Chanel Ready to wear Mode Herbst 2015 – Winter 2016

von: | aktualisiert am: 17.03.2015

Prêt-à-porter - Kollektion von Karl Lagerfeld für die kommende Herbst-Winter-Saison

Grand Palais in Paris - Stätte der Modenschauen von Chanel - Foto: (c) H.D.Volz / pixelio.de

Grand Palais in Paris – Stätte der Modenschauen von Chanel – Foto: (c) H.D.Volz / pixelio.de

Chanel zeigte seine neue Kollektion der ‚Ready to wear‘ Mode für die Saison Herbst 2015 – Winter 2016 in einer Kaffeehaus-Atmosphäre. Wie zuletzt immer hatte Karl Lagerfeld das Grand Palais in Paris für die neue Chanel – Kollektion aufwändig gestalten lassen.

Bestimmender Grundtenor der Modelle von Designer Karl Lagerfeld für den Herbst 2015- Winter 2016 bleiben natürlich die chanel-typischen Mode-Elemente. Fast durchweg bleiben die stilprägenden Elemente bei z.B. Schnitten, Gestaltungselementen, Stoffen und deren Mustern erhalten. Trotzdem werden sie angereichert mit modernen Interpretationen. Wir wollen diesmal nur stichpunktartig einzelne Dinge benennen, statt blumig auszuformulieren, was unserer Meinung nach die neue Herbst-Winter-Mode 2015-2016 von Chanel ausmacht.

Nur zwei Sätze seien uns noch erlaubt: Karl Lagerfeld ist wie immer eine großartige Kollektion gelungen. So macht Mode Spaß!

Farben, Muster und Materialien Chanel-Kollektion Mode Herbst 2015 – Herbst 2016

Neben dem typischen Schwarz, Weiß und Schwarz-Weiß: Country-Farben Rot-Blau, Blau-Schwarz, und Weinrot-Schwarz; Weinrot pur, Rosa, Beige, Grau, poppige Art-Deco-Farben (wie auch schon in der aktuellen Haute Couture von Chanel zu sehen war) in Ethno-Mustern, Grau ,Weinrot, Beige

Muster: Neben den Chanel-typischen Pepita-Mustern aller Art – großflächiges Karo, dezente Norwegermuster, Ethno-Muster

Materialien: flauschige Materialien (Wolle), vereinzelt züchtige Transparent

Schnitte, Elemente, Accessoires Chanel-Kollektion Mode Herbst 2015 – Herbst 2016

Schnitte und Design-Elemente: Große, dominante Kragen, Pullover, Capes, lange Mäntel, kurze Jacken, lange Röcke, weite kurze Röcke, weite Hosen

Accesoires: üppige Schals, große Taschen, Ethno-Ketten und -Gürtel

Schuhe: kräftiger, quadratischer, nicht sehr hoher Absatz – nude-farbener Schuh in Lackleder mit schwarzer Spitze – quasi der „Ur“-Pumps von Chanel, der ursprünglich mal ein Herrenschuh war.

Hier zum ausführlichen Genießen das

Video der Chanel Ready to wear Show Mode Herbst 2015 -2016

Wer bei den vielen Bezeichnungen schon mal durcheinander kommt: Prêt-à-porter und Ready-to-wear sind nur unterschiedliche Bezeichnungen für die Mode, die (meist) in üblichen Größen und Mengen – quasi verkaufsfertig – in die Läden kommt. Im Gegensatz dazu sind die Entwürfe der Haute Courture entweder oft Einzelstücke, die individuell angepasst und angefertigt werden oder vereinzelt sogar nur zu Show- oder Demonstrations-Zwecken auf den Laufsteg kommen – um z.B. Trends aufzuzeigen oder die Meisterhaftigkeit eines Designers hervorzuheben.

Und hier noch Link zur aktuellen Chanel Ready-to-wear-Show für die Frühjahr-Sommer-Mode 2015.

Mehr interessante Artikel zum Thema Lifestyle und Mode finden Sie in unseren Kategorien (siehe links vorn) oder Sie klicken auf eines der Stichworte, die immer unter jedem Artikel stehen.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert