Tango tanzen verringert Stress und macht sexy

von: | aktualisiert am: 30.10.2009

Beim Tango tanzen wird ein Stress-Hormon abgebaut und ein Sexual-Hormon ausgeschüttet. Wir hatten ja bereits darüber berichtet, dass Tanzen -besonders im Alter- die Vitalität, Aufmerksamkeit und Merkfähigkeit steigert. Jetzt also auch ein deutliches Signal an alle Jüngeren. Alle Tangotänzer und Tangotänzerinnen wussten das natürlich längst :-). Aber jetzt ist es wissenschaftlich belegt.

Wie der Informationsdienst Wissenschaft der Universität Bayreuth mitteilt, hat die kolumbianische Psychologin Cynthia Quiroga Murcia in Rahmen ihrer Doktoarbeit am Institut für Psychologie an der Goethe-Universität Frankfurt Tango-Paare vor und nach dem Tanzen untersucht und ist dabei zu der oben beschriebenen Erkenntnis gelangt. Außerdem hebt sich die allgemeine Einschätzung der Stimmung – sprich, man bekommt gute Laune.

Die Kolumbianerin lebt seit 4 Jahren in Deutschland, tanzt natürlich Tango und hatte sich gewundert, dass das Tanzen in unserer Gesellschaft bzw. dem gesellschaftlichen Leben nicht so eine ausgeprägte Rolle spielt, wie in ihrer Heimat beispielsweise. Ja… darüber wundern wir uns auch manchmal…

Die Wissenschaftlerin aus Frankfurt untersuchte auch, was genau die positiven Effekte verursacht und fand heraus, dass das Stresshormon Cortisol vor allem durch die Musik abgebaut , während das Sexualhormon Testosteron hingegen beim  Tanzen ausgeschüttet wird, also wahrscheinlich den Kontakt und die Bewegung mit dem Tanzpartner.

Nicht unbedingt zwangsläufig, aber durchaus zu erwarten war dann auch das Ergebnis, dass die Wirkung sich verstärkt, wenn man zur Musik Tango tanzt.

Tango tanzen soll so auch geeignet sein, z.B. Lebenspartnerschaften positiv zu beeinflussen, insbesondere, wenn diese sich festgefahren haben. Nun gut, das kann natürlich ein Ergebnis dieser wissenschaftlichen Arbeit sein, überrascht aber nicht wirklich. Aus Untersuchungen, warum man sich eigentlich verliebt, sind ja ähnliche Ergebnisse bekannt. Aber schön, das jetzt noch einmal wissenschaftlich belegt zu wissen: Tango tanzen tut gut!

Die Pressemeldung im Originaltext ist beim idw erreichbar.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.