Supertalent 2011 ist Leo Santillan Rojas, der Pan-Flöten-Mann, Sven Müller Zweiter

Autor(in): | aktualisiert am: 18.12.2011
Supertalent 2011 ist Leo Santillan Rojas - Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius

Supertalent 2011 ist Leo Santillan Rojas - Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius

Supertalent 2011 ist Leo Santillan Rojas, der Mann mit der Pan-Flöte. Sven Müller hat den Sieg im Finale der diesjährigen Supertalent-Show auf RTL als Zweiter verpasst.

Der kleine Ricky Kam am Klavier wurde wohl Dritter. Auch wenn wir hier schon kundtgetan hatten, dass Leo Santillan Rojas nicht unser Favorit ist, gratulieren wir natürlich herzlich.

Hinterher ist es immer leicht zu urteilen und klug zu reden. Trotzdem bedauern wir die Titel-Auswahl von Sven Müller.

I have a Dream” mag seinem Seelenleben oder Wünschen entsprochen haben, doch ob sich der recht kunstvolle ABBA-Song (allein deshalb) wirklich für den netten Kerl von nebenan eignet, einen grandiosen Schlusspunkt unter diesen Casting-Show-Traum zu setzen, darf nicht nur angesichts des Ergebnisses bezweifelt werden.

Da ist die Welt von ABBA wohl zu weit von der eines Sven Müller entfernt. Das empfanden sicher auch die Zuschauer. Ein “Lagerfeuer-Song”, oder einer, den alle zuhause auf Couch oder (bald) am Weihnachtstisch mitsingen können, hätte es wohl eher getan.

Wir erinnern uns an Michael Hirte mit seiner Mundharmonika, der da keine “Experimente” eingegangen ist – oder eben aktuell an die Pan-Flöte Leo Santillan Rojas – dessen Song zwar niemand mitsingt, der aber auf vielleicht einer halben Milliarde Schallplatten und CD’s bei den Leuten irgendwo im Regal steht.

Auch der große Chor war sicher nicht hilfreich für Sven Müller. Die Leute wählen hier auch ein Schicksal, das sie berührt. Da ist es nicht unklug, allein auf der Bühne zu bleiben – wie der Sieger oder eben schon erwähnte Michael Hirte, der damals außer Kerzen und Mundharmonika auch nichts weiter dabei hatte.

Eben wegen jenes Schicksals konnte der kleine Ricky Kam, wie auch die anderen Teilnehmer, nicht wirklich ernsthaft um den Sieg beim Supertalent 2011 mit”kämpfen”. Zwei so “schwere Brocken”, räumt man in so einer Show nicht mit fachlich Gutsein oder Aussicht auf Erfolg aus dem Weg. Emotionen sind ein unabdingbarer Bestandteil eines Werkes, soll es dann die Massen erreichen.

Alle Fans von Leo Santillan Rojas mögen uns die etwas mangelnde Begeisterung verzeihen. Wir gönnen es ihm – wie Euch den Spaß an seiner Musik!

Den anderen Teilnehmern vom Zweiten, über Ricky bis hin zu Desire Capaldo, Jörg Perreten oder Julian Pecher wünschen wir viel Glück auf ihrem weiteren Weg. Vielleicht sieht man sich ja mal wieder! Es ist auch ihnen zu gönnen!

Unsere Artikel zu den aktuellen Supertalent-Sendungen 2011 findet Ihr hier unter diesem Stichwort (Link vorn folgen) oder Ihr klickt auf die Stichwörter unter den Artikeln.

Quellenangabe: Das Fotos stammt von (c) RTL / Stefan Gregorowius. Alle Infos zu “Das Supertalent” im Special bei RTL.de.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:





2 Kommentare zu “Supertalent 2011 ist Leo Santillan Rojas, der Pan-Flöten-Mann, Sven Müller Zweiter”

  1. squor sagt:

    du warst gut mein bruder!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.