Viva Mexico – 200 Jahre Unabhängigkeit

Autor(in): | aktualisiert am: 3.12.2011
Mexiko - 200 Jahre Unabhängigkeit

Mexiko - 200 Jahre Unabhängigkeit

Mit “Viva Mexico!” soll vor 200 Jahren hat Mexiko seine Unabhängigkeit von der spanischen Kolonialmacht erklärt haben. Dieses Ereignis wird gefeiert, jährlich am 15. September und ist natürlich auch für uns Anlass, uns die mexikanische Kultur, besonders die Musik und den Tanz, etwas genauer anzuschauen. Danzon ist ein mexikanischer Tanz. Carlos Santana vielleicht der populärste mexikanischer Musiker. Was wissen wir sonst von Mexiko?

Was fällt uns ein, wenn wir an Mexiko denken? Tequila, Kaktus, Tortilla, VW Käfer, Hüte, Maya, Azteken, Chili con Carne, Mariachi? Was fällt Euch ein?

Schreibt uns, was Euch an Mexiko gefällt und inspiriert, was Andere unbedingt wissen sollten!

Wusstet Ihr, dass Texas, Nevada, Arizona, Kalifornien und Colorado auch einmal zu Mexiko gehörten? Um Texas wurde sogar ein Krieg geführt. Das war 1846 und die anderen heute bekannten US-Bundesstaaten kamen dann dazu.

Noch früher, nämlich 1823 hatten sich Costa Rica, venezuela, Nicaragua, Hunduras, Guatemala und el Savador von Mexiko abgespalten, als der dortige “Kaiser” nach einem Militärputsch abdanken musste. Mexikao war also mal ein sehr großes  und mächtiges Land…

Eine interessante Entwicklung gibt es ggw. in Mexiko, die über Umweltschutz und Wirtschaftpolitik doch sehr differenziert nachdenken lässt. Nachdem in den USA die Mais-Produktion seit Jahren subventioniert wurde, konnten sich die mexikanischen Bauern es sich nicht mehr leisten, Mais zu produzieren. Zu billig war der Mais vom Nachbarn. Im Zuge der Öko-Welle in den USA wird dort der Mais aber mittlerweile stark nachgefragt, weil daraus Bio-diesel gewonnen wird. Die Folge: Der Mais-Preis steigt und ist von den armen mexikanischen bürgern kaum noch zu bezahlen, dabei ist er doch Grundlage der Tortilla, die soetwas, wie das Brot bei uns ist…

Seid gespannt und helft mit, eine interessante Mexiko-Woche zu gestalten!

Einen recht ausführlichen Artikel über mexikanische Musik findet Ihr bereits hier, wenn Ihr dem Link folgt.

Quellenangabe: Das Foto oben stammt von Anton Gross von pixelio.de. Wir haben es unten ein wenig abgeschnitten.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin: