Dancing on Ice 27.1.2019: Meinung, Kritik zur Sendung

Dancing on Ice 27.1.2019: Meinung, Kritik zur Sendung

Autor(in): | aktualisiert am: 29.01.2019
Dancing on Ice 2019 - Meinung zur Sendung, Kritik zur Show

Dancing on Ice 2019 – Meinung zur Sendung, Kritik zur Show – Foto: © Galina Barskaya auf fotolia.com

Die 4. Show Dancing on Ice am 27.1.2019 war wieder besser, vor allem die Dancing on Ice – Jury! Hier meine Meinung, die regelmäßige Kritik zur Show.

Die Jury Dancing on Ice am 27.1.2019

Am wohltuendsten bei Dancing on Ice am 27. Januar 2019 habe ich empfunden, dass die Jury aus Daniel Weiss, Katarina Witt, Judith Williams und Cale Kalay wieder zu sich gefunden hat. die Urteil waren wieder kritisch im besten Sinn der Worte – hilfreich und mit Hinweisen, wo sie angebracht oder sogar nötig waren – genauso, wie lobend und manchmal auch milde.

Die allgemeine Lobhudelei der Jury von letzter Woche war hoffentlich wirklich ein Ausrutscher. Jedenfalls war diesmal jedes Jury-Mitglied von Dancing on Ice 2019 wieder vorbildlich in Form und hat seinen Beitrag zu angenehmen Kritiken und Urteilen beigetragen. Auch die Rollenverteilung war wieder deutlicher, wie in den ersten beiden Show schon. Das hat mir gut gefallen!

Allerdings würde ich anstelle von Daniel Weiss Zeitlupen nur als Ausnahme einsetzen. Dann sind sie gut und hilfreich. Wenn ich sie schon erwarten kann, langweilen sie mich. So außergewöhnlich sind ja die “Skating Skills” der meisten prominenten Kandidaten nicht, dass man sie immer wieder bewundern möchte…

Die Moderatoren Dancing on Ice am 27.1.2019

Die Moderatoren Daniel Boschmann und Marlene Lufen dagegen zogen manchmal noch außerhalb vorbildlicher Moderation ihre Bahn. Beide waren besser, als letzte Woche. Aber manchmal wurde doch noch sehr übertrieben, zu oft sogar selbst gewertet (gegen ein paar anerkennende und aufmunternde Worte ist nichts einzuwenden) – was nicht ihre Aufgabe ist, Floskeln wiederholt (“muss man auch mal sagen” – Daniel Boschmann). Marlene Lufen hatte diesmal nicht die besten Berater bei Frisur- und Kleider-Auswahl.

Solche Anfänger-Fehler, wie Mikrofone aus der Hand zu geben, wurden zwar selbst entdeckt – aber gleich beim nächsten Kandidaten wieder gemacht. So plapperten die Kandidaten mit Sendungsbewusstsein munter dazwischen und manche Passage zerfaserte arg angesichts der ständigen und unnötigen Kommentare.

Auch war “Deutschland” immer noch Jury und Herr Boschmann wusste sogar, dass es hier bei uns um die 40 Millionen Festnetzanschlüsse gibt, was angesichts der Handy-Abdeckung und -Nutzung sicher unwesentlich ist. Schade nur, dass ein zunehmend schwindender Teil der TV-Zuschauer sich für Dancing on Ice interessiert. Das sollte auch den Moderatoren nicht verborgen geblieben sein!

Die Zuschauerzahlen Dancing on Ice am 27.1.2019

“Deutschland” hat auch am 27.1.2019 mehrheitlich wieder andere Programme geschaut! Weniger als 2 Mio Zuschauer interessierten sich für die Sendung. Bei den Zuschauern von 14-59-Jahre war es knapp die Hälfte. Das sind in Prozenten ausgedrückt weniger als 6% aller Zuschauer und 8% der jüngeren – oder anders herum, damit das Fehlverhältnis zur Moderation deutlich wird. Über 94% aller deutschen TV-Zuschauer haben am Sonntagabend nicht Dancing on Ice gesehen.

Damit hat es Dancing on Ice am 27.1.2019 “erfolgreich” unter den Sender-Durchschnitt von Sat.1 geschafft. Das war zwar zu erwarten, ist aber trotzdem irgendwie unbefriedigend und ärgerlich. Die Einschaltquoten von Dancing on Ice finden Sie im Artikel – Dancing on Ice 2019 Statistik, Zuschauer- und Einschaltquoten.

Die Kandidaten und Paare Dancing on Ice am 27.1.2019

Detlef D. Soost und Kat Rybowski aus der Show zu werfen, wäre nicht meine Entscheidung im Skate off gewesen. Aber hier vertraue ich mal der Jury, die ja offenbar auch im Training zur Show mal vorbei schaut und deshalb bei Aleksandra Bechtel – Matti Landgraf vielleicht mehr gesehen hat, als wir TV-zuschauer sehen konnten.

Die zweite Kür von Bechtel – Landgraf war doch eher von tragenden Elementen geprägt, als vom Eislauf der Aleksandra Bechtel. Detlef D. Soost hat zwar bedrohlich gewackelt auf dem Eis, aber sich auch etwas getraut.

Detlef D Soost – Katharina Kat Rybowski - ausgeschieden bei Dancing on Ice am 27.1.2019

Detlef D Soost – Katharina Kat Rybowski – ausgeschieden bei Dancing on Ice am 27.1.2019 – Foto: © Willi Weber Fotografie

Aleksandra Bechtel – Matti Landgraf bei Dancing on Ice am 27.1.2019

Aleksandra Bechtel – Matti Landgraf bei Dancing on Ice am 27.1.2019 – Foto: © Willi Weber Fotografie

Sonst hat sich die Rückkehr von Sarah Lombardi wie erwartet positiv auf die Show ausgewirkt. Das war rundum gut anzusehen, was Sarah und Joti auf’s Eis brachten.

Timur Bartels – Amani Fancy waren auch wieder dynamisch und besser als andere, aber es zerfasert und zerfranst doch ein bisschen, was beide zeigen. Ich denke, Amani Fancy sollte sich bzgl. ihrer Choreografien ein paar Anregungen von außerhalb holen. Das könnte helfen. Sarah Lombardi – Joti Polizoakis waren da viel überraschender und dichter in ihrem Vortrag.

Sarah Lombardi – Joti Polizoakis bei Dancing on ice am 27.1.2019

Sarah Lombardi – Joti Polizoakis bei Dancing on ice am 27.1.2019 – Foto: © Willi Weber Fotografie

Timur Bartels – Amani Fancy bei Dancing on Ice am 27.1.2019

Timur Bartels – Amani Fancy bei Dancing on Ice am 27.1.2019 – Foto: © Willi Weber Fotografie

Dabei will ich jedoch nicht vergessen, dass Sarah und Joti es viel leichter fällt, tolle Elemente zu zeigen. Denn bei Timur und Amani muss Timur Bartels als männlicher Promi-Kandidat wesentliche Teile tragen bzw. beherrschen, die Joti seinerseits natürlich im Schlaf beherrscht. Das muss man, finde ich, bei der Beurteilung schon auch heran ziehen. Trotzdem gibt es am Sieg von Lombardi – Polizoakis diesmal keinen Zweifel.

Bei John Michael Kelly – Annette Dyrtr ging es mir wie der Jury. Erst war ich erstaunt und erfreut, wie dynamisch das Paar die Kür begann, sah mich in meiner Erwartung schon widerlegt. Doch so stark, wie das Paar begann, so stark ließ es auch nach. Der zweite Teil war dann quasi zum Vergessen. Da würde ich gern die nächste Show abwarten, wie dann die Kür läuft.

John Michael Kelly – Annette Dytrt bei Dancing on Ice am 27.1.2019

John Michael Kelly – Annette Dytrt bei Dancing on Ice am 27.1.2019 – Foto: © Willi Weber Fotografie

Wer auch immer den Schwanensee als Musik für Detlef D. Soost – Kat Rybowski ausgesucht hat, hat dem Paar damit keinem Gefallen getan. Das musste schief gehen, denn wie soll ein Bär sie Detlef D. Soost – bei allen tänzerischen Fähigkeiten – den Schwanensee glaubhaft und ansehnlich interpretieren? Das ginge höchstens augenzwinkernd, a la “Männer-Ballett”, aber das wäre auch nicht die Art von Soost und ob’s besser gelänge, wage ich auch zu bezweifeln…

Wenn man etwas Abwechslung in die Kür-Musik bringen wollte, hätte man auch einen modernen, getragenen Titel nehmen können, oder ein unverfänglicheres klassisches Stück – wobei ich denke, die Promi-Kandidaten von Dancing on Ice sind grundsätzlich mit flotteren Musikstücken besser bedient…

Sarina Nowak und Aleksandra Bechtel sind auch dabei, geben sich natürlich auch Mühe, das will ich unbedingt anerkennen, aber ihre Beiträge zu Dancing on Ice bleiben von der Bedeutung her doch in engen Grenzen. Bisher zumindest…

Mein Fazit zu Show

Jury wieder klasse, bitte unbedingt weiter so Cale Kalay, Judith Williams, Katarina Witt und Daniel Weiss! Zu den Moderatoren habe ich oben alle geschrieben, was nötig war.

Das schönste Kostüm bei Dancing on Ice am 27.1.2019 hatte Sarah Lombardi. Nice! Die mit großem Abstand Besten waren Sarah und Timur – ich sehe auch nicht, dass beide von den anderen Kandidaten noch eingeholt werden könnten.

Ich hoffe, Dancing on Ice 2019 kann in der nächsten Woche noch einmal zulegen, fürchte jedoch, da enttäuscht zu werden. Das Finale könnte noch einmal spannend werden.

Die Mehrheit der TV-Zuschauer hat ihr Urteil offenbar bereits gefällt und sich anderen Sendungen zugewandt. Ich hoffe, Sat.1 hat genug Durchhaltevermögen, so einer Eislauf-Show auch Zeit zur Entwicklung zu geben. Bei der BBC in England wachsen bei der Schwester-Show die Bäume zwar auch nicht in den Himmel. Aber immerhin schauen dort über drei Mal so viele Zuschauer zu, als hier bei uns.

Alle Artikel über die Show finden Sie unter dem Stichwort Dancing on Ice.

Weitere Artikel dieser Art sammeln wir in unseren Kategorien TV-Shows. Wenn Sie sich mehr für das Eiskunstlaufen und Eistanzen aus sportlicher Sicht interessieren (die Wettbewerbe sind da schon voll im Gange), schauen Sie bitte in unsere Kategorie Eiskunstlauf.

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.