E-Bikes – Fahrräder mit Elektromotoren

Autor(in): | aktualisiert am: 5.07.2009

E-Bikes? Fahrräder mit Unterstützung von Elektromotoren? Ehrlich, wir waren mehr skeptisch als vom Sinn der “Erfindung” überzeugt – aber auch neugierig genug, uns doch mit dem Thema E-Bikes zu beschäftigen.

Was sind E-Bikes? Kurz gesagt: Meist ganz normale Fahrräder – nur eben mit einem Elektromotor ausgestattet, der die Bemühungen (Bewegungen) des Fahrers bzw. der Fahrerin unterstützt. Von allein fahren sie also nicht, man muss schon in die Pedale treten. Immer dann aber, wenn’s schwer fällt oder ein wenig schneller gehen soll, hilft der eingebaute Motor.

Dabei gibt es zwei unterschiedliche Konzepte: Das Eine unterstützt direkt über den Pedaltritt des Nutzers. Sensoren messen die Kraft, mit der in die Pedale getreten wird – und je kräftiger man tritt, umso größer ist die Unterstützung. Das Andere nutzt, wie beim Mofa, Moped etc. einen “Gas”-griff, an dem man den Vortrieb regeln kann. Wer was mag oder wofür man sich entscheiden soll, ist eher eine Gechmacksfrage oder die der geplanten Nutzung. Wer z.B. mehr körperliche Defizite ausgleichen will oder muss, wird sich bestimmt für die Gasgriff-Variante entscheiden.

Für wen sind solche E-Bikes geeignet oder sinnvoll? Nun, wie gesagt, wir waren skeptisch. Aber mit einem E-Bike kommt man z.B. zur Arbeit, ohne dort erst einmal unter die Dusche springen zu müssen – trotzdem hat man sich bewegt und etwas für die eigene Fitness und gegen den Verkehrssmog getan. Freuen werden sich bestimmt auch alle, die Probleme insbesondere mit den Kniegelenken haben. Oder Sie würden gern längere Touren unternehmen, fürchten aber, unterwegs irgendwann schlapp zu machen? Kein Problem mit einem E-Bike! Und diese Liste wäre fortzusetzen. Ein E-Bike macht also doch Sinn – und hilft Fahrer und Umwelt!

Die Preise sind mittlerweile auch stark gesunken. Für rund 1000 € – auch weniger oder mehr – kann man ein E-Bike erwerben. Damit ist ein E-Bike zwar nicht ganz billig, aber auch nicht mehr teurer, als ein gutes Fahrrad. Das war noch vor ein paar Monaten ganz anders. Und mit immer mehr Verbreitung werden die Angebote auch differenzierter, mehr auf die Bedürfnisse des jeweiligen Nutzers zugeschnitten, denn auch bei E-Bikes gilt: Was für den Einen gut und richtig ist, ist für den Anderen weniger geeignet – und anders herum.

Hier nebenstehend vielleicht eine kleine Entscheidungshilfe in Buchform, wenn Sie sich erst einmal ausführlicher informieren wollen. Aus der Buchbeschreibung bei Amazon: “Es gibt einen neuen Trend im Fahrradmarkt: Rückenwind aus der Steckdose! Muskeln und Elektromotor arbeiten dabei zusammen – so hält sich der körperliche Einsatz in Grenzen, und das Rad bleibt trotzdem auch bergauf oder bei Gegenwind in Fahrt.

Heute haben fast alle Fahrradhersteller Modelle mit elektrischer Antriebsunterstützung im Programm. Weltweit steigen die Verkaufszahlen rasant. Die Motoren sind unauffällig und robust, die Akkus leicht und leistungsfähig. Tanken? An jeder Steckdose! Dabei haben sich die Abmessungen der Komponenten und deren Gewicht so verringert, dass auch sehr sportliche Lösungen möglich sind. Keine Rede mehr vom Rentnerrad : Lässig pedalieren und dabei zügig vorankommen ist ein durchaus junges Thema! Auch Einkäufe und Waren lassen sich entspannt transportieren, ohne Stau- und Parkplatzsorgen. Das eröffnet neue Möglichkeiten für einen innerstädtischen Verkehr ohne Emissionen. Und neue Kundengruppen.

Gunnar Fehlau und Peter Barzel beschreiben Bauweisen, Komponenten und Typen dieses schnell wachsenden Marktes, zudem gibt er einen Überblick über das aktuelle Modellangebot. Alles, was man über E-Bikes wissen sollte.”

Weiter finden Sie unten auch ergänzende Artikel zum Thema und eine kleine Auswahl an aktuellen Angeboten von E-Bikes in unterschiedlichen Preisklassen.

Ob das E-Bike nun etwas für Sie ist oder nicht, können freilich nur Sie entscheiden. Auf alle Fälle ist es aber interessant, sich einmal mit dieser Alternative zum Auto im Alltagsverkehr auseinanderzusetzen!

Weiterführende Artikel: Pedelecs und E-Bikes in der SZ, E-Bikes: Unter Strom im manager-magazin, bei Spiegel-online gibt es einen Bericht über das E-Bike-Rennen auf der Isle of Man 

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.