Neujahrskonzert 2018 Wiener Philharmoniker, Ballett und Riccardo Muti

Autor(in): | aktualisiert am: 31.12.2018

Neujahrskonzert Wien 2018, Dirigent Riccardo Muti: Strauß-Musik ist wie Magie

Neujahrskonzert 2018 Wiener Philharmoniker, Ballett und Riccardo Muti

Neujahrskonzert 2018 Wiener Philharmoniker, Ballett und Riccardo Muti – Foto: ORF – Roman Zach-Kiesling

Wien. Das Neujahrskonzert 2018 der Wiener Philharmoniker am 1.1.2018 ist ein Besonderes. Natürlich ist jedes Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker etwas Besonders. Aber diesmal dirigiert Dirigent Riccardo Muti das Neujahrskonzert bereits zum 5. Mal – und der ORF überträgt nun schon zum 60. Mal das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker in alle Welt.

Diese Ausschweifung ist keine Übertreibung, denn Zuseher und Zuhörer aus 95 Länder auf allen Kontinenten dieser Erde sind dabei, wenn im Großen Saal des Wiener Musikverein nun schon zum 78. Mal die Instrumente zum traditionellen Neujahrskonzert in Wien erklingen. Natürlich wird es auch wieder Ballett mit den Solistinnen und Solisten des Wiener Staatsballetts geben. Davon finden Sie hier im Artikel auch einige Fotos.

Das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker beginnt um 11.15 Uhr im Großen Saal des Wiener Musikvereins und wird live übertragen in ORF 2 in Österreich, im ZDF in Deutschland und im SFR in der Schweiz.

Riccardo Muti - 2018 Dirigent Neujahrskonzert Wiener Philharmoniker

Riccardo Muti – 2018 Dirigent Neujahrskonzert Wiener Philharmoniker – Foto: ORF – Roman Zach-Kiesling

Dirigent Riccardo Muti, dessen Zusammenarbeit mit den Wiener Philharmonikern schon 1971 begann, hatte 1993 das Konzert das erste Mal dirigiert, also vor 25 Jahren. Der gebürtige Italiener wird das Konzert auch auf besonder Weise italienisch prägen. Neben den nicht wegzudenkenden Kompositionen der Strauß-Dynastie gibt es zum ersten Mal übrigens den “Myrthenblüten-Walzer” von Johann Strauß. Riccardo Muti sagt: „Meine Gefühle für das Neujahrskonzert sind schwer in Worte zu fassen. Wenn man versucht, etwas Großes zu beschreiben, wird es dadurch nur kleiner“.

Wiener Philharmoniker im Wiener Musikverein Neujahrskonzert 2018

Wiener Philharmoniker im Wiener Musikverein Neujahrskonzert 2018 –
Foto: ORF – Roman Zach-Kiesling

Zu einigen Musikstücken gibt es wieder Filmeinspielungen, wie z.B. zu den Jahrestagen 650 Jahre Österreichische Nationalbibliothek, 300 Jahre Porzellanmanufaktur Augarten und 150 Jahre Walzer „Geschichten aus dem Wienerwald“. In der Konzertpause gibt es den Film „Wiener Moderne 1918 · 2018“ von Georg Riha (dazu weiter unten mehr).

Ballett beim Neujahrskonzert 2018 vom Wiener Staatsballett

Ballett beim Neujahrskonzert 2018 der Wiener Philharmoniker

Ballett beim Neujahrskonzert 2018 der Wiener Philharmoniker – im Foto zu sehen Ioanna Avraam, Mihail Sosnovschi, Richard Szabo, Elena Bottaro, Eno Peci, Maria Yakovleva, Francesco Costa, Alice Firenze – Foto: ORF – Günther Pichlkostner

Tradition haben auch die Tanz- und Ballett-Einlagen während des Neujahrskonzertes und deren historische Bezüge. Beide Choreographien für das Wiener Staatsballett stammen von Choreograf Davide Bombana – einem weiteren Italiener (neben dem Dirigenten) -, die wie stets aufwändigen Kostüme der Tänzer von Jordi Roig. Beide sind bereits das 3. Mal in ihrer jeweiligen Funktion für das Ballett beim Neujahrskonzert verantwortlich.

Diesmal tanzen die Tänzerinnen und Tänzer des Wiener Staatsballetts ein Pas de deux zur „Stéphanie-Gavotte“ von Alfons Czibulka im Hietzinger Hofpavillon von Otto Wagner, zum an den 100. Todestag dieses Architekten zu erinnern.

Der 2. Tanz nach dem Walzer „Rosen aus dem Süden“ von Johann Strauß Sohn erinnert an das Ende der Monarchie 1918. Im Schloss Eckartsau, dort wird auch getanzt, unterzeichnete Kaiser Karl seinerzeit die Verzichtserklärung über die ungarischen Regierungsgeschäfte, was als Ende der österreichisch-ungarischen Monarchie gilt.

Tänzer vom Wiener Staatsballett beim Neujahrskonzert Wiener Philharmoniker 2018

Tänzer vom Wiener Staatsballett beim Neujahrskonzert Wiener Philharmoniker 2018 – auf dem Foto Adele Fiocchi, Andrey Teterin, Ioanna Avraam, Mihail Sosnovschi, Eno Peci, Maria Yakovleva, Francesco Costa, Alice Firenze, Richard Szabo, Elena Bottaro – Foto: ORF – Thomas Jantzen

Folgende Tänzerinnen und Tänzer vom Wiener Staatsballett tanzen diesmal beim Neujahrskonzertballett:

Das Duett im Hofpavillon Hietzing tanzen Rebecca Horner – Roman Lazik.

Roman Lazik - Rebecca Horner - Tänzer vom Wiener Staatsballett beim Neujahrskonzert 2018

Roman Lazik – Rebecca Horner – Tänzer vom Wiener Staatsballett beim Neujahrskonzert 2018 – Foto: ORF – Günther Pichlkostner

Auf Schloss Eckartsau tanzen

  • Maria Yakovleva – Eno Peci
  • Ioanna Avraam – Mihail Sosnovschi
  • Alice Firenze – Francesco Costa
  • Elena Bottaro – Richard Szabò und
  • Adele Fiocchi – Andrey Teterin

jeweils paarweise, wie hier angegeben.

Eno Peci - Maria Yakovleva - Tänzer beim Neujahrskonzert 2018 der Wiener Philharmoniker

Eno Peci – Maria Yakovleva – Tänzer beim Neujahrskonzert 2018 der Wiener Philharmoniker – Foto: ORF – Thomas Jantzen

Mihail Sosnovschi - Ioanna Avraam - Tänzer vom Wiener Staatsballett beim Neujahrskonzert 2018

Mihail Sosnovschi – Ioanna Avraam – Tänzer vom Wiener Staatsballett beim Neujahrskonzert 2018 –
Foto: ORF – Günther Pichlkostner

Francesco Costa - Alice Firenze -Tänzer vom Wiener Staatsballett beim Neujahrskonzert 2018

Francesco Costa – Alice Firenze -Tänzer vom Wiener Staatsballett beim Neujahrskonzert 2018 – Foto: ORF – Günther Pichlkostner

Richard Szabo - Elena Bottaro - Tänzer Wiener Staatsballett Neujahrskonzert 2018

Richard Szabo – Elena Bottaro – Tänzer Wiener Staatsballett Neujahrskonzert 2018 –
Foto: ORF – Günther Pichlkostner

Adele Fiocchi und Andrey Teterin vom Wiener Staatsballett beim Neujahrskonzert 2018

Adele Fiocchi und Andrey Teterin vom Wiener Staatsballett beim Neujahrskonzert 2018 – Foto: ORF – Günther Pichlkostner

Wiederholungen Neujahrskonzert 2018 und Rahmenprogramm

Im ORF 2 läuft am 1. Jänner 2018 bereits ab 9.05 Uhr wie stets ein Vorprogramm zum Neujahrskonzert:

  • ab 9.05 Uhr die Dokumentation „Die Königin von Wien – Anna Sacher und ihr Hotel“ und
  • ab 10.00 Uhr die Dokumentation “Meine Ringstraße”
  • ab 10.45 Uhr der traditionelle „Auftakt zum Neujahrskonzert“ (ein Film hinter den Kulissen)

In der Pause um 11.50 Uhr wird der Film “Wiener Moderne 1918 – 2018” gezeigt – “eine Hommage an die Wiener Moderne, welcher in diesem Jahr durch die großen Künstler Otto Wagner, Gustav Klimt, Egon Schiele und Koloman Moser umfassend gedacht wird.”  Dabei musizieren ausgewählte Ensembles der Wiener Philharmoniker “augenzwinkernd” an verschiedenen historischen Wiener Schauplätzen, wie z.B. der Postsparkasse, den U-Bahn-Pavillons, der Otto-Wagner-Kirche und am Nussdorfer Wehr.

Neben der Live-Übertragung des Neujahrskonzertes am 1. Januar 2018 im ZDF und ORF 2 gibt auf ORF III ab 20.15 Uhr die erste Wiederholungbei 3sat am 6. Januar 2017 um 20.15 Uhr eine weitere Wiederholung. Im Radio gibt es auch einige Wiederholungen, die aber regional sehr verschieden ausgestrahlt werden.

CD & DVD vom Neujahrskonzert 2018 Wiener Philharmoniker

Selbstverständlich gibt es auch wieder eine CD vom Neujahrskonzert 2018 der Wiener Philharmoniker, einen mp3-Download, eine Vinyl-Schallplatte und eine DVD sowie Blue-ray.

CD, mp3 und Vinyl-Schallplatte erscheinen am 8. Januar 2018, die DVD und Blu-ray am 26. Januar 2018. Alles kann schon vorbestellt werden, wenn Sie den Links hier im Artikel folgen – hier die reinen Tonmitschnitte (zu CD etc. bei amazon) und hier zu den Bild- und Tondokumenten (zur DVD etc. bei amazon)

Mehr solcher Artikel findet Sie in unserer Kategorie Klassik, unter dem Stichwort Ballett oder allgemeiner unter Unterhaltung.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin: