. Es wird zwar nach wie vor gerne als klassische schwarze Lederjacke oder Lederhose getragen, darf nun aber auch vor allem eines sein: bunt. Rot, grün oder blau gibt es die Kleidungsstücke in der aktuellen Saison und diese werden sogar gerne miteinander kombiniert. Ein Trend für Mutige, der aber auch zu dezenteren Looks heruntergebrochen werden kann und somit zum besonderen Hingucker wird.

Fazit und Ausblick

Das Jahr 2020 wird also spannend, wenn es um die Frage nach den aktuellen Modetrends geht und viele bestehende Kleidungsstücke im Schrank können behalten oder kurzerhand neu kombiniert werden, um eben doch noch „in“ zu sein. Und bei den anderen Lieblingsklamotten lautet das Motto: Einfach warten…denn früher oder später kommen gewiss auch diese zurück!

Mehr solche Artikel findet ihr bei uns unter unseren Ratgebern oder in unseren Kategorien Mode oder Lifestyle.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.