Tango-Workshops in Bonn mit Nicole Nau und Luis Pereyra am 27.-28. November 2010

von: | aktualisiert am: 23.11.2010
Tango Dimensionen - Buch von Nicole Nau

Tango Dimensionen - Buch von Nicole Nau

Bonn. Zum ersten Mal in Bonn zu Gast sind Nicole Nau (Autorin des Buches Tango Dimensionen) und Luis Pereyra. Sie werden auf der Milonga am 25. November 2010 im Cafe Pauke auftreten und am Samstag, den 27. November 2010 und am Sonntag, den 28. November 2010 verschiedene Tango-Workshops leiten. Drei Themen stehen auf dem Programm:

  • Frauen-Workshop mit Nicole Nau – 12.00 – 14.00 Uhr
  • Chacarera – 14.30 – 16.30 Uhr
  • Bailar una noche sin figuras (eine Nacht lang ohne Figuren tanzen) – 18.00 – 20.00 Uhr

Jeder der Workshop hat 2 Termine mit je 2 Stunden Tanzunterricht und kostet 40 € (Frauen-Workshop) bzw. 50 € pro Person. Bei 4 Stunden Tanzunterricht durchaus preiswert.

Anmelden könnt Ihr Euch bei Susanne unter info@tangobuehne.de.

Zur Einstimmung kommen sie am Donnerstag, 25.11. ins Cafe Pauke und werden dort einen Auftritt tanzen.

Nicole Nau und Luis Pereyra sind seit 2007 die Künstlerischen Leiter des Café de los Angelitos in Buenos Aires mit 22 Künstlern und 5 Tanzpaaren. In Deutschland waren sie u.a. unterwegs mit Theaterauftritten ihrer eigenen Kompanie „El Sonido de mi Tierra“ (Tango & Folklore). Nicole Nau schrieb das Buch „Tango-Dimensionen“ (Kastell Verlag) und ist auf zwei Briefmarken der argentinischen Post abgebildet.

Luis Pereyra tanzt professionell seit seinem fünften Lebensjahr Folklore, seit seinem zehnten Lebensjahr Tango. Er hat das Choreographie studiert und war 10 Jahre lang Mitglied der Companie Tango Argentino.

Vielen Dank an Harald Rotter für die Info! Weitere Infos dazu findet Ihr auf der Webseite Tangobühne

Mehr Informationen findet Ihr immer in unserer Kategorie Tango Köln-Bonn.

Außerdem empfehlen wir Euch unser Interview mit Susanne Illini und Harald Rotter, in dem die beiden Tango-Tanzlehrer u.a. interessante Einblicke in ihr Verständnis von Tango geben.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert