Urban Outerwear: Design trifft Funktionalität

Autor(in): | aktualisiert am: 27.03.2017
Urban Outerwear Design trifft Funktionalität

Urban Outerwear Design trifft Funktionalität

Urban Outerwear und Techwear sind Bezeichnungen für die Verschmelzung von Funktionskleidung mit hochwertigem Design. Prägend für diese Richtungen sind ein sportlicher Look sowie atmungsaktive, wasser- und windabweisende Materialien. Farblich oftmals in Grau, Schwarz oder Oliv sowie in leuchtenden Neon- und reflektierenden Metallicfarben gehalten, beweist der Träger sowohl Modebewusstsein als auch die perfekte Vorbereitung auf jede Herausforderung. Diese Outerwear kann man aber nicht nur in der Natur tragen, sondern durch ihr hochwertiges Aussehen ebenso gut bei der Arbeit oder zum Ausgehen.

Wichtig bei allen Kleidungsstücken von Jacke bis Hose ist die Bewegungsfreiheit, die durch ein anatomisch angepasstes Design entsteht. Die Kleidung muss also nicht besonders weit sein, um optimale Bewegungsabläufe zu fördern und im aktiven Alltag bequem zu bleiben, da sie beispielsweise an den entsprechenden Stellen mit Abnähern versehen ist.

Aktive Männer gehen auch im Sommer davon aus, dass das nächste Abenteuer gleich um die Ecke lauert. Ob beim Segeln, Wandern oder Klettern: Es gibt immer etwas zu entdecken und erleben, und das spiegelt sich auch in ihrer Kleiderwahl wider. Die Jacken im Urban Outerwear-Bereich sind diesen Sommer deshalb besonders leicht, reflektierend und mit praktischen, stilvoll aufgesetzten Reißverschlüssen versehen. Ein besonderes Merkmal ist die Kapuze, die weit ins Gesicht reicht und den Träger bei Wind und Wetter von allen Seiten abschirmt. Kapuzen, die zusätzlich aus durchscheinendem Material gefertigt sind, ermöglichen zudem trotz Regenschutz ein breites Sichtfeld – besonders praktisch auf hoher See, aber auch im Stadturlaub ein fashiontaugliches Plus.

Shorts mögen nicht immer der Liebling der Fashionexperten gewesen sein, doch heute sind die praktischen Beinbekleidungen modisch längst kein Problem mehr. Man muss nur wissen, für welche man sich entscheidet. Eine sichere Wahl sind die Shorts der Outerwear-Marke Stone Island, die sowohl in schlichten als auch auffälligen Farben daherkommen. Erhältlich sind sie beispielsweise bei YOOX, wo man auch Jacken, Chinos und T-Shirts von der Marke findet. Diese sommerlichen Hosen können ausgezeichnet mit einem weniger funktionalen Streetwear-Oberteil wie beispielsweise einem Vetements-T-Shirt mit Aufdruck kombiniert werden.

Im Sneaker-Design hat Teachwear ebenfalls einen hohen Stellenwert. Denn hier ist schon lange bekannt, dass Design mit den besten Beweglichkeits- und Komfort-Eigenschaften verbunden werden muss, siehe zum Beispiel Nike und Adidas. Dabei beachten die Hersteller, dass die Schuhe sowohl zum Laufen als auch im Alltag die perfekte Unterstützung und gleichzeitig ein modisches Statement bieten müssen. Im Sommer kommen natürlich auch Sandalen dazu. Nike hat diesen Bereich beispielsweise mit der Free Rift Sandale geprägt, einem stromlinienförmigen, offenen Schuh, der im Design und Material an Badelatschen erinnert. Und damit an Strand und Sonne. Es ist eindeutig: Der Sommer kann kommen, wir sind bereit!

Mehr solche Artikel finden Sie bei uns unter unseren Ratgebern oder in unserer Kategorie Mode.

Bildrechte:

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.