Zouk tanzen und lernen auf dem Zouk-Festival in Berlin – 4.-6. Juni 2010

von: | aktualisiert am: 24.09.2010

Wer in Berlin Zouk tanzen oder lernen möchte, kennt Ailton Silva. Er ist bestimmt einer der renomiertesten Zouk-Lehrer in Deutschland und hier ähnlich aktiv, wie z.B. Junior Carvalho im Norden des Landes. Wer Ailton mal hat tanzen sehen, möchte es auch gern lernen! Jetzt wagt er gemeinsam mit neuen Partnern einen neuen Anlauf zu einem Zouk-Festival in Berlin, das vom 4.-6. Juni 2010 stattfinden soll. Dabei haben die Veranstalter keine Mühen gescheut, ein großes Programm zusammengestellt und viel „Prominenz“ aus der Zouk-„Szene“ eingeladen.

Sehr schön ist, dass Art Dance (die Tanzschule von Ailton als Veranstalter) daran gedacht hat, möglichst viele Interessierte einzubinden. So finden Zouk-Anfänger genauso ihren Workshop, wie die Tänzer, die schon eine Weile Zouk tanzen oder die Fortgeschrittenen, deren „täglich Brot“ Zouk ist.

Inhaltlich liegt der Schwerpunkt auf Zouk Brasil, aber auch Lamda-Zouk und ein paar andere Spielarten oder z.B. Samba werden angeboten.

Natürlich gehören auch Parties und Shows zum Programm. Dabei besonders die Gala am Samstag, auf der eine schier endlose Liste von 18 (wenn ich richtig gezählt habe) Show-Tanz-Darbietungen auf Euch wartet – zuzüglich der 5 DJ’s, die Euch für den „Rest“ der Nacht einheizen sollen. Hebt Euch noch ein wenig Kraft für die Workshops am Sonntag auf!

Die Preise sind in Ordnung, wenn Ihr Euch für einen Fullpass entscheidet. Bis zum 31. Mai kosten die 125 €, ab da 150 €. Für preiswerte Tagepässe müsst Ihr Euch beeilen, denn die kosten ab 1.6. 99 €. Schön ist, dass man die Parties auch im Pack oder einzeln buchen kann, wenn man nicht zu den Workshops möchte.

Nun gut: Das Paket ist geschnürt. Die Beteiligten lassen keinen Zweifel an einem großen Zouk-Vergnügen aufkommen. Ihr müsst das Eure dafür tun und hingehen!

Wir wünschen Euch viel Spaß!

Alle Details findet Ihr auf der Webseite von Art dance. An dieser Stelle auch vielen Dank an Martin Schubert für die Infos und die Mithilfe am Zusammenstellen der Infos für diesen Artikel.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert