Dancing with the Stars 2018 am 8.10.2018, schöne Memorable Night

Dancing with the Stars 2018 am 8.10.2018, schöne Memorable Night

Autor(in): | aktualisiert am: 9.10.2018

Eindrucksvolle, fast durchweg gelungene Tänze bei DWTS am 8. Oktober 2018

Dancing with the Stars 2018 am 8.10.2018 - schöne Memorable Night

Dancing with the Stars 2018 am 8.10.2018 – schöne Memorable Night – Foto: Alexa_Fotos auf pixabay

Bei Dancing with the Stars 2018 am 8. Oktober 2018 stand die Most Memorable Night auf dem Programm, jener Tanz-Abend voller Emotionen, der uns die Promis näher bringt. Denn, selbst wenn einige der prominenten Kandidaten auch hier bei uns bekannt sein dürften, sind sie natürlich längst nicht so bekannt, wie die Promis hierzulande bei Let’s dance oder den Dancing Stars.

Man erinnert sich also an ein denkwürdiges Jahr oder Ereignis und die Promis widmen ihre Tänze oft ihren Lieben daheim oder eben der Erinnerung an ein besonderes Jahr oder Erlebnis in ihrem Leben.

“Denkwürdig” irgendwie auch, dass es bei Dancing with the Stars am 8.10.2018 das erste Mal volle Punktzahl gab – nicht wenig überraschend für Juan Pablo Di Pace, der sich erneut als sehr versierter und geübter Tänzer präsentierte und eine Samba gezeigt hat, an ihresgleichen sucht in der Vergangenheit. Ich kann mich jetzt so spontan nicht erinnern, von einem männlichen Promi schon einmal eine solche Samba gesehen zu haben.

So ganz fehlerfrei war sie zwar auch nicht, so dass mich die 30 Punkte schon ein bisschen überrascht haben. Aber für eine gut getanzte Samba kann die Jury wegen mir ruhig großzügig sein!

Für mich war die Most Memobale Night bei DWTS 2018 wieder viel spannender, als bei uns hier. Ein dickes Lob geht an alle Tänzer, die Kostüme sind größtenteils ein Traum, die Musik ist gut gewählt und wurde teils mit Live-Auftritten gekrönt.

Auch die Profis haben sich mächtig ins Zeug gelegt und gute, ergreifende Choreografien entworfen. Das war stark! Jeder einzelne Tanz lohnt sich, vielleicht mit Ausnahme des Sorgenkinds von DWTS 2018, Joe Amabile. Dafür ist da Musik mit Leona Lewis und Calum Scott live im Duett ein Hammer!

Die Tänze und Punkte bei Dancing with the Stars am 8.10.2018

Im Eröffnungstanz wurde bei bei Dancing with the Stars am 8.10.2018 kaum getanzt, deshalb können wir uns den heute sparen. In den Einzel-Videos berichten die Promis, woran oder an wen sie sich mit ihrem Tanz erinnern, so dass da nichts an Infos verloren geht.

Juan Pablo Di Pace – Cheryl Burke tanzten Samba nach “Ni Tu Ni Yo” von Jennifer Lopez ft. Gente de Zona – 30 Punkte

Er kann’s einfach und führt den gesamten Tanz über, sogar die tolle Samba-Rolle, Einfach Klasse auch Schritttechnik! Trotz aller Begeisterung, perfekt fand ich’s nicht… Aber: So schön kann Samba sein!

Evanna Lynche – Keo Motsepe tanzten Wiener Walzer nach “Hedwigs Theme” von John Williams – 27 Punkte

Schön und stimmungsvoll, dramatisch und dynamisch getanzt und ein interessantes Kostüm mit dem integrierten Umhang – korrespondierend zum Thema. Hübsch sah sie aus, die Evanna! Im Paar vielleicht noch den Kopf weiter nach hinten. Schön aufgelöst diesmal der Größenunterschied. Keo tanzt einfach außen herum…

Milo Manheim – Withney Carson tanzten Jive nach “Can You Do This” von Aloe Blacc – 27 Punkte

Ich hab da nichts zu meckern, das war einfach klasse, samt tollem Solo. Wenn ich suche, war vielleicht die Haltung nicht immer ganz perfekt – aber das hätten auch 30 Punkte sein können!

Tinashe – Brandon Armstrong tanzten Rumba nach “2On” von Tinashe ft. Schoolby Q – 27 Punkte

Ausgerechnet die Hüfte! Eine schöne, gefühlvolle Choreografie, auch schön flüssig getanzt – doch die ihrer Rumba-Hüfte muss Tinashe noch arbeiten. Das hat mich überrascht!

Alexis Ren – Alan Bersten tanzten Contemporary nach “How to Save a Life” von Ray Chew – 26 Punkte.

Wenn Frauen so weinen… verfliegen alle kritischen Gedanken. Dabei gab es die gar nicht bei mir. Ein wunderschönes Kleid, ein wunderschöner Contemporay, gekonnt, selbstverständlich, nie aufgesetzt aufgesetzt getanzt. Warum es hier weniger Punkte als die Höchstpunktzahl gab, kann ich im Moment nicht verstehen.

DeMarcus Ware – Lindsey Arnold tanzten Tango nach “Lux Aeterna” von Clint Mansell & Kronos Quartet – 26 Punkte.

Spektakulärer Beginn! Auch später noch eine artistische Figur eingebaut. Lindsey Arnold in Höchstform. De Marcus hat gegen Ende mal ein bisschen die Haltung verloren. Aber das ist eher eine Anmerkung, als Kritik.

Mary Lou Retton – Sasha Farber tanzten (langsamer) Wiener Walzer nach “We Are the Champions” von Ray Chew – 24 Punkte.

Ein schöner Tanz für Mary Lou, nicht ganz perfekt – immer wieder mal ein paar kleine Fehler in der Haltung.

Bobby Bones – Sharna Burges tanzten Contemporary nach “A Million Dreams” von Malachi Barton – 23 Punkte.

Sehr schön! Der ernste Bobby Bones gefällt mir viel besser, als der Spaßmacher. Manchmal zu groß…

Nancy McKeon – Val Chermkovskiy tanzten Rumba nach “Love Someone” von Lukas Graham – 22 Punkte. Dieses Tanzpaar ist ausgeschieden.

Wie schon gesungen! Val hat in seiner geschickten Choreo alles weggelassen, was blöd aussehen könnte. Aber dadurch fehlt natürlich auch viel Rumbatypisches…

John Schneider – Emma Slater tanzten Langsamer Walzer nach “Smile” von Ray Chew – 21 Punkte.

Joe Amabile – Jenna Johnson tanzten Wiener Walzer nach “You Are the Reason” von CalumScott & Leona Lewis – 18 Punkte.

Über den Gesang hab ich ganz vergessen, auf das Tanzen zu achten. Also ein zweites Mal das Video ansehen: Für Joe war das ganz gut, im Vergleich zu den anderen Tanzpaaren reicht das aber nicht.

Wir werden Dancing with the Stars 2018 verfolgen und in Salsango regelmäßig darüber berichten. Mehr Artikel über diese Tanz-Show der ABC finden Sie unter den Stichwort Dancing With The Stars. Für Fotos direkt aus oder von der Show bekommen wir hier für Deutschland keine Rechte. Aber die Videos werden wir regelmäßig zeigen.

Weitere Artikel dieser Art sammeln wir in unseren Kategorien TV-Shows und Tanzen im Fernsehen.

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
1

So lasse ich mir Kleenex-Night gefallen. Man hätte nur- so war das mal üblich- aus Respekt vor den Promis an diesem Abend niemanden nach Hause schicken sollen. Stattdessen halt nächste Woche evtl. double elimination.
Volle Punktzahl in Woche 3 ist für DWTS ungewöhnlich früh; aber wenn schon, dann hätte Alexis das in der Tat auch verdient gehabt.
Nächste Woche ist Trio Night. Angekündigt als Gasttänzer sind u.a. Amy Purdy, Nastia Liukin, Lindsey Stirling, Melissa Rycroft, Joey Fatone, Rashad Jennings und Riker Lynch. Das klingt vielversprechend.