Freizeit-Männermode auf Mercedes Benz Fashion Week 2010 von elegant bis eigenartig

Autor(in): | aktualisiert am: 20.07.2010
Männer-Mode 2010 von BossBlack

Männer-Mode 2010 von BossBlack

Die neue Freizeit-Männermode für den Sommer 2011 -an der man sich ja auch schon 2010 orientieren kann-, die auf der Mercedes Benz Fashion Week vergangene Woche in Berlin gezeigt wurde, zeigt einige bewährte, elegante Modelle – und auch einiges, bei dem wir nicht wissen, wie wir das bewerten sollen.

BossBlack etwa folgt konsequent seiner Linie im Business-Bereich und zeigt überwiegend elegante “Klassiker” (kann man sicher inzwischen so bezeichnen). Da wird nicht viel experimentiert, sondern moderat verändert, so dass niemand gleich seinen ganzen Kleiderschrank ausräumen muss. Hier und da ein Teil dazu: Fertig ist der modebewusste Mann 2011.

Schals z.B. finde ich selbst recht schick und freue mich, dass Labels wie BossBlack weiter Schals auch für die Männermode 2011 im Gepäck haben. Übrigens sind Sommerschals sehr leicht und können wirklich bei jedem Wetter getragen werden!

Hosen oft als Chino, statt Jeans, dazu Jacken, die nicht kurz und nicht lang sind – gern auch als Lederjacke. Edle Materialien scheinen selbstverständlich zu sein.

schicke Freizeitmode für Männer von Michalsky

schicke Freizeitmode für Männer von Michalsky

Selbst Herr Michalsky kann das auf schlichte Art und Weise, auch wenn dieses babyblaue Modell hier nicht überall Anklang unter Männern finden wird und das auch nicht ganz so klassisch daher kommt, mit seinen fliegenden Pinguinen – oder wie diese Vögel heißen (Ich weiß, dass Pinguine nicht fliegen können…).

Aber seid versichert, immer noch besser, als die bei fast allen Designern, die Männermode zeigten, zu sehenden kurzen Hosen. Die bleiben nicht mehr der Strandmode und vor allem den ganz jungen Männern vorbehalten, sondern oft wird die kurze Hose auch im Business-Bereich gezeigt. Wem’s gefällt! Wer auffallen will? Ich rate konsequent davon ab – außer eben am Strand.

Dann gab es noch viel Schwarz, das offensichtlich nicht tot zu kriegen ist – genauso, wie die Unterhemd-Geschichten – überwiegend in Weiß oder auch mal Schwarz.

Davon bin ich auch kein Freund. Erstens kann das wirklich nur der durchtrainierte Mann tragen – bei allen anderen wirkt das für meinen Geschmack nur affig. Zweitens mag ich nicht so intim werden mit anderen Männern. Vielleicht finden das Frauen sexy? Dann schreibt mir das mal, das würde mich nämlich brennend interessieren!

Taschen hingegen scheinen in der L- oder XL-Variante auch zum modischen Begleiter der Herren zu werden – nicht nur zum Sport oder für junge Männer in Form von Fahrradkuriertaschen. Das finde ich ganz schön, denn als Mann weiß man odt wirklich nicht wohin mit dem ganzen Kram. Und weil die Klamotten generell momentan eher enger geschnitten sind, sehen die Beulen von gefüllten Hemd- oder Hosentaschen auch nicht wirklich schick aus. Dann doch lieber eine richtige Tasche dabei haben und damit auch ein wenig Interesse für Lifestyle signalisieren.

Soviel fürs Erste. Freut Euch auf weitere interessante Berichte!

Mode für Männer mit Lederjacke und Chino - BossBlack setzt auf Evergreens

Mode für Männer mit Lederjacke und Chino - BossBlack setzt auf Evergreens

Männermode schlicht und elegant mit V-Ausschnitt bei BossBlack

Männermode schlicht und elegant mit V-Ausschnitt bei BossBlack

 

weiterführende Informationen:

Quellenhinweis:

Die Fotos stammen sämtlichst von der Mercedes Benz Fashion Week Berlin im Juli 2010. Alle Rechte liegen dort! Die Designer haben wir beim jeweiligen Bild angegeben.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin: