VOX “Shopping Queen des Jahres” am 15. Dezember 2013 gekürt

Autor(in): | aktualisiert am: 22.12.2014

Motto "Kreiere deinen Trendlook 2014! Sei kreativ, aber verkleide dich nicht!"

VOX "Shopping Queen des Jahres" am 15. Dezember 2013 - v.l.n.r. Aleks, Nina, Guido, Jessica und Birgit - Foto:  VOX/Andreas Friese

VOX “Shopping Queen des Jahres” am 15. Dezember 2013 – v.l.n.r. Aleks, Nina, Guido, Jessica und Birgit – Foto: VOX/Andreas Friese

VOX und Guido Maria Kretschmer küren die “Shopping Queen des Jahres“! Am Sonntag, den 15. Dezember 2013 geht es abends ab 20.15 Uhr für 4 Damen, die 2013 in ihrer Staffel schon “Shopping Queen” geworden waren, um den Titel “Shopping Queen 2013“.

Dabei sind in dieser Sondersendung des beliebten Fernsehformates neben Guido Maria Kretschmer Nina aus Hamburg, Jessi aus Bochum, Aleks aus Köln und Birgit aus Berlin. Das Motto lautet: “Kreiere deinen Trendlook 2014! Sei kreativ, aber verkleide dich nicht!“.

1. Update nach der Sendung: So richtig trendige Outfits kamen aber leider nicht zu Stande (u.a. wegen der Shopping-Begleitungen). Am ehesten im Trend fand ich noch Jessica. Schade, dass es keine Fotos von den neuen Outfits gibt.

“Shopping Queen des Jahres 2013” wurde Nina aus Hamburg, was ihr von Herzen zu gönnen ist!

Leider hielt es VOX für eine gute Idee, auch Prominente mit in die Sendung einzubeziehen. Als “Promi-Shopping-Queen” zuweilen am Sonntagabend ist das o.k.. Hier irgendwie daneben. Man möchte ja die Damen als Shopping Queen erleben und nicht den Promis beim Geldverdienen zusehen. Zumal die recht unterschiedlich sind: Marijke Amado, Ruth Moschner, Natascha Ochsenknecht und Rebecca Mir. Nichts gegen die persönlich…

2. Update nach der Sendung: Es kam, wie es kommen musste! Die Promis meinten, sie hätten Ahnung und müssten sich produzieren. Am angenehmsten war noch Marijke Amado, die klug und mit der Weisheit des Alters quasi als “Mutti” sich alsbald zurückgehalten hat. Die anderen haben glatt ihren Job verfehlt. Sie hatten allesamt keine Ahnung von ihrer Aufgabe in dieser Sendung!

Schade, Möglichkeiten und Trends verschenkt. Die teilnehmenden Shopping Queens hätten ohne ihre “Paten” Besseres gezeigt!

Auch die Bewertungen durch die Promis war kein gute Idee. Mit den dort abgegebenen Kommentaren haben sie sich nicht gerade als Fashion-Trend-Scouts bewiesen.

Dann hätte man lieber mehr Einspieler zeigen sollen, wie die Beratung von Guido Maria Kretschmer für Christina. Das war um vieles besser und lehrreicher, als die sich produzierenden Promis.

Keine Ahnung, wieviele Frauen täglich an den Lippen von Guido Maria Kretschmer hängen, wenn die “Shopping Queen” läuft (werktags 15.00 Uhr auf VOX, Wiederholungen Samstagnachmittags). Es müssen recht viele sein, denn der Sender hat das Format fest etabliert, nachdem es auch mal eine Weile hin und her ging, und erweitert es um Sondersendungen, wie Promi-Shopping-Queen oder jetzt eben die “Shopping Queen 2013“.

Die Regeln in dieser Sendung am Sonntag, den 15. Dezember 2013 sind etwas verändert. Die Konkurrentinnen sehen sich bzw. die anderen erst zum Schluss. Täglich Punkte vergeben nur die Promi-Damen. Es gibt Rückblicke von und mit Guido Maria Kretschmer und eine Styling-Beratung samt Klamotten für eine Kandidatin des Jahres.

Wer ist oder war Eure “Shopping Queen 2013”? Nina, Jessi, Aleks oder Birgit?

Mehr solcher Artikel findet Ihr bei uns in der Kategorien TV-Shows oder Lifestyle oder unter den Stichworten, die unter jedem Artikel stehen.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.