Eiskunstlauf Courchevel 22.-24.8.2019 – ISU Junior Grand Prix 2019

Autor(in): | aktualisiert am: 7.09.2019

Zeitplan und Ergebnisse des 1. ISU Junior Grand Prix im Eiskunstlauf 2019

Siegerehrung Junior Grand Prix Eiskunstlauf Damen Courchevel 2019 - hier im Bild Seoyeong Wi (Südkorea), Kamila Valieva und Maiia Khromykh (beide Russland) - Foto: © International Skating Union (ISU)

Siegerehrung Junior Grand Prix Eiskunstlauf Damen Courchevel 2019 – hier im Bild Seoyeong Wi (Südkorea), Kamila Valieva und Maiia Khromykh (beide Russland) – Foto: © International Skating Union (ISU)

Mit dem Eiskunstlauf ISU Junior Grand Prix 2019 in Courchevel vom 22.-24.8.2019 beginnt die Eiskunstlauf-Saison 2019-2020 nun richtig. Sie finden hier den Zeitplan und die Ergebnisse des ISU Junior Grand Prix 2019 in Frankreich.

Beim 1. ISU Junior Grand Prix 2019 in Courchevel starten die Eiskunstlauf-Damen und -Herren und außerdem die Eistanz-Paare. Die Eiskunstlauf-Paare sind diesmal nicht dabei. Das ist beim Junior Grand Prix bei einigen Terminen so, weil es beim Eiskunstlauf-Nachwuchs nicht so viele Paare gibt.

Zum Auftakt der Grand-Prix-Saison in Courchevel sind auch Eiskunstläufer oder Eistänzer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz am Start.

Bei den Junioren-Eistanz-Paaren sind aus Deutschland Lara Luft – Stephano Valentino Schuster am Start. Stephano Valentino Schuster hat also eine neue Partnerin, im letzten Jahr war er noch mit  Amanda Peterson beim Auftakt des ISU Junior Grand Prix dabei.

Bei den Junioren-Damen starten für Deutschland Nargiz Suleymanova, für die Schweiz Noemi Bodenstein und für Österreich Stefanie Pesendorfer.

Bei den Junioren-Herren sind dabei für Deutschland Denis Gurdzhi und für die Schweiz Leon Auspurg.

Wir werden auf die Sportler dann bei den Ergebnissen noch einmal eingehen und einige interessante Informationen ergänzen…

Zeitplan ISU Junior Grand Prix Courchevel 22.-24. August 2019

Hier der Zeitplan der Eiskunstlauf-Wettbewerbe in Courchevel. Folgende Zeiten sind vorgesehen:

  • Donnerstag, 22.8.2019 – 14.15 Uhr Kurzprogramm der Damen, 19.30 Uhr Kurzprogramm Herren
  • Freitag, 23.8.2019 – 14.15 Uhr Eistanz Kurztanz (Rhythm Dance), 17.10 Uhr Kür der Damen
  • Samstag, 24.8.2019 – 11.45 Uhr Kür der Herren, 15.15 Uhr Eistanz Kür (Free Dance)

Weil Frankreich (Courchevel) in einer Zeitzone mit uns liegt, ist bei den Startzeiten kein Zeitunterschied zu berücksichtigen.

Courchevel - Wintersport in Frankreich

Courchevel – Wintersport in Frankreich – Foto: 453169 auf Pixabay

Ergebnisse Eiskunstlauf ISU Junior Grand Prix 2019 Courchevel

Die wichtigsten Ergebnisse dieses ISU Junior Grand Prix aus Frankreich notieren wir hier wie in den letzten Jahren schon immer zeitnah während oder unmittelbar im Anschluss an die jeweiligen Wettbewerbe – manche auch live, wenn es sich lohnt. Wenn möglich werden wir auch Videos einiger Sportler einfügen sowie Fotos der Besten.

Ergebnis Eiskunstlauf-Damen ISU Junior Grand Prix 2019 in Frankreich

Die erst 13-jährige Kamila Valieva aus Russland lief ein emotional ergreifendes Kurzprogramm, aber nicht ganz fehlerfrei. Sie rutschte im Auslauf der Landung vom 3-fachen Lutz aus, der somit als gestürzt gewertet wurde. So war auch sie nicht ganz glücklich mit ihrem ersten Auftritt in einer solche internationales Konkurrenz.

In der Kür glänzte Kamila Valieva vor allem mit ihrem 4-fachen Toeloop und fünf 3-fach-Sprüngen – und trotzdem lief es nicht ganz optimal. Dennoch reichte es für den 1. Platz mit über 200 Punkten gesamt! Das ist mal ein Statement für den Einstieg ins internationale “Geschäft” von Rang und Namen. Kamila meinte selbst im Anschluss: “Ich hätte viel besser skaten können, aber insgesamt freue ich mich für heute“.

Kamila Valieva aus Russland mit 4-fach-Sprung Beste beim Eiskunstlauf Junior Grand Prix 2019 Courchevel

Kamila Valieva aus Russland mit 4-fach-Sprung Beste beim Eiskunstlauf Junior Grand Prix 2019 Courchevel – Foto: © International Skating Union (ISU)

Auch für Maila Khromykh ist es der erste Start beim Junior Grand Prix – und gleich Platz 1 nach dem Kurzprogramm. Doch in der Kür ging etwas zu viel daneben. Auch Seoyeong Wi aus Südkorea Lara Naki Gutmann aus Italien konnten überzeugen.

Die besten Eiskunstläuferinnen nach Kür und Kurzprogramm waren:

  1. Kamila Valieva aus Russland – 200.71 Punkte aus Kür 138,40 (76,84+62,56) + KP 62,31 (32,39+30,92) – 1. Start
  2. Seoyeong Wi aus Südkorea – 191,07 Punkte aus Kür 125,32 (68,18+57,14) + KP 65,75 (38,60+27,15) – pers. Bestleistung Kür und Gesamt
  3. Maila Khromykh aus Russland – 179.32 Punkte aus Kür 111,60 (54,17+59,43) + KP 67,72 (38,22+29,50) – 1. Start
  4. Nana Araki aus Japan – 175,13 Punkte aus Kür 116,30 (58,00+58,30) + KP 58,83 (31,86+26,97) – pers. Bestleistung Kür
  5. Tomoe Kawabata aus Japan – 171,67 Punkte aus Kür 113,92 (57,69+56,23) + KP 57,75 (28,18+29,57)
  6. Lara Naki Gutmann aus Italien – 164,23 Punkte aus Kür 105,99 (54,06+53,93) + KP 58,24 (32,07+26,17) – alles pers. Bestleistung

Hier das Video von der Sieger-Kür von Kamila Valieva:

Bei den Junioren-Damen sind für unsere Länder am Start:

  • Nargiz Suleymanova aus Deutschland
  • Stefanie Pesendorfer aus Österreich
  • Noemi Bodenstein aus der Schweiz

Nargiz Suleymanova kommt aus Köln und startet auch für Kölner Eis-Klub. Trainerin und Choreografin ist Galina Zubkova. Nargiz Suleymanova ist zur Zeit 1,56 m groß, wird im September 15 Jahre alt (Geburtstag 6.9.2004 in Mühlhausen) und ist noch Schülerin. Im Kurzprogramm läuft sie nach Musik aus “Bilder einer Ausstellung” von Modest Mussorgski und “Hymn to the Rising Sun” von Patrik Almkvist. In der Kür läuft sie nach “Romance” von Yuhki Kuramoto und “Palladio” von Karl Jenkins in einer Fassung von Escala.

Stefanie Pesendorfer kommt aus Marchtrenk und startet für Union SC Linz. Ihre Trainer sind Denise Jaschek und Markus Haider. Stefanie Pesendorfer ist zur Zeit 1,59 m groß, wird Ende August 16 Jahre alt (Geburtstag 31.8.2003 in Wels) und ist noch Schülerin. Im Kurzprogramm läuft sie nach dem Song “Radar Love” von Golden Earring. In der Kür läuft sie nach einem Medley aus “Anything Goes” von Cole Porter in einer Fassung vom Riverdale Cast, “Back to Black” von Amy Winehouse in der Fassung von Beyonce und “Got Your Number” von Serena Ryder. Choreografen sind Kelly Johnson und Romain Gazave.

Noemi Bodenstein kommt aus Lausanne und startet auch für den SC Lausanne. Trainer sind Tracy Williams, Michael Huth und Ernest Pryhtka. Noemi Bodenstein ist 1,69 m groß, 16 Jahre alt (Geburtstag 26.12.2002 in Köln) und Schülerin. Im Kurzprogramm läuft sie nach “Variations of the Canon” von Georg Winston. In der Kür läuft sie nach “Marriage d’amour” von Paul de Senneville. Choreograf ist Michael Huth.

So richtig zufrieden sah Nargiz Suleymanova nach ihrem Kurzprogramm nicht aus, das allerdings auch schon mit einer Einfach-Einfach-Kombination eher “suboptimal” begann. Egal, es war der erste Auftritt der 14-Jährigen auf so internationalem Eis. Da kann schon mal was daneben gehen… Es gab insgesamt 40,68 Punkte (22,85+17,83). Das ist schließlich immerhin Platz 25 von 35 Starterinnen. In der Kür dann gab es 80,66 (44,124+37,48), was insgesamt 121.34 Punkte sind und am Ende für Platz 24 reichte.

Noemi Bodenstein erhielt im Kurzprogramm 43,66 (23,12+21,54)  und in der Kür 85,36 (44,70+41,66) – pers. Bestleistung. Insgesamt sind das 129,02 Punkte und schließlich Platz 19 bedeutete.

Stefanie Pesendorfer bekam im Kurzprogramm 50,30 (30,50+19,80) und in der Kür 98,70 (54,58+44,12) – insgesamt also 149,00 Punkte – was zum guten Schluss Platz 11 war.

Hier die Kür von Stefanie Pesendorfer:

Ergebnis Eiskunstlauf-Herren ISU Junior Grand Prix 2019 in Frankreich

Die Kür der Junioren-Herren läuft. Dabei sind für unsere Länder am Start:

  • Denis Gurdzhi aus Deutschland – Gesamt 178,54 Punkte aus Kür 115,75 (51,95+63,80) + KP Platz 8 mit 62,79 (31,97+30,82) – alles pers. Bestleistung, bisher 146,06 aus Kür 96,92+KP 49,14 – Platz 8 nach dem KP und auch am Ende
  • Leon Auspurg aus der Schweiz – Gesamt 112,99 Punkte aus Kür 70,37 (28,49+43,88) + KP 42,62 (19,94+22,68) – 1. Start, Platz 16 nach dem KP, am Ende Platz 20

Denis Gurdzhi kommt aus Dortmund und startet auch für den TSC Eintracht Dortmund. Seine Trainerin ist Julia Gnilozubova.  Dennis Gurdzhi ist derzeit 1,77 m groß, 16 Jahre alt (Geburtstag 25.1.2003 in Köln) und Schüler. Er läuft im Kurzprogramm nach “Caruso” von Lucio Dalla in einer Version von Lara Fabian und in der Kür nach “Je Suis Malade” von Alice Dona in einer Version von Francesco Di Cello. Choreograph ist Adam Soya.

Hier die Kür von Denis Gurdzhi:

Von Leon Auspurg wissen wir im Moment nicht viel mehr, als dass er aus der Schweiz kommt und 16 Jahre alt ist (Geburtstag am 3.6.2003).

Auch der Sieger im Herren-Wettbewerb Yuma Kagiyama aus Japan brachte 4-fach Toeloops auf Eis, gleich zwei davon in der Kür. Damit konnte er seine Führung aus dem Kurzprogramm ausbauen, und war auch durchaus zufrieden im Anschluss an den Wettbewerb. Für die Saison 2019-2020 hat Yuma klare Ziele: Finale Junior Grand Prix (dafür ist mit dem Sieg hier in Courchevel ja schon mal eine gute Grundlage gelegt), dann die WM und die Olympische Jugendspiele 2020.

Yuma Kagiyama aus Japan - Sieger Eiskunstlauf Junior Grand Prix Frankreich 2019

Yuma Kagiyama aus Japan – Sieger Eiskunstlauf Junior Grand Prix Frankreich 2019 – Foto: © International Skating Union (ISU)

Am Start waren 20 junge Männer, von denen doch einige ihre bisher besten Leistungen gezeigt haben. Die besten Eiskunstläufer nach Kür und Kurzprogramm waren:

  1. Yuma Kagiyama aus Japan – 234,87 Punkte aus Kür 154,26 (78,68+75,58) + KP 80,61 (43,94+36,67) – alles pers. Bestleistung
  2. Aleksa Rakic aus Kananda – 200,71 Punkte aus Kür 131,17 (63,39+67,78) + KP 69,54 (36,97+32,57) – alles pers. Bestleistung
  3. Andrei Kutovoi aus Russland – 198,06 Punkte aus Kür 135,96 (66,86+69,10) – 1. Start
  4. Egor Rukhin aus Russland – 196,31 Punkte aus Kür 127,80 (62,64+66,16) + KP 68,51 (37,33+33,18) – alles pers. Bestleistung
  5. Mark Gorodnitsky aus Israel – 190,75 Punkte aus Kür 124,43 (60,43+65,00) + KP 66,32 (34,79+32,53)
  6. Matthew Nielsen aus den USA – 186,71 Punkte aus Kür 116,52 (51,60+65,92) + KP 70,19 (37,40+32,19) – 1. Start

Hier die Sieger-Kür von Yuma Kagiyama:

Ergebnis Eistanz-Paare ISU Junior Grand Prix 2019 in Frankreich

Lara Luft – Stephano Valentino Schuster waren gleich die Ersten auf dem Eis, eröffneten also das Kurzprogramm der Eistanz-Paare mit ihrem Short Dance nach Musik aus dem Musical “Sweet Charity”. Choreografin ist Maria Tumanovskaia-Chaika. In der Kür laufen sie nach einem Medley aus “La Alegria” und “Una Noche Mas” von Yasmin Levy und “Asturias” von Isaac Albinez.

Lara Luft ist 1,59 m groß und 18 Jahre alt (Geburtstag 26.7.2001 in Oberstdorf). Stephano Valentino Schuster ist 1,76 m groß und 19 Jahre alt (Geburtstag 15.3.2000 in FFM). Trainer von Lara Luft und Stephano Valentino Schuster sind Rotislav Sinicyn und Natalia Karamysheva. Das Paar startet für den EC Oberstdorf.

Lara Luft – Stephano Valentino Schuster erhielten 126,60 Punkte aus Kür 78,28 (42,31+35,97) + KP 48,32 (26,81+21,51) Nach dem Kurzprogramm war das Platz 11, insgesamt noch offen

Hier das Video von Lara und Stephano aus Frankreich:

Die späteren Sieger Elizaveta Shanaeva – Denis Naryzhnyy aus Russland mussten sich im Short Dance noch ganz knapp den Lokalmatadoren und und am Ende Zweitplatzierten geschlagen geben. Denis Naryzhnyy im Anschluss an den Wettbewerb: “Dieser Sieg ist sehr wichtig für uns und motiviert uns“.

Elizaveta Shanaeva wurde konkreter und sagte sinngemäß: “Dieser Sieg in Courchevel ist für uns ein guter Start, denn wir wollen ganz vorn mit dabei sein. Wenn wir nach Hause kommen, werden wir alles analysieren und Defizite beheben. Vor unserem zweiten Gran Prix wollen wir unbedingt noch an unserer Musikalität, unseren Emotionen, unserer Technik und anderen Nuancen arbeiten, die unsere Programme komplettieren.“

Elizaveta Shanaeva - Devid Naryzhnyy aus Russland - Sieger im Eistanz beim Junior Grand Prix Frankreich 2019

Elizaveta Shanaeva – Devid Naryzhnyy aus Russland – Sieger im Eistanz beim Junior Grand Prix Frankreich 2019 – Foto: © International Skating Union (ISU)

Die besten Eistanz-Paare nach dem Kurzprogramm und der Kür waren:

  1. Elizaveta Shanaeva – Devid Naryzhnyy aus Russland – 163,90 Punkte aus Kür 100,14 (53,64+46,50) + KP 63,76 (35,56+29,20) – alles pers. Bestleistung
  2. Locia Demougeot – Theo le Mercier aus Frankreich – 161,01 Punkte aus Kür 97,23 (51,30+45,93) + KP 63,78 (34,47+29,31) – alles pers. Bestleistung
  3. Ekaterina Katashinskaia – Aleksandr Vaskovich aus Russland – 151,65 Punkte aus Kür 90,76 (49,74+42,02) + KP 60,89 (34,02+26,87) – 1. Start
  4. Emmy Bronsard – Aissa Bouaraguia aus Kanada – 151,36 Punkte aus Kür 92,98 (49,64+43,34) + KP 58,38 (29,90+28,48) – alles pers. Bestleistung
  5. Katarina Wolfkostin – Jeffrey Chen aus den USA – 147,93 Punkte aus Kür 89,03 (46,73+42,30) + KP 58,90 (31,66+27,24) – 1. Start

Hier die Sieger-Kür von Elizaveta Shanaeva – Denis Naryzhnyy:

Eistanz Siegerehrung Junior Grand Prix Frankreich 2019 - hier im Bild Loicia Demougeot - Theo Le Mercier, Elizaveta Shanaeva - Devid Naryzhnyy und Ekaterina Katashinskaia - Aleksandr Vaskovich

Eistanz Siegerehrung Junior Grand Prix Frankreich 2019 – hier im Bild Loicia Demougeot – Theo Le Mercier, Elizaveta Shanaeva – Devid Naryzhnyy und Ekaterina Katashinskaia – Aleksandr Vaskovich – Foto: © International Skating Union (ISU)

Schon nächste Woche geht es dann weiter in Lake Placid – und wir werden wieder davon berichten!

Allgemeine Nachrichten zum Thema Eiskunstlauf in unseren Eiskunstlauf-Nachrichten oder spezieller unter Eiskunstlauf Nachwuchs. Eine Übersicht über die wichtigsten Eiskunstlauf Wettbewerbe und Meisterschaften aus hiesiger Sicht finden Sie auf dieser extra von uns eingerichteten Seite.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin: