Nurejew – der beste Tänzer der Welt…

Nurejew – der beste Tänzer der Welt…

Autor(in): | aktualisiert am: 10.09.2013
Nurejew - der vielleicht beste Tänzer der Welt

Nurejew – der vielleicht beste Tänzer der Welt

Rudolf Nurejew gehört unbestritten zu den ausdrucksstärksten und beeindruckensten Tänzern unserer jüngeren Vergangenheit. Es gibt viele, die meinen, Nurejew sei der Beste! Sein äußergewöhnliches Talent und sein Können jedoch ist weltweit unbestritten.

Rudolf Nurejew absolvierte seine Ballettausbildung in Leningrad unter Alexander Puschkin. 1961 ging er mit 22 Jahren in den Westen. Bald lernte er die 20 Jahre ältere Primaballerina Margot Fonteyn kennen, mit der er eine inzwischen legendäre künstlerische Partnerschaft einging. Beide wurden gemeinsam Superstars mit Wirkung über die Tanzwelt an sich hinaus…

Der ZDF-Theaterkanal widmet dem Startänzer Rudolf Nurejew am Samstag, den 2. Oktober 2010 einen Themenabend mit Filmen, Dokumentationen und Ballett-Choreografien, der 1993 im Alter von nur 54 Jahren an AIDS verstarb. Das sollte sich kein Tänzer entgehen lassen, denn es gibt nicht viele Dokumente dieses außergewöhnlichen Künstlers.

Kern ist die Erstausstrahlung des Films “Nureyew”, einer kanadischen Produktion von Moze Mossanen über das Leben des großen russischen Tänzers.

Im Film wird Nurejew von dem kanadischen Hip-Hop-Tänzer Nico Archambault getanzt – auch ein interessantes Details.

Gezeigt wird der unangepasste Nurejew in der Sowjetunion, wo er zum “Verräter” avancierte, u.a., weil er die Nationalhymne nicht singen wollte. später, nach seiner Flucht in den Westen kostete Nurejew das Leben mit ganzen Zügen aus – nicht immer nur mit positiven Konsequenzen für ihn. Tabus kannte Nurejew nur wenige…

Trotzdem blieb er in seiner Seele Russe, stehts ein bisschen wehmütig und leidend darunter, nicht mehr in seiner Heimat zu hause zu sein. Vielleicht hat er nie ein neues Zuhause gefunden?

Um 19.40 Uhr beginnt der Abend mit der Dokumentation “Tartar und Tänzer” über die letzten Jahre von Nurejew und seinem Kampf gegen die unheilbare Krankheit.

Weiter geht es um 20.30 Uhr mit “Petruschka” – einem Ballettstück in der Choreografie von Nurejew.

Um 21.10 Uhr beginnt der Film “Nureyew” als Höhepunkt des Abends.

Um 22.55 Uhr wird “Auréole” gezeigt, ein Ballett-Stück mit Nurejew als Solotänzer.

Das weiße Buch hier oben ist eines der wenigen Dokumente, die man von Nurejew bekommen kann. Das rote Buch ist ein Roman, orientiert an Nurejew, aber nicht biografisch. Es gibt noch ein paar Bücher und auch DVD’s mehr, die Ihr findet, wenn Ihr über den Link zu Amazon geht, aber häufig auch nicht in Deutsch. Schaut Euch also genau an, was Ihr eventuell kaufen möchtet.

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.