Mit dem Coachella-Look lässig und sexy durch den Sommer tanzen

von: | aktualisiert am: 7.06.2016
Junge Frau im Sommer-Outfit

Junge Frau im Sommer-Outfit

Schon seit Anfang des Jahres wurden sie gespannt erwartet, Ende April durften wir sie endlich bewundern: Die Outfits der Stars auf dem diesjährigen Coachella Festival in der kalifornischen Wüste. Sonne satt, die Songs weltbekannter Musiker und schöne Menschen, die dem Sonnenuntergang entgegen tanzen – hier wird nicht nur Musikgeschichte geschrieben, sondern es werden auch Modetrends für den Sommer gesetzt. Mit diesen drei Trends zum Nachshoppen kommt auch in Deutschland echtes Coachella-Feeling auf.

  1. Fan-Shirts und Crop-Tops
    Wo weltbekannte Musiker auftreten, dürfen Fan-Shirts nicht fehlen. Wer nun verschwitzte, bärtige Metalfans vor Augen hat, kann beruhigt sein: Auf dem Coachella haben sich zahlreiche schöne Frauen als Groupies, aber auch Stil-Ikonen geoutet. Dass sich der wilde Fanshirt-Look auch schick umsetzen lässt, konnte man bspw. am sexy-verruchten Outfit des „Victoria’s Secret“-Models Shanina Shaik sehen. Mit ihrem Bob-Marley-Shirt, Fransen-Overknees und wilder Lockenpracht machte sie den Rockstars auf der Bühne beinahe schon Konkurrenz. Bella Thorne hat sich währenddessen für einen sommerlich-leichten Hippie-Look entschieden: Mit einem bauchfreien Rüschen-Crop-Top, bequemen Jeans-Shorts, Boots und Ketten lässt sich auch eine heiße Sommernacht durchtanzen, ohne ins Schwitzen zu kommen.
  2. Culottes
    Die Grenzen zwischen Hose und Rock sind bei Culottes nicht nur sprichwörtlich fließend. Der Vorteil gegenüber klassischen Röcken: Auch bei den wildesten Tänzen und Hebefiguren geben sie keine unerwünschten Blicke auf die Unterwäsche preis und verheddern sich nicht. Und auf der Wiese im Park oder am Seeufer sitzt man in ihnen einfach bequemer. Wer es sportlich mag, kann zu den schwingenden Hosenröcken gemütliche weiße Sneaker oder Lace-up-Ballerinas kombinieren. Vor Glasscherben und Splittern in den Füßen schützen Stiefeletten mit breitem Blockabsatz. Knie- oder wadenlange Culottes lassen die Beine länger und schlanker wirken und schmeicheln besonders Frauen mit Kurven. In Kombination mit einer schicken Bluse eignen sich die Hosenröcke für den Park genauso wie für einen Tag im Büro.
  3. Bralettes
    Verführerische Spitze und gleichzeitig Bewegungsfreiheit– diese Vorteile bieten Bralettes, BHs ohne gepolsterte Cups oder Bügel, die nicht nur bei Instagram & Co momentan voll im Trend liegen. Überkreuzte, schmale Riemchen, die nicht einschnüren, kommen unter einem rückenfreien oder transparenten Oberteil am besten zur Geltung. Das deutsche Model Stefanie Giesinger bewies in ihrem romantisch-verspielten Boho-Kleid, dass mit einem Bralette sogar auf dem Coachella genug kühle Luft an die Haut kommt, das man stundenlang durchtanzen kann. Und das gilt nicht nur für die kalifornische Wüste, sondern euch für den kommenden Sommer in europäischen Gefilden: Suchen Sie auf Shopping-Portalen wie fashionchick.de nach einem Bralette für wilde Tänze selbst bei heißtesten Temperaturen. Die sportlicheren, geschlossenen Varianten ersetzen sogar einen Bikini – so muss Frau sich für die nasse Abkühlung im Meer, See oder Pool noch nicht einmal extra umziehen.

Mehr solche Artikel finden Sie bei uns unter unseren Ratgebern oder in unserer Kategorie Mode.

Bildrechte:

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert