Sommernachtskonzert 2023 Wiener Philharmoniker 8.6.2023 Wien mit Dirigent Yannick Nezet-Seguin

von: | aktualisiert am: 8.06.2023

Das Sommernachts-Konzert 2023 Wiener Philharmoniker 8.6.2023 in Wien mit Yannick Nezet-Seguin als DirigentSängerin Elīna Garanca als Solistin und der Ballett-Akademie der Wiener Staatsoper wird im Fernsehen übertragen und als Album veröffentlicht (Blu-ray, CD, DVD).

Sommernachtskonzert 2023 Wiener Philharmoniker 8.6.2023 Wien mit Dirigent Yannick Nezet-Seguin

Sommernachtskonzert 2023 Wiener Philharmoniker 8.6.2023 Wien mit Dirigent Yannick Nezet-Seguin – Foto: ORF, Roman Zach-Kiesling

Alle Fakten zum Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker 2023 finden sie hier.

Live zum Sommernachtskonzert Wiener Philharmoniker 2023

In Wien ist am 8. Juni 2023 das Sommernachts-Konzert der Wiener Philharmoniker vor dem Schloss Schönbrunn. Zuschauer vor Ort kommen kostenlos in den Schloßpark Schönbrunn (kostet keinen Eintritt). Die Sitzplätze allerdings sind vergeben.

Das Konzert beginnt vor Ort um 20.30 Uhr. Vor Ort im Schloßpark in Wien nutzen jedes Jahr um die 100.000 Zuschauer die Gelegenheit, dieses besondere Konzert live zu erleben.

TV-Übertragung Sommernachtskonzert Wiener Philharmoniker 2023

Im Fernsehen übertragen ORF in Österreich und 3Sat für Deutschland und die Schweiz das Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker 2023 zeitversetzt:

  • ab 21.20 Uhr im ORF2
  • ab 21.45 Uhr auf 3sat

Das Sommernachtskonzert 2023 in Wien wird in 80 Länder übertragen. Regisseur ist Henning Kasten. Als Moderatorin der TV-Übertragung im Off fungiert Teresa Vogl.


Musik-Programm Sommernachtskonzert 2023 Wiener Philharmoniker am 8.6.2023

Die Wiener Philharmoniker spielen am 8.6.2023 zum Wiener Sommernachtskonzert 2023 folgende Musik-Stücke in dieser Reihenfolge:

  • von Georges Bizet Suite Nr. 1 aus der Oper “Carmen” (Fassung E. Guiraud)
  • von Bizet Habanera aus “Carmen”, 1. Akt, Nr. 5mit Elina Garanca
  • von Lili Boulanger “D‘un matin de printemps” (Fassung für Orchester 1918)
  • von Hector Berlioz Ouvertüre “Le Corsaire”, op. 21
  • von Charles Gounod “O ma lyre immortelle” Arie aus der Oper “Sapho”, 3. Akt, Nr. 19 – mit Elina Garanca
  • von Maurice Ravel “Daphnis et Chloé”, Suite Nr. 2
  • von Charles-Camille Saint-Saëns “Mon cœur s’ouvre à ta voix”, Arie aus der Oper “Samson et Dalila” mit Elina Garanca
  • von Maurice Ravel “Bolero” mit einem Ballett der Jugendkompanie der Ballettakademie der Wiener Staatsoper (Choreograf Eno Peci)

Zum Abschluss des Konzerts erklingt dann traditionell der Walzer “Wiener Blut” von Johann Strauss.

Elina Garanca – Sängerin beim Sommernachtskonzert 2023

Elina Garanca ist die Sängerin beim Sommernachtskonzert 2023 der Wiener Philharmoniker. Elina Garanca ist Mezzosopranistin und singt das erste Mal in Wien in diesem herausragenden Rahmen.

Elina Garanca singt 3 Arien am 8.6.2023, darunter auch die berühmte Habanera aus Carmen. Wir haben die 3 Stücke oben im Musik-Programm extra gekennzeichnet.

Wir berichten über Elina Garanca bei passender Gelegenheit immer wieder. Die Artikel bei uns über die Sängerin finden Sie im vorn verlinkten Stichwort.

Empfehlen wollen wir Ihnen z.B. ihr Buch „Wirklich wichtig sind die Schuhe“, ein interessanter Einblick auf eine etwas andere Art.

Yannick Nezet-Seguin Dirigent Sommernachtskonzert 2023

Dirigent der Wiener Philharmoniker ist Yannick Nezet-Seguin in Schönbrunn beim Sommernachtskonzert am 8.6.2023.

Yannick Nezet-Seguin ist das erste Mal Dirigent der Wiener Philharmoniker beim Sommernachtskonzert.

Yannick Nezet-Seguin stammt aus Kanada und ist 48 Jahre alt (geboren am 6.3.1075 in Montreal). Er ist nicht nur Dirigent, sondern auch Pianist (nicht bei diesem Konzert).

Yannick Nezet-Seguin ist u.a. in folgenden künstlerischen Funktionen tätig:

  • seit 2000 Musikdirektor und Chefdirigent des Orchestre Metropolitain of Montreal, inzwischen auf Lebenszeit
  • seit 2012 Musikdirektor des Philadelphia Orchstra und inzwischen künstlerischer und musikalsicher Leiter dort
  • seit 2018 Ehrendirigent des Rotterdam Philharmonic Orchestra (war davor 10 Jahre lang dort Musikdirektor)

Yannick Nezet-Seguin hat die Ehrendoktorwürde an mehreren Universitäten und ist mehrfacher Grammy-Gewinner, und das sogar in seinen beiden Disziplinen

  • als Dirigent mit dem Philadelphia Orchestra für die beste Orchester-Aufnahme (Sinfonie Nr. 1 und Sinfonie Nr. 3 von Florence Price)
  • als Dirigent für die beste Opernaufnahme „Fire Shut Up In My Bones“ von Terence Blanchard
  • als Pianist mittelbar als Begleitung von Renee Flemming bei deren Album „Voice of Nature – The Anthropocene“ als bestes Gesangsalbum (Solo)

Aufnahmen vom Sommernachtskonzert 2023 (CD, DVD, Bluray) der Wiener Philharmoniker

Sommernachtskonzert 2023 (CD, DVD, Bluray) der Wiener Philharmoniker

Sommernachtskonzert 2023 (CD, DVD, Bluray) der Wiener Philharmoniker

Es wird verschiedene Aufnahmen vom Sommernachtskonzert 2023 der Wiener Philharmoniker geben:

Mehr solcher Artikel finden Sie in unserer Kategorie Klassik oder allgemein unter Unterhaltung.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:







2 Kommentare zu “Sommernachtskonzert 2023 Wiener Philharmoniker 8.6.2023 Wien mit Dirigent Yannick Nezet-Seguin”



  • Erich Schieber sagt:

    Sommerkonzert Schönbrunn 8.6.2023
    Ich hätte gerne gewußt, wie die heutige Primgeigerin heißt.
    Ich sehe das erste Mal eine Frau in dieser Funktion.
    Gratuliere ganz herzlich der Musikerin und den Philharmonikern zu diesem schönen Konzert.
    Erich S.

    • Hallo Erich,
      ich bin nicht ganz sicher, aber das müsste Albena Danailova gewesen sein. Sie gehört nach den Orchester-Angaben seit 2011 zu den Wiener Philharmonikern und ist eine von 3 Konzertmeistern des Orchesters neben Volkhard Steude und Rainer Honeck.

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert