Eiskunstlauf-Saison 2018-2019: Rekorde und Bestleistungen

Eiskunstlauf-Saison 2018-2019: Rekorde und Bestleistungen

Autor(in): | aktualisiert am: 19.11.2018

Höchstpunktzahlen international + Sportler Deutschland, Österreich, Schweiz

Eiskunstlauf-Saison 2018-2019 Rekorde und Bestleistungen - hier Alexandra Trusova

Eiskunstlauf-Saison 2018-2019 Rekorde und Bestleistungen – hier Alexandra Trusova – Foto: © International Skating Union (ISU)

Wer sind die besten Sportler in der aktuellen Eiskunstlauf-Saison 2018-2019? Was sind die Bestleistung und höchste Punktzahlen, Rekorde? Wie stehen die Eiskunstläufer und Eistänzer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz im internationalen Vergleich da?

Wir berichten in Salsango regelmäßig von den wichtigsten Eiskunstlauf-Wettbewerben, veröffentlichen die Ergebnisse der Damen, Herren, der Eiskunstlauf- und Eistanz-Paare und teils auch Videos dazu. Somit haben interessierte Eiskunstlauf-Fans immer einen Überblick, was gerade aktuell passiert.

Die Ergebnisse der wichtigsten Wettbewerbe und vorher schon die Zeitpläne und TV-Übertragungszeiten finden Sie in unserer Kategorie Eiskunstlauf Nachrichten. Eine Übersicht über die aus unserer Sicht wichtigsten Wettkämpfe finden Sie innerhalb von Salsango unter Eiskunstlauf Wettbewerbe und Meisterschaften.

Neue Bewertungskriterien ab der Saison 2018-2019 – Neue Bestleistungen und Rekorde

Die Höchstpunktzahlen in dieser Saison sind zugleich auch immer neue Rekorde, denn die ISU hat mit der Eiskunstlauf-Saison 2018-2019 neue Wertungskriterien eingeführt, die stärker differenzieren als zuvor. Deshalb sind die Punktzahlen aus diesem Jahr nur bedingt mit denen der vergangenen Jahre zu vergleichen.

Zwei der wichtigsten neuen Regeln bei der Bewertung sind:

  • In der 2. Hälfte der Programme werden Sprünge weiter mit einem Faktor 1,1 bewertet, aber im Kurzprogramm nur der letzte Sprung und in der Kür insgesamt nur (noch) 3 Sprünge. Das führt zu einer gleichmäßigeren Verteilung der Sprünge über das gesamte Programm hinweg, weil es kein Vorteil mehr ist (wie letztes Jahr), alle Sprünge erst in der 2. Hälfte zu zeigen.
  • Die Ausführungsbewertungen (GOE) können die Wertung ausgehend vom einheitlichen Basiswert für ein Element auf- oder abwerten. Das war bisher auch so. Neu ist allerdings, dass die GOE’s von +50% bis -50% gehen können. Damit kann ein sehr gut ausgeführtes Element mit niedrigeren Basiswert besser bewertet werden, als ein Element mit höherem Basiswert, das schlecht ausgeführt wird. Das heißt also z.B., dass ein sehr gut ausgeführter 3-fach-Sprung mehr Punkte bringen kann, als ein schlecht gelungener 4-fach-Sprung.

Was wir hier versuchen, ist eine rechte Herausforderung für uns! Und wir wissen noch nicht, ob es uns gelingt, die zu bewältigen. In anderen Sportarten ist es oft einfach, schnell einen Überblick zu gewinnen. Schau in die Tabelle der Bundesliga und Du bist über die Leistungen im Bilde. So etwas in der Art versuchen wir hier auch.

Der internationale Vergleich ist noch leicht, die international besten Leistungen darzustellen. Das wird uns auch zuverlässig gelingen. Wenn also bei einem Eiskunstlauf-Wettbewerb ein Ergebnis vorliegt, können Sie hier immer schauen, was es im Vergleich der bisherigen Ergebnisse aus der Eiskunstlauf-Saison 2018-2019 “wert” ist.

Schwieriger dagegen wird es, die Leistungen der Sportler und Sportlerinnen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz im Blick zu haben. Denn die sind oft nicht bei den Besten dabei und trotzdem wollen wir versuchen, unsere Eiskunstläufer und ihre Leistungen zu beobachten und zu würdigen.

Lassen Sie uns also den Versuch wagen und den besten Weg finden, die Leistungen darzustellen. Für Hinweise und Kritiken sind wir dankbar – hierunter als Kommentar oder auch per E-Mail an redaktion@salsango.de.

Wir beziehen uns immer auf internationale Wettbewerbe im offiziellen ISU-Wettkampf-Kalender! Bedenken Sie bitte außerdem, dass das Einarbeiten der aktuellsten Ergebnisse immer etwas Zeit beansprucht…

Aber wie sind die aktuellen Ergebnisse und Punkte einzuordnen im Vergleich zu anderen Ergebnissen der aktuellen Eiskunstlauf-Saison 2018-2019? Wer sind die derzeit besten Eiskunstläuferinnen und Eiskunstläufer und Eistänzer?

Und wer die besten Sportlerinnen und Sportler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz? Wie ordnen sich die Ergebnisse unserer Eisprinzessinnen und Eisprinzen international ein?

Beste Ergebnisse Eiskunstlauf-Damen 2018-2019

Höchstpunktzahlen – Rekorde aller Eiskunstläuferinnen 2018-2019

Alina Zagitova im Kurzprogramm Eiskunstlauf-Saison 2018-2019

Alina Zagitova im Kurzprogramm Eiskunstlauf-Saison 2018-2019 – Foto: © International Skating Union (ISU)

Bestes Kurzprogramm: Alina Zagitova aus Russland – 80,78 (43,53+37,25) beim Grand Prix Rostelecom Cup 2018

Beste Kür: Alina Zagitova aus Russland – Kür 158,50 (83,54+74,96) zur Nebelhorn Trophy 2018 in Oberstdorf

Beste Gesamtwertungen bei den Damen (Stand 19.11.2018)

  1. Alina Zagitova aus Russland – 238,43 Punkte aus Kür 158,50 + KP 79,93 – zur Nebelhorn Trophy 2018 in Oberstdorf
  2. Rika Kihira aus Japan – 224,31 Punkte aus Kür 154,72 + KP 69,59 – bei der NHK Trophy 2018 (KP 70,79 – bei der Ondrej Nepala Trophy 2018)
  3. Alexandra Trusova aus Russland – 221,44 Punkte aus Kür 146,70 + KP 74,74 – beim ISU Junior Grand Prix Amber Cup 2018 in Kaunas (Litauen) – Kür 146,81 beim Armenien Cup in Jerewan
  4. Satoko Miyahara aus Japan – 219,71 Punkte aus Kür 145,85 + KP 73,86 – beim ISU Grand Prix Skate America 2018 (KP 76,08 bei der NHK Trophy 2018)
  5. Elizaveta Tuktamsheva aus Russland – 219,02 Punkte aus Kür 142,85 + KP 76,17 – bei der NHK Trophy 2018
  6. Kaori Sakamoto aus Japan – 213,90 Punkte aus Kür 142,61 + KP 71,29 – beim ISU Grand Prix Skate America 2018

Bestleistungen Damen aus Deutschland, Österreich, Schweiz

Bisherige Bestleistungen bei den Damen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz (Stand 19.11.2018):

  1. Alexia Paganini aus der Schweiz – 182,50 Punkte aus Kür 119,07+ KP 67,40 beim Grand Prix Rostelecom Cup 2018
  2. Nathalie Weinzierl aus Deutschland – 157,45 Punkte aus Kür 99,92 + KP 57,53 – zur Nebelhorn Trophy 2018 in Oberstdorf
  3. Natalie Klotz aus Österreich – 134,58 Punkte aus Kür 88,19 + KP 46,40 – zur Nebelhorn Trophy 2018 in Oberstdorf
  4. Yoonmi Lehmann aus der Schweiz – 133,08 Punkte aus Kür 88,24 Punkte – + KP 44,84 – bei der ISU Challenger Series Finlandia Trophy Espoo 2018
  5. Sophia Schaller aus Österreich – 127,01 Punkte aus Kür 81,53 + KP 45,48 – bei der ISU Challenger Series Finlandia Trophy Espoo 2018
  6. Lutricia Bock aus Deutschland – 123,87 Punkte aus Kür 81,04 + KP 42,83 – bei der ISU Challenger Series Finlandia Trophy Espoo 2018

Bestleistungen Junioren-Damen aus Deutschland, Österreich, Schweiz

Bisherige Bestleistungen bei den Juniorinnen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz (Stand 5.11.2018):

  1. Olga Mikutina aus Österreich – 143,10 Punkte aus Kür 90,73 + KP 52,37 – beim ISU Junior Grand Prix in Tschechien 2018
  2. Maia Mazzara aus der Schweiz – 139,59 Punkte aus Kür 88,20 + KP 51,39 – beim ISU Junior Grand Prix in Bratislava 2018
  3. Naomie Bodenstein aus der Schweiz – 118,87 Punkte aus Kür 73,72 + KP 45,15 – beim ISU Junior Grand Prix in Tschechien 2018
  4. Lara Roth aus Österreich – 105,11 Punkte aus Kür 61,23 + KP 43,88 – beim ISU Junior Grand Prix Ljubljana 2018
  5. Ann-Christin Marold aus Deutschland – 98,51 Punkte aus Kür 58,54 + KP 39,97 – beim ISU Junior Grand Prix in Tschechien 2018

Aus Deutschland war beim ISU Junior Grand Prix nur Ann-Christin Marold am Start, keine weitere Eiskunstläuferin.

Beste Ergebnisse Eiskunstlauf-Paare 2018-2019

Vanessa James - Morgan Cipres aus Frankreich - Eiskunstlauf-Saison 2018-2019

Vanessa James – Morgan Cipres aus Frankreich – Eiskunstlauf-Saison 2018-2019 – Foto: © International Skating Union (ISU)

Die bisherigen Bestleistungen bei den Eiskunstlauf-Paaren stammen von (Stand 19.11.2018):

  1. Vanessa James – Morgan Cipres aus Frankreich – 221,81 Punkte aus Kür 147,30 + KP 74,51 – beim ISU Grand Prix Skate Canada 2018
  2. Evgenia Tarasova – Vladimir Morozov aus Russland – 220,25 Punkte aus Kür 141,78 + KP 78,47 -beim Grand Prix Rostelecom Cup 2018
  3. Nathalia Zabiiako – Elexander Enbert aus Russland – 214,14 Punkte aus Kür 140,66 + KP 73,48 – bei der NHK Trophy 2018
  4. Cheng Peng – Yang Jin aus China – 207,24 Punkte aus Kür 136,58 + KP 70,66 – bei der NHK Tophy 2018 (bestes KP 71,54 bei der ISU Challenger Series Asian Open 2018 in Thailand)
  5. Nicole Della Monica – Matteo Guarise aus Italien – 203,83 Punkte aus Kür 131,51 + KP 72,32 – beim Grand Prix Rostelecom Cup 2018
  6. Kirsten Moore-Towers – Michael Marinaro aus Kanada – 200,93 Punkte aus Kür 129,67 + KP 71,26 – beim ISU Grand Prix Skate Canada 2018

Bestleistungen Eiskunstlauf-Paare aus Deutschland, Österreich, Schweiz

Die bisherigen Bestleistungen bei den Eiskunstlauf-Paaren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz stammen von (Letzte Aktualisierung 19.11.2018):

  1. Miriam Ziegler – Severin Kiefer aus Österreich – 187,01 Punkte aus Kür 123,26 + KP 63,75 – beim Grand Prix Rostelecom Cup 2018
  2. Minerva Fabienne Hase – Nolan Seegert aus Deutschland – 162,10 Punkte aus Kür 102,06 + KP 60,04 beim ISU Grand Prix Skate America 2018 (Kür 103,45 bei der Nebelhorn Trophy 2018)
  3. Annika Hocke – Ruben Blommaert aus Deutschland – 144,53 Punkte aus Kür 91,17 + KP 53,36 beim ISU Grand Prix Skate America 2018
  4. Ioulia Chtchetinina – Mikhail Akulov aus der Schweiz – 126,17 Punkte aus Kür 85,24 + KP 40,24 – bei der Nebelhorn Trophy 2018

Bestleistungen Junioren-Paare aus Deutschland, Österreich, Schweiz

Die bisherigen Bestleistungen bei den Junioren-Paaren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz stammen von (Letzte Aktualisierung 5.11.2018):

  1. Talisa Thomalla – Robert Kunkel aus Deutschland – 119,54 Punkte aus Kür 75,19 + KP 46,00 – beim ISU Junior Grand Prix Linz 2018 (KP in Tschechien)
  2. Sara Jane Dana – Livio Mayr aus Österreich – 102,14 Punkte aus Kür 63,55 + KP 38,59 – beim ISU Junior Grand Prix in Tschechien 2018

Beste Ergebnisse Herren 2018-2019

Die Ergebnisse Herren 2018-2019 ergänzen wir nun Stück für Stück, immer wieder ein bisschen was Neues…

Die Höchstpunktzahlen in dieser Saison sind immer neue Rekorde, denn die ISU hat mit der Eiskunstlauf-Saison 2018-2019 neue Wertungskriterien eingeführt, die stärker differenzieren als zuvor. Deshalb sind die Punktzahlen aus diesem Jahr nicht oder nur tendenziell mit denen der vergangenen Jahre zu vergleichen.

Die bisherigen Bestleistungen bei den Herren stammen von (Stand 19.11.2018):

  1. Yuzuruh Hanyu aus Japan – 297,12 Punkte aus Kür 190,43 + KP 106,69 – beim ISU Grand Prix Helsinki 2018 (KP 110,53 beim Rostelecom Cup 2018)
  2. Nathan Chen aus den USA – 280,57 Punkte aus Kür 189,99 + KP 90,58 – beim ISU Grand Prix Skate America 2018
  3. Shoma Uno aus Japan – 277,25 Punkte aus Kür 188,38 + KP 88,87 – beim ISU Grand Prix Skate Canada 2018 (KP 104,15 bei der ISU Challenger Series Lombardia Trophy 2018)

Beste Ergebnisse Eistanz-Paare 2018-2019

Die Ergebnisse Eistanz-Paare 2018-2019 ergänzen wir ebenso stückchenweise…

Die bisherigen Bestleistungen bei den Eistänzern stammen von (Stand 19.11.2018):

  1. Madison Hubbel – Zachary Donohue aus den USA – 200,82 Punkte aus Kür 122,39+ KP 78,43 – beim ISU Grand Prix Skate America 2018 (KP 80,49 bei Skate Canada 2018)
  2. Alexandra Stepanova – Ivan Kukin aus Russland – 200,78 Punkte aus Kür 121,62 + KP 79,16 – bei der ISU Challenger Series Finlandia Trophy Espoo 2018
  3. Charlene Guignard – Marco Fabbri aus Italien – 197,42 Punkte aus Kür 193,28 + KP 76,03 – bei der ISU Challenger Series Lombardia Trophy 2018

Allgemeine Nachrichten zum Thema Eiskunstlauf in unseren Eiskunstlauf-Nachrichten. Eine Übersicht über die wichtigsten Eiskunstlauf Wettbewerbe und Meisterschaften aus hiesiger Sicht finden Sie auf dieser extra von uns eingerichteten Seite.

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.