Tanz-Show in Hamburg zur ‘altonale’ 3. Juli 2014

Autor(in): | aktualisiert am: 16.05.2019

Tanz-Performance mit Magdalena Chowaniec und Mathieu Grenier aus Wien

Tanz-Performance zur altonale Hamburg am 3. Juli 2014 mit Magdalena Chowaniec und Mathieu Grenier

Tanz-Performance zur altonale Hamburg am 3. Juli 2014 mit Magdalena Chowaniec und Mathieu Grenier

Hamburg. Im Rahmen der ‘altonale’ Hamburg gibt es am Donnerstag, den 3. Juli 2014 in der Tanzschule Hesebeck eine Tanz-Show oder besser vielleicht Tanz-Performance. Magdalena Chowaniec und Mathieu Grenier aus Wien zeigen ihre Choreografie, die vor zwei Jahren dort unter dem Titel ‘When I don’t dance I collect crystal balls‘ uraufgeführt wurde. Die beiden tanzen und agieren auch selbst.

In der Performance geht es – kurz gesagt – um ein Tanzpaar, dass sich findet und verliert in der Welt des Tanzens von Turnieren. Das ist zwar durchaus auch eine ganz ernste Angelegenheit, mit allen Höhen und Tiefen des zwischenmenschlichen Miteinanders, die aber auch humorvoll und mit einem Augenzwinkern erzählt wird.

Zur Einstimmung in dem Abend bietet Tanzschul-Inhaber Holger Hesebeck selbst einen offenen Tanzunterricht an, zu dem jeder ganz unabhängig von Vorerfahrungen eingeladen ist! Dabei geht es weniger darum, diesen oder jenen Tanzschritt perfekt zu beherrschen, als vielmehr den Spaß am Tanzen zu entdecken und sich selbst auszuprobieren.

Holger Hesebeck als erfahrener ‘Personal Dance Coach‘ ist dafür ein guter Partner, der gern auf Fragen, Anregungen und Interessen seiner Tanzschüler im Rahmen dieses Tanzunterrichts eingehen möchte.

Der Abend beginnt um 19.00 Uhr mit besagtem Tanzunterricht. Wer erst zur Performance  kommen mag, sollte so da sein, dass es pünktlich um 20.30 Uhr mit dem Stück von Magdalena Chowaniec und Mathieu Grenier losgehen kann. Der Eintritt kostet 12 €. Dafür gibt es auch noch ein Getränk.

Die Tanzschule Hesebeck ist in Hamburg-Altona im Klopstockplatz 9-11, etwas nördlich des Beginns der Elbchaussee (siehe Kartenlink unten).

Die ‘altonale’ selbst läuft noch bis zum 6. Juli 2014. Wer sich für das verbleibende Programm interessiert, findet auch unten einen Link zum Festival-Programm.

Quellen und Weblinks:

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.