Richtig angezogen zum Tanzkurs

Autor(in): | aktualisiert am: 28.09.2019
Tanzkurs - Tanzpaar mit Tanzlehrer in der Tanzschule

Tanzkurs – Tanzpaar mit Tanzlehrer in der Tanzschule – Foto: © Kzenon – fotolia.com

Früher oder später nimmt wahrscheinlich jeder einmal an einem Tanzkurs teil – sei es aus Interesse, auf Drängen des Partners oder aufgrund einer bevorstehenden Hochzeit. Doch welche Kleidung soll man zum Kurs anziehen? Muss man zum Tanzen besondere Schuhe tragen? Im Folgenden sollen eine paar Anregungen gegeben werden, sodass Sie beruhigt ihre erste Tanzstunde antreten können.

Kleidung – bequem und atmungsaktiv

Die Frage nach der geeigneten Kleidung quält vor der ersten Tanzstunde so manchen Neuling. Für Singles, die in der Tanzschule auf Partnersuche gehen möchten, ist die Kleiderfrage noch einmal eine besondere Herausforderung. Zum Praktischen will sich der Single auch noch attraktiv vorstellen.

Die Sorgen sind jedoch vollkommen unbegründet, denn in der Regel gibt es keine besondere Kleiderordnung bei Tanzkursen. Meist wird nur empfohlen, dass die Kleidung bequem und luftig sein sollte.

Für Damen empfiehlt sich aufgrund der schöneren Optik vielleicht ein schwingendes Kleid oder ein Rock, doch wer sich darin nicht wohlfühlt, kann auch mit einer Hose nichts falsch machen. Jene Hose sowie schicke Röcke können mit beinahe jedem Oberteil kombiniert werden. Allerdings sollte bei der Wahl des Oberteils bedacht werden, dass man ins Schwitzen kommt und bei der eleganten Drehung auch mal was verrutschen und dann ungewollte Einblicke gewährt werden könnten. Der bewährte Zwiebellook leistet da gute Dienste.

Auch für den männlichen Part gibt es kaum mehr zu beachten. Besonders empfehlenswert sind Hosen und Hemden aus atmungsaktiven Stoffen, die nicht allzu eng sind oder einen Stretchanteil im Stoff haben. Herren, die viel Schwitzen, sollten sich vielleicht ein Wechselhemd oder T-Shirt einstecken.

Apropos: Für beide Tanzpartner ist es empfehlenswert, Stoff-Taschentücher oder ähnliches dabei zu haben, z.B. um sich den Schweiß aus der Stirn wischen zu können. Manche Tanzschüler stecken sich auch kleine Handtücher ein. Vor Papier-Taschentüchern aber wollen wir wenigstens warnen. Weiße Fussel im Gesicht sind wenig attraktiv.

Bei einer Tanzveranstaltung wie dem Tanzball, der in traditionellen Tanzschulen oft am Ende eines Kurs-Zyklus stattfindet, können beide Geschlechter dann zu schicker Kleidung greifen. Das ist oft auch so üblich und der Rahmen nicht selten entsprechend feierlich.

Die Kleider der Damen bei Tanzwettbewerben sind dabei aber nicht der Maßstab. Zwar sind diese besonders elegant und schick, aber auch speziell und oft sehr aufwändig angefertigt, damit die Darbietungen unterstrichen werden und das gute Stück der Dynamik der Vorführung auch standhält.

Das richtige Schuhwerk

Die teuersten Schuhe oder gar spezielle Tanzschuhe müssen es für den ersten Tanzkurs nicht unbedingt sein. Allerdings sollte die Wahl etwas genauer bedacht sein.

Auch hier steht neben dem Halt und der Sohle, die Bequemlichkeit wieder an erster Stelle. Mit einer Ledersohle ist man eigentlich immer auf der sicheren Seite. Es gibt auch geeignete Kunststoff-Sohlen, die aber abriebfest sein müssen. Sonst gibt es Streifen auf dem Parkett.

Dem Tanz-Parkett zuliebe sollten Sie diese Schuhe auch nicht schon auf dem Weg in die Tanzschule getragen, sondern zum Wechseln dabei haben.

Normale Turn- oder gar Laufschuhe sind meist ungeeignet und können sogar zu Verletzungen beitragen. Deren Sohlen sind so aufgebaut, dass Sie einen festen Halt am Boden haben. In der Tanzschule wollen Sie aber oft drehen. Diesen Widerstand könnten Sie nur mit Kraft und zum Schaden Ihrer Gelenke überwinden.

Man kann das zuhause selbst und bitte vorsichtig ausprobieren. Machen Sie einfach ihre Lieblingsmusik laut und versuchen sie ein bisschen ausgelassen zu tanzen und sich zu drehen. Wenn Sie kein Parkett haben, ist Fliesenboden sehr “verräterisch” beim Testen. Können Sie nicht rutschen, nehmen Sie besser ein anderes Paar Schuhe. Spätestens im Vergleich unterschiedlicher Schuhe merken Sie ganz leicht, welcher Schuh der bessere zum Tanzen ist.

Für die Dame bieten sich Schuhe mit einem kleinen Absatz an, da jene sich positiv auf die Körperhaltung auswirken. Das gilt zwar auch für Herren, doch sind die davon nur selten zu überzeugen.

Wer längere Zeit tanzt, greift meist irgendwann nach richtigen Tanzschuhen – besonders Frauen, auch viele Männer. Darüber aber kann man später nachdenken.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.