Styling-Tipps für Mini-, Midi- und Maxiröcke

von: | aktualisiert am: 10.03.2022
Styling-Tipps für Mini-, Midi- und Maxiröcke

Styling-Tipps für Mini-, Midi- und Maxiröcke – Foto: Amelia Bartlett auf Unsplash

Es gibt kein weiblicheres Kleidungsstück als den Rock. Ein Rock ist aber nicht gleich ein Rock. Es gibt zahlreiche Varianten, Längen und Schnittmuster, die den verschiedenen Figuren schmeicheln und sich zu unterschiedlichen Anlässen eignen.

Welche Rock-Längen werden unterschieden?

Besonders angesagt, und somit auch ein Must-have in jedem Schrank, sind Mini-, Midi- und Maxiröcke.

Der Minirock

Miniröcke sind die kürzesten Röcke. Ihre Länge hat dennoch einen recht großen Spielraum. Miniröcke enden irgendwo auf Höhe der Oberschenkel. Sie gehen jedoch nicht über die Knie. Dabei kann noch zwischen Mikro-, Super- und Lady-Mini unterscheiden. Der klassische Minirock ist der Super-Mini. Dieser endet auf Höhe der Oberschenkelmitte.

Der Midirock

Midiröcke bedecken die Knie und enden meist dort, wo die breiteste Stelle der Waden wieder schmaler wird. Ihre Länge ist jedoch auch leicht variabel. So können sie knapp unterhalb des Knies bis zur Mitte der Wade reichen.

Der Maxirock

Maxiröcke sind die längsten Röcke. Sie sind mindestens knöchellang, können jedoch auch bis zum Boden reichen. Unter dem Maxirock kann man meist nur noch die Schuhe sehen.

Welche Rock-Länge passt zu welcher Frau bzw. Figur?

Grundsätzlich gilt in der Mode natürlich: Erlaubt ist, was gefällt. Dennoch gibt es einige Rocklängen und -stile, die an bestimmten Größen und Figuren besonders gut aussehen.

Kleine Frauen

Kleinen Frauen stehen kürzere Röcke hervorragend. Das lässt die Beine länger wirken und harmonisiert die Körperproportionen. Auch Midiröcke stehen kleinen Frauen gut, da sie die Beine im Gegensatz zu Maxiröcken weniger stauchen. Kleine Frauen, die gern Maxiröcke tragen, müssen darauf selbstverständlich nicht verzichten. Sie sollten dennoch darauf achten, dass der Rock nicht so lang ist, dass er auf dem Boden endet. Das birgt erhöhte Stolpergefahr.

Große Frauen

Maxiröcke sehen an langen Beinen besonders schön aus. Sie sorgen für ausgewogene Proportionen. Midiröcke sehen nicht nur an kleinen sondern auch an großen Frauen fantastisch aus. Ihre mittlere Länge ist universal für Frauen jeder Größe schmeichelhaft.

Frauen mit weiblicher Hüfte

Breite Hüften und kräftigere Oberschenkel sind Kennzeichen der sinnlich femininen Birnenfigur. Für diesen Figurtyp eignen sich knielange Röcke. Eine A-Linie oder ein weitschwingender Tellerrock, lassen diese Figur zart und dennoch sexy wirken.

Frauen, die ein kleines Bäuchlein kaschieren möchten

Frauen, die lieber ihre Beine statt ihres Oberkörpers in Szene setzen wollen, können mit einem Minirock alle Blicke darauf ziehen. Auch Midiröcke, die an der schmalsten Stelle der Waden enden, können die Blicke vom Bauch lenken. Sie betonen die schmalste Stelle der Waden. Das lässt die Trägerin zierlicher wirken. Farbige Akzente am Saum können den Blick auf schöne Waden richten.

Frauen, die ihre Waden gern zierlicher wirken lassen wollen

Röcke, die knapp ober- oder unterhalb der Knie, lassen kräftigere Waden schlanker wirken. Wenn die Röcke in der Taille sitzen und weit schwingen, verlängert das zusätzlich die Beine. Mithilfe eines Längsstreifenmusters, kann der Rock extra strecken.

Wie kann man die verschiedenen Rocklängen am besten kombinieren?

Miniröcke sind insbesondere in Jeans ein Klassiker. Jeansminis verleihen Outfits immer eine sportliche Optik und können mit sportlichen Shirts oder süßen Blumen kombiniert werden.

In Wildlederoptik sind Miniröcke auch in den kälteren Jahreszeiten ein stylischer Kombipartner. Mit einer dicken Strumpfhose, hohen Stiefeln und einem schönen Strickpullover oder einer Bluse wirken sie besonders schick.

Der Midirock ist sehr modisch, muss jedoch geschickt kombiniert werden, damit er nicht altbacken wirkt. Besonders angesagt sind Plisseeröcke in Midilänge. Mit einem coolen Shirt oder Pullover und lässigen Sneakers, wird der Look alltagstauglich. Schicker wird es mit einer femininen Bluse und Pumps oder Sandaletten mit Absatz. Dabei strecken spitzzulaufende, nudefarbene Schuhe das Bein zusätzlich.

Maxiröcke verleihen den meisten Outfits ein sommerliches Hippie-Flair. Mit einem lässigen Tanktop und Schuhen mit offener Zehenpartie wird diese Lässigkeit zusätzlich unterstrichen.

Eine schicke Auswahl an Röcken in allen Längen findet ihr bei Street One.

Mehr interessante Artikel zum Thema Mode finden Sie immer in unserer Kategorie.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.