Anna-Carina Woitschack: Tolle Schlager auf der neuen CD “Schenk mir den Moment”

Autor(in): | aktualisiert am: 27.09.2019

CD-Kritik - Rezension zum neuen Album von Anna-Carina Woitschack

Anna-Carina Woitschack: Tolle Schlager auf der neuen CD "Schenk mir den Moment"

Anna-Carina Woitschack: Tolle Schlager auf der neuen CD “Schenk mir den Moment”

Anna-Carina Woitschack hat mit oder auf ihrer neuen Schlager-CD “Schenk mir den Moment” eine ganz erhebliche und erstaunliche Entwicklung geschafft. Das ist eine vielseitige und moderne Schlager-CD, mit etlichen tollen Titeln, mit denen Anna-Carina Woitschack den Anschluss findet zu den besten Schlagersängerinnen, die wir derzeit haben.

Zuvor war Anna-Carina Woitschack auch schon eine gute Sängerin, aber ihre Schlager waren (mir) zu oft noch etwas “altbacken”. Hier, auf ihrer neuen CD “Schenk mir den Moment”, sind zwar auch noch einige Titel, die aus einer anderen, längst vergangenen Zeit zu sein scheinen – aber die bestimmten nicht mehr das Album oder seinen Charakter, sondern sind eher ein Farbtupfer unter vielen guten und modernen.

Wir haben das neue Album von Anna-Carina Woitschack “auf Herz und Nieren” geprüft, – auf Note, Takt und Rhythmus – es in vielen unterschiedlichen Situationen gehört und dabei schätzen, einige der neuen Schlager sogar “lieben” gelernt.

Die neuen Lieder -15 neue Songs sind es, plus 2 Remixe- stammen fast alle von unterschiedlichen Autoren und Komponisten. Nur 2 Titel haben die gleichen Urheber, stammen von Simone und Uwe Altenried (“Eine Nacht im Paradies” und “Schenk mir den Moment“, der Titel-Song des Albums). Auf die Nennung der anderen Komponisten und Texten werden wir weitgehend verzichten müssen, weil das sonst zu viel wird.

Wie zu erwarten war, sind unter den neuen Schlagern von Anna-Carina Woitschack auch wieder Duette mit Stefan Mross – 3 sind es insgesamt. Dabei ist schön deutlich hörbar, dass Stefan Mross seiner Anna-Carina stimmlich nicht das Wasser reichen kann. Aber das macht gar nichts! Ich hätte mich eher gewundert, wenn vom amtierenden Traumpaar des Deutschen Schlagers (nachdem Helene Fischer und Florian Silbereisen die Fahne abgegeben haben) keine Lieder auf diesem Album gewesen wären. Und so schlecht sind die gar nicht, diese Duette!

Mit “1000 Mal Du und ich” gehört sogar einer meiner Lieblings-Schlager auf dieser CD dazu. Dieses Lied von Tom Marquardt (Musik und Text) finde ich ausgesprochen gut gelungen – musste es aber auch erst ein paar Mal hören. Die Melodie hat einige nicht ganz übliche Momente, die dann aber umso mehr gefallen, je häufiger man den Song hört. Mir ging es jedenfalls so. Mit der Textzeile “mein Herz klopft so laut wie 100 wilde Pferde” ist auch eines der gelungensten Gleichnisse der CD hier zu hören…

Dieser Titel ist recht modern, kein ganz typischer Discofox, aber immer noch gut tanzbar. Noch mehr in die Club- oder Dance-Richtung geht der Titel “Wie groß kann Liebe sein“, der dann wahrscheinlich bestens auf eine Schlager-Party junger Leute passt, ältere Schlager-Fans aber anschließend dringend nach Luft und Getränken gierend von der Tanzfläche an die Bar strömen lässt. Eigentlich ist das gar kein richtiger Schlager mehr. Aber weil sich im Schlager ja viele unterschiedliche Musik-Genre vereinen, ist das schon in Ordnung so und als weitere musikalische Farbe auf dem Album mir sehr willkommen.

Auch “Mein Zuhause” ist eigentlich kein Schlager, von der Art zu singen eher eine moderne Pop-Ballade a la Mariah Carey (die hat damit angefangen, die Art der sich überschlagenden Stimme zu kultivieren), oder Sarah Connor, zuletzt auch Vanessa Mai oder der aktuelle Titel von Marie Wegener.

Mein zweiter Lieblings-Schlager auf diesem Album ist der “Das kann doch kein Zufall sein” – eine schone treibende, bestens tanzbare Nummer von Axel Breitung und Franco Ferraro, bei der man seinem Tanz-“Affen ordentlich Zucker geben kann” auf der Tanzfläche. Einer meiner Tipps für die Schlager-DJs im Lande.

Auch “Der Himmel ist nicht weit für uns” ist ein moderner Schlager, wie “Leuchtturm” und “Schenk mir den Moment” oder “Was wäre wenn“. Da gibt es genug tanzbare Songs von Anna-Carina Woitschack, die wunderbar funktionieren werden auf den Tanzflächen von Putgarten bis Kufstein.

Mit “Leuchtturm” ist Anna-Carina Woitschack übrigens auch gerade erfolgreich in unseren Salsango Schlager-Charts vertreten. Sie können dort für die Künstlerin abstimmen, wenn Sie sie unterstützen möchten:

Herz in der Hand” ist der auf Schlager-CDs obligatorische Song im Latin-Rhythmus. Gut gelungen, ich hätte ihn mir aber noch konsequenter gewünscht. Die musikalische Vielfalt auf dem neuen Anna-Carina-Woitschakc-Album hätte es erlaubt, hier mutiger zu sein…

Wo Licht ist, muss auch Schatten sein. Ich will das nicht groß ausbreiten, denn nur wenige Lieder auf dieser CD gefallen mir nicht. Und persönlicher Geschmack sollte und darf bei der Beurteilung nicht das einzige Kriterium sein. “C’est la vie” zum Beispiel erinnert mich an Paola in den 80er-Jahren. Ich kann mir aber vorstellen, dass bei Stefan Mross’ “Immer wieder sonntags”-Tour bei diesem Lied kräftig geschunkelt, im Takt geklatscht und ausgelassen mitgesungen wird. Also passt das schon…

Als Fazit möchte ich die CD “Schenk mit den Moment” von Anna-Carina Woitschack allen Schlager-Fans wärmstens empfehlen! Sie bekommen hier eine abwechslungsreiche und gelungene Schlager-CD, die für alle Generationen und jeden Geschmack etwas dabei hat. Für das Gelingen des Albums entscheidend ist neben den Songs und der guten Produktion außerdem, dass Anna-Carina Woitschack singen kann! Das vermisst man anderswo manchmal… Anna-Carina Woitschack jedoch meistert alle Melodien bravourös!

Es gibt das Album derzeit als CD für 17,99 €, als mp3-Download für 10,99 € und wer streamen kann, hört das ganze Album wie gewohnt ohne zusätzliche Kosten. Hier geht es zum Album bei amazon.

mehr aktuelle CDs auch in unserer Übersicht Schlager-CDs 2019. Mehr Schlager-Nachrichten überhaupt finden Sie immer in unserem Schlager-Magazin oder Sie schauen allgemein unter Unterhaltung.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin: