Das Supertalent Halbfinale Nr. 3 mit Tänzer Marc Eggers aus Hamburg und unnötigen Geschichten

von: | aktualisiert am: 17.11.2019
Marc Eggers - Tänzer aus Hamburg - Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius

Marc Eggers – Tänzer aus Hamburg – Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius

Das Supertalent Halbfinale 3, das am Samstag, den 11. Dezember um 20.15 Uhr und am Sonntag, den 12. Dezember 2010 um 14.25 Uhr in der Wiederholung ausgestrahlt wird, schwächelt ein wenig. War die Ausdehnung auf 4 Halbfinale dann vielleicht doch einen Tick zuviel?

Aus Salsango-Sicht interessiert uns besonders Marc Eggers, der Tänzer aus Hamburg, der derzeit seinen Zivildienst ableistet und der – aus unserer Sicht völlig unnötig – eine Geschichte um seinen Patienten gewoben hat, für den er aufgetreten sei. Klar, wird sich der 15-jährige Pascal freuen, seinen Pfleger im Fernsehen tanzen zu sehen. Vielleicht haben der Tänzer Marc Eggers und der an Muskelschwund erkrankte Pascal auch eine besondere Beziehung. Das freut uns grundsätzlich! Im Zusammenhang mit dem Auftritt beim Supertelent 2010 hat das aber ein „Geschmäckle“, wie man weiter südlicher sagt.

Braucht Marc Eggers diese Geschichte, um auf seinen Auftritt aufmerksam zu machen? Reicht seine Leistung als solche nicht? Es ist zu vermuten, dass es trotz dieser Geschichte nicht reicht, es sei denn, man braucht noch einen Tänzer im Finale vom Supertalent? Dieter Bohlen war schon in der Vorausscheidung skeptisch. Wir auch…

Vielleicht kommt aber alles auch ganz anders und Marc Eggers legt eine fulminante Show hin und erreicht völlig zu Recht das Finale. Das wäre uns natürlich das Liebste!

Wer ist sonst noch im 3. Halbfinale vom Supertalent 2010 dabei?

Wir freuen uns besonders auf Michael Hemmersbach, einen tollen Straßenmusiker, der in der Vorrunde mit einem beeindruckend bescheidenem Streets of London daher kam. Wenn Ihr mehr erfahren wollt, insbesondere ein Video von Michael Hemmersbachs Streets of London oder Ihr schaut Euch diese playlist von Michael Hemmersbach auf meinem privatem youtube-Kanal mit weiteren Videos an.

Genauso irgendwie anders war Kai Leclerc, der Mann, der an der Decke geht – eine artistische Nummer, die auch weitgehend unaufgeregt und deshalb angenehm war.

Und natürlich Bubble Beatz aus der Schweiz, die s.g. „Mülltrommler„. Das ist zwar nicht so wahnsinnig innovativ, spätestens seit der Blue Man Group, aber trotzdem immer wieder interessant zu hören.

Bei allen Dreien bleibt abzuwarten, ob sie ihren Darbietungen neue Aspekte werden hinzufügen können.

Sonst noch dabei sind die Sänger Michael Holderbusch (der Dicke), Josefine Becker und Manuela Wirth – zu denen wir uns derzeit nicht weiter äußern wollen – Liz Schneider mit weißem Kontrabass und kurzem weißen Kleid, Stevie Starr, der alles verschluckt, was ihm in die Hände kommt und nach belieben wieder hervorwürgt und Anthony Wandruschka, von dem wir schon nicht mehr wissen, was er eigentlich macht… – aber das hoffentlich gut!

@Sonntag, 12. Dezember 2010: das Finale des Supertalent 2010 erreichten Michael HolderbuschBubble Beatz (Zuschauer) und Stevie Starr (Jury). Wir schreiben aber noch einen eigenen Artikel zum Halbfinale Nr. 3.

Unsere Artikel zu vergangenen und aktuellen Supertalent-Sendungen findet Ihr immer unter diesem Stichwort Supertalent.

Oder Ihr schaut in die Artikel zur Castingshow in unserem Partnermagazin La Casa Bonita, das die Sendung mit einem ganz anderen Interesse verfolgt, als wir hier…

Quellenangabe: Das Foto stammt von (c) RTL / Stefan Gregorowius. Alle Infos zu “Das Supertalent” im Special bei RTL.de.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert