Letztes Supertalent Halbfinale noch einmal mit 2 Tanz-Darbietungen – DDC und Nilson Mufume

von: | aktualisiert am: 15.12.2010
Zito und Nilson Mufume beim Supertalent 2010 - Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius

Zito und Nilson Mufume beim Supertalent 2010 - Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius

Das letzte Supertalent Halbfinale geht heute, am Mittwoch, den 15. Dezember 2010 über den Bildschirm. Nilson und Zito Mufume, die beiden Hip-Hop-Tänzer aus Hannover und die Dancefloor Destruction Crew aus Schweinfurt sind aus unserer Sicht besonders interessant, wobei die Brüder Mufume echte Chancen haben, das Supertalent Finale zu erreichen.

Von allen Tanzdarbietungen waren sie auch aus unserer Sicht die besten während der gesamten bsiherigen 13 Shows – auch, wenn man nicht alle miteinander vergleichen kann. Doch was der 12-Jährige Zito und sein großer Bruder Nilson (21) gezeigt hatten, hat schon begeistert! Und den nötigen Charme-Faktor, der nötig ist, um die Zuschauer zum anrufen zu bewegen, haben sie auch.

@in der Show: Aber leider war die Leistung im Halbfinale zwar gut, aber nicht brilliant – und das hätte sie sein müssen…

Nilson Mufume ist übrigens nicht „irgendein“ Tänzer. Davon abgesehen, dass er mehrfach sehr erfolgreich an internationalen und nationalen Tanzwettbewerben teilgenommen hat, arbeitet er auch als Tanzlehrer bei Salsa del Alma in Hannover, die gerade die aktuellen Deutschen Salsa Meister stellen (siehe Bericht).

Das könnte bei der Dancefloor Destruction Crew aus Schweinfurt schon anders sein. Die Breakdancer können wahrscheinlich noch so toll tanzen – es wird sicher schwer werden, genügend Sympathien beim Publikum zu finden, so das es zum Weiterkommen reicht.

@in der Show: Die Nummer von DDC war der Hammer! Ganz großes Kino, Jungs, Männer – Chapeau! So eine spritzige Dance-nummer habe ich lange nicht gesehen!

Schließlich sind noch andere Kandidaten am Start. Einige kann man für das Finale sicher schon jetzt ausschließen, aber andere sind sehr respektable und auch wahrscheinlichere Finalkandidaten. Zu wünschen etwa wäre es Darko Kordic aus Berlin, ein Sänger mit bewegtem Leben (wie oft) oder Petr Spatina aus Wien mit der Glasharfe war toll, auch Sonja Pesie, eine 15-jährige Sängerin aus Rheinland-Pfalz und nicht zuletzt Thomas Lohse, der allen Widrigkeiten des lebens zum Trotz mit ungeheurer Willensleistung nicht nur einen guten Schulabschluss, sondern eben auch Klavierspielen gelernt hat und das auf eine sehr besondere Art und Weise tut. Selbst Ruddy Estevez aus Hamburg, ein klassischer, aber unkonvetioneller Sänger hat es verdient.

Insgesamt ist das vierte wahrscheinlich das stärkste Halbfinale, so dass die Tänzer sich schon anständig ins Zeug legen müssen, um die Gelegenheit zu nutzen!

Ins Finale gekommen sind:  Darko Kordic, Thomas Lohse und Ruddy Estevez 

Unsere Artikel zu vergangenen und aktuellen Supertalent-Sendungen findet Ihr immer unter diesem Stichwort Supertalent.

Oder Ihr schaut in die Artikel zur Castingshow in unserem Partnermagazin La Casa Bonita, das die Sendung mit einem ganz anderen Interesse verfolgt, als wir hier…

Quellenangabe: Das Foto stammt von (c) RTL / Stefan Gregorowius. Alle Infos zu “Das Supertalent” im Special bei RTL.de.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert