Eiskunstlauf ISU Grand Prix 2018 Helsinki 2.-4.11.2018

Eiskunstlauf ISU Grand Prix 2018 Helsinki 2.-4.11.2018

Autor(in): | aktualisiert am: 8.11.2018

Yuzuru Hanyu und Alina Zagitova in Finnland am Start

Eiskunstlauf ISU Grand Prix 2018 Helsinki 2.-4.11.2018

Eiskunstlauf ISU Grand Prix 2018 Helsinki 2.-4.11.2018 – Foto: cuetor59 auf pixabay

Der ISU Grand Prix Eiskunstlauf 2018 in Helsinki (Finnland) ist am 2.-4. November 2018. Hier der Zeitplan, die TV-Übertragungen und die Ergebnisse des ISU Grand Prix Helsinki 2018.

Nun ist der Eiskunstlauf Grand Prix also in Europa angekommen und mit Yuzuru Hanyu und Alina Zagitova sind zwei der eindrucksvollsten Eiskunstläufer der letzten Saison in dieser Saison das erste Mal auf einer derartigen internationalen Bühne am Start. Sie sind zwar schon gestartet, aber beim Grand Prix. Insofern ist es sehr spannend, wie sich die beiden Ausnahmesportler präsentieren!

Alina Zagitova hatte bei der Nebelhorn-Trophy das bisher beste Ergebnis aller Eiskunstläuferinnen in diesem Jahr erzielt. Yuzuru Hanyu liegt mit seinem Ergebnis bei den Autumn Classics in diesem Jahr derzeit auf Platz 5 aller Leistungen bei den Herren in diesem Jahr, war da aber noch ein ganzes Ende von seinen persönlichen Bestleistungen entfernt – auch wenn in diesem Jahr alles neu zu bewerten ist..

Beim ISU Grand Prix in Finnland sind auch wieder Eiskunstläufer und Eistänzer aus Deutschland und Österreich am Start – und außerdem und übrigens werden fast alle Wettbewerbe live im Fernsehen übertragen (Details dazu siehe unten)!

Beim ISU Grand Prix Figure Skating starten die besten Eiskunstläufer, Eiskunstlauf- und Eistanz-Paare auf Einladung der ISU. Jeder Sportler bzw. jedes Paar kann bei höchstens 2 Grand Prix an den Start gehen. Nach den erreichten Platzierungen werden Punkte vergeben und die Sportler mit den meisten Punkten nach allen 6 Grand Prix sind für das Grand-Prix-Finale qualifiziert, das in diesem Jahr am 6.-9. Dezember 2018 in Vancouver (Kanada) stattfindet.

Zeitplan ISU Grand Prix 2018 Helsinki

In Helsinki ist folgender Zeitplan der Eiskunstlauf-Wettbewerbe vorgesehen (Helsinki ist uns eine Stunde voraus. Die hier angegebenen Zeiten sind Ortszeiten.):

Wettbewerbe am Freitag, 2.11.2018

  • 15.00 Uhr Kurzprogramm der Paare
  • 17.00 Uhr Kurzprogramm Damen
  • 18.45 Uhr Eistanz Rhythm Dance (Kurztanz)

Wettbewerbe am Samstag, 3.11.2018

  • 12.45 Uhr Kurzprogramm der Herren
  • 14.45 Uhr Kür der Paare
  • 17.30 Uhr Kür der Damen
  • 19.45 Uhr Eistanz Kür

Wettbewerbe am Sonntag, 4.11.2018

  • 14.00 Uhr Kür der Herren
  • 17.30 Uhr Schaulaufen

TV-Übertragungen der Eiskunstlauf-Wettbewerbe aus Finnland

Im Fernsehen überträgt Eurosport die Eiskunstlauf-Wettbewerbe des ISU Grand Prix 2018 Figur Skating, wie in den letzten Jahren gewohnt. Beim ISU Grand Prix aus Helsinki gibt es bis auf die Kür der Herren alle Teil-Disziplinen live auf Eurosport 2, das nicht überall frei zu empfangen ist. Bei Bedarf müssten Sie dann den kostenpflichtigen Eurosport-Player nutzen. Dort werden ohnehin immer alle Wettbewerbe live übertragen!

  • Freitag, 2. November 2018 auf Eurosport 2 – live: 14.00 Uhr Kurzprogramm der Paare, 16.00 Uhr Kurzprogramm der Damen, 17.30 Uhr Kurzprogramm Eistanz
  • Samstag, 3. November 2018 auf Eurosport 2 – live: 11.45 Uhr Kurzprogramm der Herren, 13.15 Uhr Kür der Paare, 16.30 Uhr Kür der Damen, 18.45 Uhr Kür Eistanz
  • Aufzeichnungen: 03.30 Uhr Kurzprogramm der Paare, 06.00 Uhr Kurzprogramm der Damen, 11.00 Uhr Kurzprogramm der Paare
  • Sonntag, 4. November 2018 auf Eurosport 2 – Aufzeichnungen: 02.00 Uhr Kurzprogramm der Herren, 03.00 Uhr Kür der Damen, 09.00 Uhr Kür der Damen, 16.00 Uhr Kür der Herren, 20.15 Uhr Kür der Herren

Zusätzlich die Highlights auf Eurosport 1

  • am Montag, 5. November 2018 15.30-17.30 Uhr

Es gibt aber auch einige Zusammenfassungen der Höhepunkte aus Finnland auf Eurosport 1 und Eurosport 2 und es noch einige zusätzliche Wiederholungen, die wir hier nicht alle aufführen.

Auf One, wie im letzten Jahr versprochen, gibt es zumindest diesmal wieder keine Übertragungen.

Ergebnisse ISU Grand Prix 2.-4.11.2018 in Helsinki – Finnland

Hier bei uns in Salsango gibt es die Ergebnisse des ISU Grand Prix Eiskunstlauf live oder wenigstens zeitnah. Wir veröffentlichen die Ergebnisse aller Paare und Einzel-Sportler. Schon vor den Wettbewerben erfahren Sie hier, wer genau am Start ist.

Ergebnis Eiskunstlauf-Paare Helsinki ISU Grand Prix  2018

Die Favoriten Natalia Zabiiako – Alexander Enbert aus Russland haben gepatzt und liegen, wenn auch knapp, nach dem Kurzprogramm nur auf Platz 2. Natalia Zabiiako übrigens nun mit modernem Kurzhaarschnitt… In der Kür konnten sie das wieder ausgleichen, wenn auch dort nicht ganz fehlerfrei. Doch die anderen Paare kamen ebenfalls nicht ohne Fehler durch.

Miriam Ziegler – Severin Kiefer aus Österreich zum Beispiel haben mit einer fehlenden Hebung ganz am Ende der Kür den guten Eindruck von zuvor etwas getrübt. Ob ein besserer Platz drin gewesen wäre? Bei dem Abstand von 11 Punkten vermutlich nicht. Im Kurzprogramm konnten sie ihre bisherige Bestleistung in dieser Saison um ein paar Zehntel verbessern.

Natalia Zabiiako - Alexander Enbert - Kurzprogramm Eiskunstlauf-Saison 2018-2019

Natalia Zabiiako – Alexander Enbert – Kurzprogramm Eiskunstlauf-Saison 2018-2019 – Foto: © International Skating Union (ISU)

Am Start beim ISU Grand Prix Helsinki 2018 sind folgende Eiskunstlauf-Paare – in der Reihenfolge nach dem Kurzprogramm und der Kür (läuft gerade):

  1. Natalia Zabiiako – Alexander Enbert aus Russland – 198,51 Punkte aus Kür 130,92 (66,50+65,42) + KP 67,59 (35,68+32,91) – pers. Bestleistung Kür und Gesamt
  2. Nicole Della Monica – Matteo Guarise aus Italien – 185,77 Punkte aus Kür 117,59 (54,86+63,73) + KP 68,18 (36,47+31,71) – alles pers. Bestleistung
  3. Daria Pavliuchenko – Denis Khodykin aus Russland – 185,61 Punkte aus Kür 121,81 (64,37+57,44) + KP 63,80 (36,14+28,66) – alles pers. Bestleistung
  4. Miriam Ziegler – Severin Kiefer aus Österreich – 174,81 Punkte aus Kür 112,12 (53,83+58,29) + KP 62,69 (33,57+29,12) – pers. Bestleistung KP
  5. Tae Ok Ryom – Ju Sik Kim aus Nordkorea – 174,24 Punkte aus Kür 117,37 (60,53+56,84) + KP 56,87 (30,58+27,29) – pers. Bestleistung Gesamt und Kür
  6. Deanna Stellato-Dudek – Nathan Bartholomay aus den USA – 159,21 Punkte aus Kür 102,77 (47,74+55,03) + KP 56,44 (30,43+27,01)
  7. Laura Barquero – Aritz Maestu aus Spanien – 149,54 Punkte aus Kür 98,63 (51,58+47,05) + KP 50,91 (28,53+23,38)
  8. Miu Suzaki – Ryuichi Kihara aus Japan – 145,65 Punkte aus Kür 99,43 (52,91+47,52) + KP 46,22 (25,77+22,45) – alles pers. Bestleistung

Ergebnis Damen Helsinki ISU Grand Prix 2018

Was für ein “verrücktes” Kurzprogramm mit einer Menge Überraschungen – leider kaum positive. Alina Zagitova leistet sich einen groben Schnitzer (in der Kombination 3-fach Lutz – 3-fach Rittberger war der zweite Sprung nur einfach) und kann nur Dank guter Bewertung der Programm-Komponenten Platz 1 holen. Stanislava Konstantinova und Kaori Sakamoto schießen den “Elfmeter” vorbei und patzen auch, die Japanerin verpasst sogar die erste Startgruppe. Da hat sie prominente Begleitung ihrer Landsfrau Rika Hongo, die gleich ganz Letzte wurde.

Alina Zagitova im Kurzprogramm Eiskunstlauf-Saison 2018-2019

Alina Zagitova im Kurzprogramm Eiskunstlauf-Saison 2018-2019 – Foto: © International Skating Union (ISU)

Alina Zagitova sagte nach ihrem Kurzprogramm sinngemäß: “Ich wusste, dass die Saison nach den Olympischen Spielen hart werden würde. Ich hatte wie immer nur 2 Wochen Urlaub, dann begann schon wieder die Vorbereitung auf die neue Saison“. … “Nachdem die Kombination daneben ging, wusste ich, dass ich ich alle weiteren Elemente sauber bringen musste.

In der Kür lief Alina Zagitova dann recht sauber mit nur kleinen Abwertungen, aber nicht so überragend, wie man es vielleicht erwarten konnte – und hatte trotzdem bald 20 Punkte Vorsprung. Sehr gut präsentierte sich auch Kaori Sakamoto, die das Kurzprogramm gestern “verrissen” hatte. Erstaunlich gut Stanislava Konstantinova, die sicher noch einiges Potential hat und sich entwickeln kann, wenn sie dann die Gelegenheit dazu erhält bei der Konkurrenz im eigenen Land.

Am Start beim ISU Grand Prix Helsinki 2018 sind folgende Eiskunstlauf-Damen, in der Reihenfolge nach dem Kurzprogramm und der Kür:

  1. Alina Zagitova aus Russland – 215,29 Punkte aus Kür 146,39 (74,28+72,11) + KP 68,90 (33,13+35,77)
  2. Stanislava Konstantinova aus Russland – 197,57 Punkte aus Kür 135,01 (73,57+61,44) + KP 62,56 (32,67+30,89) – pers. Bestleistung Kür und Gesamt
  3. Kaori Sakamoto aus Japan – 197,42 Punkte aus Kür 140,16 (72,96+67,20) + KP 57,26 (26,93+32,33)
  4. Yuna Shiraiwa aus Japan – 191,46 Punkte aus Kür 127,69 (63,10+64,59) + KP 63,77 (33,29+30,48) – pers. Bestleistung
  5. Loena Hendrickx aus Belgien – 191,22 Punkte aus Kür 128,05 (64,45+63,60) + KP 63,17 (32,14+31,03)
  6. Daria Panenkova aus Russland – 161,48 Punkte aus Kür 103,25 (52,98+51,27) + KP 58,23 (32,01+26,22) – pers. Bestleistung
  7. Hanul Kim aus Südkorea – 160,15 Punkte aus Kür 104,77 (51,68+53,09) + KP 55,38 (29,37+26,01) – alles pers. Bestleistung
  8. Viveca Lindfors aus Finnland – 159,62 Punkte aus Kür 106,67 (53,67+54,00) + KP 52,95 (26,65+26,30)
  9. Emmi Peltonen aus Finnland – 158,72 Punkte aus Kür 98,82 (41,67+58,15) + KP 59,90 (29,89+30,01)
  10. Rika Hongo aus Japan – 156,59 Punkte aus Kür 105,48 (51,64+53,84) + KP 51,11 (23,79+28,32) – pers. Bestleistung
  11. Angela Wang aus den USA – 149,57 Punkte aus Kür 95,81 (42,85+54,96) + KP 53,76 (25,81+27,95) – pers. Bestleistung

Ergebnis Eistanz-Paare Helsinki ISU Grand Prix 2018

Alexandra Stepanova – Ivan Bukin führten nach dem Kurzprogramm und sagten anschließend sinngemäß: “Der Tango Romantica ist ein sehr schwieriger Tanz mit vielen Elementen. Aber wir mögen diesen Tanz, der Tango Romantica ist für uns sehr interessant.” … “Das Publikum mag das Programm, unsere Trainer waren zufrieden – da freuen wir uns auch.

Alexandra Stepanova - Ivan Bukin im Kurzprogramm Eiskunstlauf-Saison 2018-2019

Alexandra Stepanova – Ivan Bukin im Kurzprogramm Eiskunstlauf-Saison 2018-2019 – Foto: © International Skating Union (ISU)

Am Start beim ISU Grand Prix Helsinki 2018 sind folgende Eistanz-Paare – in der Reihenfolge nach dem Kurztanz und dem Free Dance:

  1. Alexandra Stepanova – Ivan Bukin aus Russland – 200,09 Punkte aus Kür 121,91 (67,01+54,90) + KP 78,18 (42,14+36,04) – pers. Bestleistung Kür
  2. Charlene Guignard – Marco Fabbri aus Italien -196,29 Punkte aus Kür 118,93 (66,83+53,10) + KP  77,36 (42,46+35,80) – alles pers. Bestleistung
  3. Lorraine McNamara – Quinn Carpenter aus den USA – 176,66 Punkte aus Kür 105,26 (58,54+48,72) + KP 71,40 (38,75+32,65)
  4. Sara Hurtado – Kirill Khaliavin aus Spanien – 172,09 Punkte aus Kür 105,84 (58,67+48,17) + KP 66,25 (35,41+30,84 – alles pers. Bestleistung
  5. Christina Carreira – Anthony Ponomarenko aus den USA – 167,28 Punkte aus Kür 100,35 (55,91+46,44) + KP 66,93 (36,10+30,83)
  6. Juulia Turkkila – Matthias Versluis aus Finnland – 160,62 Punkte aus Kür 97,56 (53,65+43,91) + KP 63,06 (34,76+28,30) – pers. Bestleistung KP
  7. Betina Popova – Sergey Mozgov aus Russland – 157,56 Punkte aus Kür 95,21 (51,71+43,50) + KP 62,35 (33,17+29,18)
  8. Jasmine Tessari – Francesco Fioretti aus Italien – 153,89 Punkte aus Kür 95,41 (53,02+42,39) + KP 58,48 (31,00+27,48)
  9. Shari Koch – Christian Nüchtern aus Deutschland – 143,62 Punkte aus Kür 86,91 (47,56+39,35) + KP 56,71 (30,49+26,22)
  10. Katharina Müller – Tim Dieck aus Deutschland – 143,59 Punkte aus Kür 87,00 (48,19+39,81) 56,59 (29,96+26,63)

Ergebnis Herren Helsinki ISU Grand Prix 2018

Ein Yuzuru Hanyu in guter Form versetzt die vielen japanischen Fans in Helsinki in Ekstase und uns alle in Verzückung. Hut ab auch vor Michal Brezina, bei dem sich Knoten gelöst zu haben scheint. Viele andere Herren hadern sicher mit sich nach diesem Kurzprogramm…

In der Kür zeigte Yuzuruh Hanyu viel, aber lange noch nicht alles perfekt oder so souverän, wie wir ihn auch schon gesehen haben. Geradezu zirzensisch, wie er mache Sprünge noch vor einem Sturz gerettet hat… Schön und vielleicht gerade deshalb so spannend und packend war es trotzdem und das Eis hinterher wieder voll mit vermutlich hunderten Winnie Puuh, Blumen und was da sonst alles geworfen wird. Auch Michal Brezina konnte den guten Eindruck von gestern betätigen.

Am Start beim ISU Grand Prix Helsinki 2018 sind folgende Eiskunstlauf-Herren, in der Reihenfolge nach dem Kurzprogramm und Kür:

  1. Yuzuru Hanyu aus Japan – 297,12 Punkte aus Kür 190,43 (98,01+92,42) + KP 106,69 (59,09+47,60) – alles pers. Bestleistung
  2. Michal Brezina aus Tschechien – 257,98 Punkte aus Kür 164,67 (80,11+85,56) + KP 93,31 (51,14+42,17) – alles pers. Bestleistung
  3. Junhwan Cha aus Südkorea – 243,19 Punkte aus Kür 160,37 (80,07+81,30) + KP 82,82 (43,50+39,32)
  4. Mikhail Kolyada aus Russland – 238,79 Punkte aus Kür 157,03 (75,03+84,00) + KP 81,76 (38,51+43,25)
  5. Boyang Jin aus China – 227,28 Punkte aus Kür 141,31 (69,21+76,10) + KP 85,97 (45,86+41,11)
  6. Andrei Lazukin aus Russland – 218,22 Punkte aus Kür 135,68 (62,96+73,72) + KP 82,54 (45.57+36,97)
  7. Alexei Krasnozhon aus den USA – 211,03 Punkte aus Kür 136,98 (67,40+69,58) + KP 74,05 (39,66+34,39) – alles pers. Bestleistung
  8. Keiji Tanaka aus Japan – 206,82 Punkte aus Kür 126,22 (54,92+72,30) + KP 80,60 (42,28+39,32) – pers. Bestleistung KP
  9. Alexei Bychenko aus Israel – 202,33 Punkte aus Kür 128,89 (58,75+70,14) + KP 73,44 (36,30+37,14) – alles pers. Bestleistung
  10. Phillip Harris aus Großbritannien – 182,66 Punkte aus Kür 123,67 (58,83+65,84) + KP 58,99 (25,70+33,29)
  11. Valtter Virtanen aus Finnland – 154,74 Punkte aus Kür 106,58 (44,44+62,14) + KP 48,16 (17,69+30,47) – pers. Bestleistung Kür

Mehr Eiskunstlauf Nachrichten bei uns finden Sie immer unter dem Stichwort vorn. Eine Übersicht über die aus unserer Sicht wichtigsten Eiskunstlauf Wettbewerbe und Meisterschaften finden Sie auf dieser extra von uns eingerichteten Seite Zweiter Link vorn).

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.