Eiskunstlauf ISU Grand Prix 2018 Rostelecom Cup Moskau 16.-17.11.2018

Eiskunstlauf ISU Grand Prix 2018 Rostelecom Cup Moskau 16.-17.11.2018

Autor(in): | aktualisiert am: 17.11.2018
Eiskunstlauf ISU Grand Prix 2018 Rostelecom Cup Moskau 16.-17.11.2018

Eiskunstlauf ISU Grand Prix 2018 Rostelecom Cup Moskau 16.-17.11.2018 – Foto: designerpoint auf pixabay

Der Rostelecom Cup am 16.-17. November 2018 ist der 5. ISU Grand Prix Eiskunstlauf dieser Saison. Hier der Zeitplan, die Ergebnisse und die TV-Übertragungen des ISU Grand Prix Moskau 2018.

Beim ISU Grand Prix Eiskunstlauf in Moskau sind auch wieder Eiskunstläufer und Paare aus Deutschland, Österreich und der Schweiz am Start. Paul Fentz aus Deutschland wird sein einziges Gastspiel in diesem Jahr bei einem Grand Prix geben, Alexia Paganini aus der Schweiz ist das erste mal am Start, wird aber noch einmal in Frankreich laufen und Miriam Ziegler – Severin Kiefer aus Österreich belegten in Helsinki schon einen guten 4. Platz, haben aber in Moskau eine ganze “Armada” von Eiskunstlauf-Paaren in der Konkurrenz, die schon besser platziert waren in dieser Grand-Prix-Saison.

Favoriten bei den Paaren sind sicher Evgenia Tarasova – Vladimir Morozov, die beim ersten Grand Prix 2018 gewinnen konnten. Danach können sich noch 4 Paare Hoffnungen auf einen Platz im Finale machen, zwei mit jeweils 2. Plätzen zuvor und enger wird es für die beiden Paare mit 3. Plätzen bisher.

Bei den Eistänzern sind Alexandra Stepanova – Iva Bukin mit ihrem Sieg in Finnland zuerst zu nennen, die den Sieg auch in Moskau holen sollten. Bei den Herren hat Yuzuruh Hanyu mit seinen Programmen so viel Vorsprung vor allen anderen, dass man an seinem Sieg nicht zweifeln kann.

Bei den Damen sind sicher alle Eiskunstlauf-Fans ganz gespannt auf den erneuten Auftritt der erst 15-jährigen Eunsoo Lim aus Südkorea, die zwar keine Chancen auf den Sieg oder einen Platz im Grand-Prix-Finale hat, aber viele begeisterte mit ihren Programmen in der letzten Woche. Favoritin in Moskau ist natürlich und unangefochten die Olympiasiegerin Alina Zagitova.

Eunsoo Lim aus Südkorea beim Eiskunstlauf Grand Prix 2018

Eunsoo Lim aus Südkorea beim Eiskunstlauf Grand Prix 2018 – Foto: © International Skating Union (ISU)

Beim ISU Grand Prix Figure Skating starten die besten Eiskunstläufer, Eiskunstlauf- und Eistanz-Paare auf Einladung der ISU. Jeder Sportler bzw. jedes Paar kann bei höchstens 2 Grand Prix an den Start gehen. Nach den erreichten Platzierungen werden Punkte vergeben und die Sportler mit den meisten Punkten nach allen 6 Grand Prix sind für das Grand-Prix-Finale qualifiziert, das in diesem Jahr am 6.-9. Dezember 2018 in Vancouver (Kanada) stattfindet.

In dem Zusammenhang empfehlen wollen wir Ihnen unseren Artikel Eiskunstlauf-Saison 2018-2019: Rekorde und Bestleistungen, den wir regelmäßig aktualisieren.

Zeitplan ISU Grand Prix 2018 Rostelecom Cup Moskau 2018

Beim Rostelecom Cup 2018 in Moskau sind die Wettbewerbe auf 2 Tage reduziert. Klare Sache: Alle Kurzprogramme am Freitag, alle Kür-Programme am Samstag.

Folgender Zeitplan der Eiskunstlauf-Wettbewerbe it vorgesehen (Moskau ist uns 2 Stunden voraus. Die hier angegebenen Zeiten sind Ortszeiten.):

Wettbewerbe am Freitag, 16.11.2018

  • 14.00 Uhr Kurzprogramm der Herren
  • 16.05 Uhr Eistanz Rhythm Dance (Kurztanz)
  • 18.30 Uhr Kurzprogramm der Paare
  • 20.00 Uhr Kurzprogramm Damen

Wettbewerbe am Samstag, 17.11.2018

  • 13.30 Uhr Kür der Herren
  • 15.45 Uhr Eistanz Kür
  • 17.30 Uhr Kür der Paare
  • 19.20 Uhr Kür der Damen

Am Sonntag, den 18.11.2018 ist dann um 15.00 Uhr noch das Schaulaufen bzw. die Gala.

TV-Übertragungen der Eiskunstlauf-Wettbewerbe aus Moskau

Im Fernsehen und im Internet überträgt Eurosport die Eiskunstlauf-Wettbewerbe des ISU Grand Prix 2018 Figur Skating, wie in den letzten Jahren gewohnt. Beim ISU Grand Prix Rostelecom Cup 2018 aus Moskau gibt es die Herren und das Eistanzen live auf Eurosport 2, das nicht überall frei zu empfangen ist.

Die Damen und die Paare sind dort im Moment nicht angekündigt. Da wissen wir im Moment nicht, ob ein anderer Sender die Rechte hat (so sieht es nämlich aus). Bei Bedarf müssten Sie den kostenpflichtigen Eurosport-Player nutzen. Dort werden immer alle Wettbewerbe live in einem “Bonus-Kanal” übertragen!

Die Übertragungen auf Eurosport 1 und Eurosport 2 werden kompetent, informativ und unterhaltsam kommentiert von Sigi Heinrich oder Petra Bindl gemeinsam mit Hendryk Schamberger als Experten. Die Übertragungen im Bonus-Kanal von Eurosport sind in der Regel ohne Kommentar.

  • Freitag, 16. November 2018 auf Eurosport 2: 12.00 Uhr Kurzprogramm der Herren live, 14.00 Uhr Kurzprogramm der Eistanz-Paare live
    im Eurosportplayer – 16.30 Kurzprogramm Paare live, 17.50 Uhr Kurzprogramm der Damen live
  • Samstag, 17. November 2018 auf Eurosport 2: 11.30 Uhr Kür der Herren live, 17.30 Uhr Kür der Eistanz-Paare (Aufzeichnung)
    im Eurosportplayer – 13.40 Eistanzen Kür live, 15.30 Kür der Paare live, 17.10 Uhr Kurzprogramm der Damen live
  • Sonntag, 18. November 2018 auf Eurosport 2: 18.00 Uhr Schaulaufen

Es gibt im Verlauf der Woche noch weitere Aufzeichnungen von Wettbewerben und Zusammenfassungen der Höhepunkte aus Moskau, die wir hier nicht alle aufführen.

Zusätzlich die Highlights auf Eurosport 1

  • am Dienstag, 20. November 2018 – 12.30 Uhr
  • am Mittwoch, 21. November 2018 – 10.30 Uhr

Ergebnisse ISU Grand Prix 16.-17.11.2018 in Moskau – Russland

Hier bei uns in Salsango gibt es die Ergebnisse des ISU Grand Prix Eiskunstlauf live oder wenigstens zeitnah. Wir veröffentlichen die Ergebnisse aller Paare und Einzel-Sportler. Schon vor den Wettbewerben erfahren Sie hier, wer genau am Start ist.

Ergebnis Eiskunstlauf Herren Rostelecom Cup 2018 Moskau

Paul Fentz gelang ein weitgehend fehlerfreies Kurzprogramm, was uns freut – das war nämlich nicht immer so. Die Höchstschwierigkeiten hat er weggelassen – war aber eben fehlerfrei. Außerdem gelingt ihm damit der Sprung in die letzte Startgruppe für die Kür. Schön! In der Kür wirkte Paul Fentz sehr konzentriert, fast vorsichtig, ließ auch wieder die Höchstschwierigkeiten weg, war aber nicht so souverän wie im Kurzprogramm und hätte einige Plätze hergeben müssen, wenn nicht andere richtig gepatzt hätte. So ist es am Ende immer noch erfreulicher Platz 6.

Yuzuruh Hanyu wird nicht nur seiner Favoritenrolle gerecht, sondern schraubt den aktuellen Punkterekord erst im Kurzprogramm noch einmal ein Stück höher – aber in der Kür haben Sie nichts verpasst, da war er außer Form…

In Moskau sind folgende Eiskunstlauf Herren beim Rostelecom Cup 2018 am Start – in der Reihenfolge nach dem Kurzprogramm und der Kür:

  1. Yuzuruh Hanyu aus Japan – 278,42 Punkte aus Kür 167,89 (78,25+90,64) + KP 110,53 (62,44+48,09) – pers. Bestleistung im KP
  2. Morisi Kvitelashvili aus Georgien – 248,64 Punkte aus Kür 158,64 (81,20+77,44) 89,94 (51,48+38,46) – alles pers. Bestleistung
  3. Kazuki Tomono aus Japan – 238,73 Punkte aus Kür 156,57 (77,89+78,58) + KP 82,26 (42,47+39,79) – pers. Bestleistung Kür und Gesamt
  4. Mikhail Kolyada aus Russland – 225,42 Punkte aus Kür 156,32 (70,82+85,50) + KP 69,10 (27,74+41,36)
  5. Keegan Messing aus Kanada – 220,75 Punkte aus Kür 146,92 (68,70+80,22) + KP 73,83 (33,87+40,96)
  6. Paul Fentz aus Deutschland – 220,57 Punkte aus Kür 142,29 (69,15+73,14) + KP 78,28 (42,32+35,96)
  7. Andrei Lazukin aus Russland – 215,78 Punkte aus Kür 153,33 (80,91+73,42) + KP 62,45 (26,77+35,68)
  8. Alexei Krasnozhon aus den USA – 208,01 Punkte aus Kür 132,69 (63,63+69,06) + KP 75,32 (39,92+35,40) – pers. Bestleistung
  9. Alexander Mojorov aus Schweden – 205,59 Punkte aus Kür 123,26 (51,34+72,92) + KP 82,33 (45,04+37,29)
  10. Brendan Kerry aus Australien – 197,59 Punkte aus Kür 132,37 (62,65+69,72) + KP 65,22 (30,51+35,71)
  11. Artur Dmitriev aus Russland – 189,58 Punkte aus Kür 122,00 (54,80+69,20) + KP 67,58 (33,34+35,24)
  12. Julian Zhi Jie Yee aus Malaysia – 178,71 Punkte aus Kür 118,34 (50,26+68,08) + KP 60,37 (27,10+34,27)

Ergebnis Eistanz-Paare Rostelecom Cup 2018 Moskau

Alexandra Stepanova - Ivan Bukin aus Russland im Kurzprogramm Eiskunstlauf-Saison 2018-2019

Alexandra Stepanova – Ivan Bukin aus Russland im Kurzprogramm Eiskunstlauf-Saison 2018-2019- Foto: © International Skating Union (ISU)

In Moskau sind folgende Eistanz-Paare beim Rostelecom Cup 2018 am Start – in der Reihenfolge nach dem Kurztanz und der Kür, also dem Free Dance:

  1. Alexandra Stepanova – Ivan Bukin aus Russland – 199,43 Punkte aus Kür 124,94 (67,72+57,22) + KP 74,49 (37,30+37,19)
  2. Sara Hurtado – Kirill Khaliavin aus Spanien – 174,42 Punkte aus Kür 108,02 (58,60+49,42) + KP 66,40 (34,28+32,12) – pers. Bestleistung
  3. Christina Carreira – Anthony Ponomarenko aus den USA – 174,21 Punkte aus Kür 105,20 (56,97+48,23) + KP 69,01 (36,98+32,03)
  4. Sofia Evdokimova – Egor Bazin aus Russland – 164,66 Punkte aus Kür 100,61 (55,18+45,43) + KP 64,05 (34,43+29,62) – pers. Bestleistung
  5. Natalia Kaliszek – Maksym Spodyriev aus Polen – 161,62 Punkte aus Kür 95,32 + KP 66,30 (35,44+30,86)
  6. Allison Reed – Saulius Ambrulevicius aus Litauen – 158,03 Punkte aus Kür 93,49 + KP 64,54 (35,53+29,01)
  7. Anna Yanovskaya – Adam Lukacs aus Ungarn – 148,13 Punkte aus Kür 93,30 + KP 54,83 (27,31+27,52)
  8. Misato Komatsubara – Tim Koleto aus Japan – 143,28 Punkte aus Kür 90,29 + KP 52,99 (27,79+26,20)
  9. Anabelle Morozov – Andrei Bagin aus Russland – 133,58 Punkt aus Kür 81,89 + KP 51,69 (24,92+26,77)

Ergebnis Eiskunstlauf-Paare Rostelecom Cup 2018 Moskau

Evgenia Tarasova – Vladimir Morozov laufen das nach unserer Übersicht bisher beste Kurzprogramm der Saison überhaupt (nicht nur ihres). In der Kür bekam das Paar zwar auch eine Wertung, die eine pers. Bestleistung bedeutete, aber es klappte manches nicht, kleine Schwierigkeiten beim Salchow und auch beim Wurf-Flip und Wurf-Loop gab es schon gelungenere Vorführungen.

Auch Miriam Ziegler – Severin Kiefer konnten noch einmal ein paar Punkte zulegen gegenüber ihrer bisherigen Bestleistung – im KP ein bisschen, in der Kür immerhin rund 10 Punkte! Ein sehr schöner 4. Platz am Ende!

In Moskau sind folgende Eiskunstlauf-Paare beim Rostelecom Cup 2018 am Start – in der Reihenfolge nach dem Kurzprogramm und Kür:

  1. Evgenia Tarasova – Vladimir Morozov aus Russland – 220,25 Punkte aus Kür 141,78 (70,40+71,78) 78,47 (43,21+35,26) – alles pers. Bestleistung
  2. Nicole Della Monica – Matteo Guarise aus Italien – 203,83 Punkte aus Kür 131,51 (65,67+66,84) + KP 72,32 (39,61+32,71) – alles pers. Bestleistung
  3. Daria Pavliuchenko – Denis Khodykin aus Russland – 190,01 Punkte aus Kür 120.63 (65,21+57,42) + KP 69,38 (40,09+29,29)
  4. Miriam Ziegler – Severin Kiefer aus Österreich – 187,01 Punkte aus Kür 123,26 (63,93+59,33) + KP 63,75 (34,58+29,17) – alles pers. Bestleistung
  5. Alisa Efimova – Alexander Korovin aus Russland – 181,62 Punkte aus Kür 116,16 (56,13+61,03) + KP 65,46 (35,78+29,68)
  6. Ashley Cain – Timothy Leduc aus den USA – 170,29 Punkte aus Kür 111,50 (54,343+57,16) + KP 58,79 (30,11+28,68)
  7. Ekaterina Alexandrovskaya – Harley Windsor aus Australien – 144,00 Punkte aus Kür 84,72 (37,82+49,90) + KP 59,28 (31,24+38,04)
  8. Deanna Stellato – Nathan Bartholomay aus den USA – zur Kür nicht gestartet – 51,25 (25,73+26,52)

Ergebnis Eiskunstlauf Damen Rostelecom Cup 2018 Moskau

Alexia Paganini aus der Schweiz Kurzprogramm Eiskunstlauf-Saison 2018-2019

Alexia Paganini aus der Schweiz Kurzprogramm Eiskunstlauf-Saison 2018-2019 – Foto: © International Skating Union (ISU)

Überragend einmal mehr Alina Zagitova aus Russland mit neuem Rekord für ein Kurzprogramm. In der Kür war sie dagegen nicht zufrieden, da war doch einiges nicht so, wie gedacht.

Auch Alexia Paganini aus der Schweiz lief ein schönes und gelungenes Kurzprogramm, mit dem sie ihre bisherige Bestmarke aus diesem Jahr um rund 7 Punkte verbesserte – und sogar auf dem 3. Platz liegt. In der Kür lief sie dann ebenfalls Bestleistung mit sogar 17 Punkten mehr, musste aber einen Platz insgesamt hergeben. Aber mit einer Verbesserung ihrer eigenen Leistung um 25 Punkte und ein 4. Platz in einem Grand Prix beim Rostelecom Cup 2018 ist aller Ehren wert!

Die zuletzt so begeisternd auftrumpfende Eunsoo Lim musste diesmal im Kurzprogramm Lehrgeld zahlen, die Kür lief dann viel besser und weitgehend fehlerfrei – war aber nicht so locker und gelöst wie in der letzten Woche noch. Gracie Gold war leider ein Schatten ihrer selbst. “Nicht austrainiert” beschreibt es nur unzureichend – man hat sie kaum erkannt. Entsprechend ihre Leistung, die nichts auf einem Grand Prix verloren hat und man als indiskutabel bezeichnen muss. Zur Kür ist sie dann auch gar nicht mehr angetreten.

In Moskau sind folgende Eiskunstlauf Damen beim Rostelecom Cup 2018 am Start – in der Reihenfolge nach dem Kurzprogramm und der Kür:

  1. Alina Zagitova aus Russland – 222,95 Punkte aus Kür 142,17 (68,68+73,49) + KP 80,78 (43,53+37,25) – pers. Bestleistung KP
  2. Sofia Samodurova aus Russland – 198,01 Punkte aus Kür 130,61 (67,07+63,53) + KP 67,40 (37,00+30,40) – pers. Bestleistung KP
  3. Eunsoo Lim aus Südkorea – 185,67 Punkte aus Kür 127,91 (65,57+62,34) + KP 57,76 (27,98+29,78) – pers. Bestleistung Kür
  4. Alexia Paganini aus der Schweiz – 182,50 Punkte aus Kür 119,07 (58,85+60,22) + KP 63,43 (35,49+27,94) – alles pers. Bestleistung
  5. Yuna Shiraiwa aus Japan – 180,93 Punkte aus Kür 120,58 (60,73+60,85) + KP 60,35 (30,17+30,18)
  6. Elizabet Tursynbaeva aus Kasachstan – 180,45 Punkte aus Kür 118,72 (58,07+61,65) + KP 61,73 (30,98+30,75)
  7. Mako Yamashita aus Japan – 161,22 Punkte aus Kür 110,22 (52,33+57,89) + KP 51,00 (23,25+28,75)
  8. Polina Tsurskaya aus Russland – 149,45 Punkte aus Kür 92,64 (39,64+55,00) + KP 56,81 (27,42+29,39)
  9. Yura Matsuda aus Japan – 137,99 Punkte aus Kür 85,99 (32,31+54,68) + KP 52,00 (25,08+26,92)
  10. Gracie Gold aus den USA – in der Kür nicht gestartet – KP 37,51 (13,50+25,01)
Sofia Samodurova aus Russland - Kurzprogramm Eiskunstlauf-Saison 2018-2019

Sofia Samodurova aus Russland – Kurzprogramm Eiskunstlauf-Saison 2018-2019 – Foto: © International Skating Union (ISU)

Mehr Eiskunstlauf Nachrichten bei uns finden Sie immer unter dem Stichwort vorn. Eine Übersicht über die aus unserer Sicht wichtigsten Eiskunstlauf Wettbewerbe und Meisterschaften finden Sie auf dieser extra von uns eingerichteten Seite Zweiter Link vorn).

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.