Kizomba Musik

Kizomba Musik

Autor(in): | aktualisiert am: 10.04.2014

Kizomba Musik (er-) kennen und verstehen

Kizomba Musik - Foto: (c) Mihai Blanaru – Fotolia

Kizomba Musik – Foto: (c) Mihai Blanaru – Fotolia

Kizomba ist nicht nur ein TanzKizomba ist vor allem auch ein Musik – Genre, und die Musik, die man als Kizomba-Tänzer auf Parties hört ist so vielfältig, dass es zu Beginn schon recht verwirrend sein kann. „Ist das nun eher Zouk, oder Kizomba, oder doch Semba?“ sind Fragen, die sich viele neue Kizomberos und Kizomberas schon mal gestellt haben.

Musikalität ist eine der wichtigsten Komponenten bei der Kommunikation und Interpretation des Tanzes. Ein Kizomba – Titel kann romantisch und beruhigend sein – oder sinnlich und ekstatisch. Entsprechend passt man auch die Tanzbewegungen und den Tanzstil an die jeweilige Musik an.

Die Kizomba als Musik-Genre ist in den 80er Jahren aus einer Fusion der angolanischen Semba, afrikanischer Einflüsse und dem Zouk entstanden, einem sehr beliebten Musikstil in den französisch-sprachigen Teilen Afrikas.

Besonders verwirrend ist die Beziehung zwischen Kizomba und Zouk. Da die Kizomba teilweise vom Zouk aus den Antillen, karibischen Rhythmen und der traditionellen Semba abstammt, sind die Musikrichtungen zwar stark verwandt – jedoch passt es nicht, immer auf alle Zouk-Songs auch Kizomba zu tanzen, wie manch einer fälschlicherweise glaubt. Die Unterscheidung ist oft schwer, die Übergänge zum Teil fließend. Mit der Zeit lernt das Ohr jedoch und man hört instinktiv ob ein Song sich für einen Kizomba eignet oder eindeutig für den Tanz Zouk bestimmt ist.

Auf den internationalen Kizomba – Dancefloors hört man meist die folgenden Stile der Kizomba-Musik:

Moderne Kizomba / Kizomba-Remixe

Moderne Kizomba spiegelt den Einfluss der zeitgenössischen Popmusik, des R’n’B oder Hip Hop wieder, was die Musik auch für ein junges Publikum besonders anziehend macht.

In den letzten Jahren wurden die Songs auch zunehmend elektronischer, sogar Dubstep-Einlagen sind nicht ungewöhnlich. Es wird meist in portugiesischer- und sehr oft auch in englischer Sprache gesungen.

Hier drei Beispiele für Moderne Kizombas:

Nelson Freitas – Simple Girl

(Die Videos von Nelson Freitas sind neuerdings in Deutschland von der GEMA gesperrt…)

oder

Kaysha ft. Nelson Freitas and Big Nelo – She’s Dangerous

oder

Saaphy – Game Over

Sehr beliebt sind außerdem Kizomba-Remixe von Songs verschiedener Interpreten aus dem R’n’B Bereich, wie zum Beispiel Usher, Rihanna oder Chris Brown. Ebenso gibt es Cover von bekannten klassischen Musikstücken.

Beispiel Kizomba Remix: Usher Ft. Rick Ross – Let Me See (M&N PRO REMIX):

Kizomba Tradicional / Passada

Die traditionelle Kizomba, auch Passada genannt, kommt aus Mosambik wird meist in portugiesischer- oder kreolischer Sprache gesungen. Sie ist etwas schneller als die moderne Kizomba und erinnert etwas an Semba.

Beispiel: Puto Portugues – Minha Passada

Semba

Semba ist die traditionelle Musik Angolas und existierte schon vor der Kizomba. Semba ist ein schneller und heiterer Musikstil und der Tanz Semba ähnelt zwar dem Tanz Kizomba, wird jedoch offener und schneller, oft begleitet von fast schon akrobatischen Figuren, getanzt.

Beispiel: Rei Hélder ft Rui Sangará – Ela é boa

Tarraxinha

Tarraxinha, sprachlich die Verkleinerungsform von Tarraxa, ist die langsamere und sinnlichere Stilart des Kizomba. Ebenso ist auch der Musikstil meist langsamer, oft rhythmisch und ekstatisch.

Beispiel: Tarraxinha Killa

Tarraxa

Ebenso wie die Tarraxinha ist die Tarraxa eine beliebte Abwechslung zu den sanfteren und romantischen Kizomba-Songs auf den Parties. Jedoch hat die Tarraxa einen härteren Beat als die Tarraxinha.

Beispiel: William Araujo – Ta male

Zouk Bass

Zouk Bass ist eine recht neue Erscheinung in der Kizomba-Szene. Dieser Stil ist ein Hybrid aus Zouk aus den Antillen und der Kizomba in Verbindung mit einem harten Bass und starken elektronischen Einflüssen, eine Art Erweiterung der Tarraxinha.

Beispiel: Buraka Som Sistema – Zouk Flute

Zouk aus den Antillen / Zouklove

Zouk aus aus dem französischsprachigen Teil Afrikas und der Karibik ist eng verwandt mit der Kizomba und ein Musikstil, zu dem man sowohl Kizomba als auch Zouk tanzen kann. Im Vergleich zu „typischen“ Kizomba-Songs ist die Musik oft etwas langsamer und melodischer. Gesungen wird in der Regel in Französisch oder Kreolisch aus den Antillen.

Beispiel: Kim – Mon ami

Handelt es sich aber um Neozouk, einem Zoukstil aus Brasilien, ist Vorsicht geboten: der Beat ist anders und eignet sich nicht zum Kizomba tanzen. Zum Vergleich ein Beispiel:

Mafie Zouker & Paulo Mac – Mais Que Prazer

Wie man sieht bietet Kizomba-Musik unglaublich viele Interpretations-Möglichkeiten und Stimmungen. Dies macht diesen Tanz umso reizvoller und entsprechend beliebt sind die Tänzer, die es verstehen, auf die Musik zu hören und diese im Tanz umzusetzen. Denn Kizomba wird erst dann zu einem besonders intensivem Erlebnis wenn alle Komponenten, die diesen Tanz ausmachen, im Einklang sind: Musik und Bewegung der Partner in einer harmonischen Verbindung. Denn, wie Kwenda Lima so schön sagte: „Kizomba wird von zwei Seelen in nur einem Körper getanzt“.

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.