Eiskunstlauf ISU Grand Prix 2018 Skate Canada 2018 26.-27.10.2018 in Laval

Eiskunstlauf ISU Grand Prix 2018 Skate Canada 2018 26.-27.10.2018 in Laval

Autor(in): | aktualisiert am: 8.11.2018
Eiskunstlauf ISU Grand Prix 2018 Skate Canada 2018 26.-27.10.2018 in Laval

Eiskunstlauf ISU Grand Prix 2018 Skate Canada 2018 26.-27.10.2018 in Laval – Foto: Pam Menegakis auf Unsplash

Skate Canada ist die 2. Station des ISU Grand Prix Eiskunstlauf 2018 mit Wettbewerben in Laval am 26.-27. Oktober 2018 und dem Schaulaufen am 28.10.2018. Hier der Zeitplan, die TV-Übertragungen und die Ergebnisse des ISU Grand Prix Skate Canada 2018.

Der Eiskunstlauf-Zirkus ist also von der Westküste Nordamerikas an die Ostküste gezogen. Laval liegt in Kanada unmittelbar und angrenzend an Montreal. Dadurch ist der Zeitunterschied zu uns auch nicht mehr so groß wie letzte Woche noch. Es sind noch 6 Stunden derzeit.

Und weil die Wettbewerbe bei Skate Canada 2018 schon am Nachmittag beginnen, kann man einige hier bei uns sogar zur besten Sendezeit verfolgen. Deshalb gibt es auch Live-Übertragungen und einige wird es besonders freuen, dass das Schaulaufen am Sonntagabend (bei uns abends) live übertragen wird. Da kommt uns oder wir alle Amerika mit der Zeitumstellung Sonntagnacht sogar noch eine Stunde entgegen.

Beim ISU Grand Prix Figure Skating starten die besten Eiskunstläufer, Eiskunstlauf- und Eistanz-Paare auf Einladung der ISU. Jeder Sportler bzw. jedes Paar kann bei höchstens 2 Grand Prix an den Start gehen. Nach den erreichten Platzierungen werden Punkte vergeben und die Sportler mit den meisten Punkten nach allen 6 Grand Prix sind für das Grand-Prix-Finale qualifiziert, das in diesem Jahr am 6.-9. Dezember 2018 in Vancouver (Kanada) stattfindet.

Das könnten bei Skate Canada bereits Madison Hubbell – Zachary Donohue schaffen, denn sie hatten den 1. Grand Prix in der letzten Woche gewonnen. Schaffen sie das erneut, sinnd sie sicher für das Finale qualifiziert und selbst wenn sie Zweite werden, sollte ihnen die Final-Teilnahme nicht mehr zu nehmen sein.

Ganz gespannt sind sicher alle Eiskunstlauf-Freunde weltweit auf den ersten Auftritt von Evgenia Medvedeva auf diesem internationalen Parkett, wenn es das erste Mal wirklich um die Wurst geht… Überraschend ist bei den Männern auch Shoma Uno aus Japan am Start.

Eiskunstläufer oder Eistänzer aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz sind bei Skate Canada 2018 in Laval am 26.-27. Oktober 2018 nicht am Start.

Zeitplan Skate Canada ISU Grand Prix 2018 Laval

In Laval ist der folgende Zeitplan bei den Eiskunstlauf-Wettbewerben vorgesehen. Die angegebenen Zeiten sind Ortszeiten. geplant – bedenken Sie bitte die derzeit 6 und am Sonntag 5 Stunden Zeitunterschied:

Wettbewerbe am Freitag, 26.10.2018

  • 14.30 Uhr Kurzprogramm der Paare
  • 15.50 Uhr Kurzprogramm der Herren
  • 19.10 Uhr Eistanz Rhythm Dance (Kurztanz)
  • 20.45 Uhr Kurzprogramm Damen

Wettbewerbe am Samstag, 27.10.2018

  • 13.30 Uhr Kür der Paare
  • 15.00 Uhr Kür der Herren
  • 19.10 Uhr Eistanz Kür
  • 21.00 Uhr Kür der Damen

Am Sonntag, 28.10.2018 ist dann um 14.00 Uhr noch das Schaulaufen.

TV-Übertragungen der Eiskunstlauf-Wettbewerbe aus Kanada

Im Fernsehen überträgt Eurosport die Eiskunstlauf-Wettbewerbe des ISU Grand Prix 2018 Figur Skating, wie in den letzten Jahren gewohnt. Bei Skate Canada 2018 gibt es auch einige Wettbewerbe live und auch das Schaulaufen wird live übertragen – leider aber überwiegend auf Eurosport 2, das nicht überall frei empfangbar ist. Bei Bedarf müssten Sie dann den kostenpflichtigen Eurosport-Player nutzen. Dort werden aber und ohnehin und immer alle Wettbewerbe live übertragen!

Es gibt aber auch eine Zusammenfassung der Höhepunkte aus Kanada am Montag auf Eurosport 1. Neben den hier genannten Übertragungszeiten aus Laval gibt es noch einige zusätzliche Wiederholungen:

  • Freitag, 26. Oktober 2018 auf Eurosport 2 – 21.40 Uhr Kurzprogramm der Herren
  • Samstag, 27. Oktober 2018 auf Eurosport 2 – 06.00 Uhr Kurzprogramm der Paare, 18.00 Uhr Kurzprogramm der Herren, 18.45 Uhr Kurzprogramm der Paare, 19.30 Uhr live Kür der Paare, 21.00 Uhr live Kür der Herren
  • Sonntag, 28. Oktober 2018 auf Eurosport 2 – 19.00 Uhr live Schaulaufen (bis 21.30 Uhr)

Zusätzlich die Highlights auf Eurosport 1

  • am Montag, 29.10.2018 17.30-19.00 Uhr

Auf One, wie im letzten Jahr versprochen, gibt es zumindest diesmal wieder keine Übertragungen.

Ergebnisse ISU Grand Prix 26.-27.10.2018 in Kanada – Laval

Hier bei uns in Salsango gibt es die Ergebnisse des ISU Grand Prix Eiskunstlauf live oder wenigstens zeitnah. Wir veröffentlichen die Ergebnisse aller Paare und Einzel-Sportler. Schon vor den Wettbewerben erfahren Sie hier, wer genau am Start ist.

Ergebnis Eiskunstlauf-Paare Skate Canada ISU Grand Prix 2018

Bemerkenswert in der Kür Aleksandra Boikova – Dmitrii Kozlovskii aus Russland, die wohl sehr hoffnungsvoll in die Zukunft schauen können, auch wenn es mit dem Grand-Prix-Finale in diesem Jahr nur unter ganz besonderen Umständen etwas werden könnte.

Auch für Kirsten Moore-Towers – Michael Marinaro aus Kanada ein stimmungsvolles Finale. Vanessa James – Morgan Cipres aus Frankreich in der Kür überragend und vermutlich besser, als je zuvor.

Fotos folgen morgen.

Bei Skate Canada 2018 liefen folgende Eiskunstlauf-Paare – in der Reihenfolge nach dem Kurzprogramm und der Kür:

  1. Vanessa James – Morgan Cipres aus Frankreich – 221,81 Punkte aus Kür 147,30 (75,34+72,96) + KP 74,51 (39,99+34,52) – pers. Bestleistung und derzeit Weltrekord in der Kür und Gesamt (Stand heute)
  2. Cheng Peng – Yang Jin aus China – 201,08 Punkte aus Kür 129,08 (64,50+64,58) + KP 72,00 (40,44+31,56) – pers. Bestleistung KP
  3. Kirsten Moore-Towers – Michael Marinaro aus Kanada – 200,93 Punkte aus Kür 129,67 (64,83+64,84) + KP 71,26 (39,29+31,97) – alles pers. Bestleistung
  4. Aleksandra Boikova – Dmitrii Kozlovskii aus Russland – 196,65 Punkte aus Kür 131,97 (70,15+61,82) + KP 64,57 (36,15+28,42) – alles pers. Bestleistung
  5. Evelyn Walsh – Trennt Michaud aus Kanada – 172,53 Punkte aus Kür 112,53 (58,17+55,77) + KP 59,59 (33,47+26,12) – alles pers. Bestleistung
  6. Haven Denney – Brandon Frazier aus den USA – 170,22 Punkte aus Kür 114,91 (57,47+57,44) + KP 55,31 (29,76+27,55) – alles pers. Bestleistung
  7. Ekaterina Alexandrovskaya – Harley Windsor aus Australien – 166,95 Punkte aus Kür 106,95 (53,56+52,62) + KP 60,77 (33,02+27,75) – alles pers. Bestleistung
  8. Camille Ruest – Andrew Wolfe aus Kanada – 162,16 Punkte aus Kür 104,63 (51,29+54,34) + KP 57,53 (31,47+26,06) – alles pers. Bestleistung

Ergebnis Herren Skate Canada ISU Grand Prix 2018

Überraschung bei den Herren in Kanada nach dem Kurzprogramm. Keegan Messing führte nach dem Kurzprogramm nicht nur bei seinem Heim-Grand-Prix, sondern auch mit schon fast komfortablen über 6 Punkte vor Shoma Uno, dem einiges daneben ging im Kurzprogramm.

Aber Shoma Uno legte in der Kür dann mächtig vor, blieb auch nicht ganz fehlerfrei, lief jedoch mit einer als Programm tollen Kür souverän an die Spitze. Da hatte Keegan Messing trotz eines stimmungsvollen Programms nicht mehr genug entgegen zu setzen.

Folgende Herren waren bei diesem ISU Grand Prix am Start – in der Reihenfolge nach dem Kurzprogramm und der Kür:

  1. Shoma Uno aus Japan – 277,25 Punkte aus Kür 188,38 (101,74+88,64) + KP 88,87 (46,63+43,24) – Kür und gesamt pers. Bestleistung
  2. Keegan Messing aus Kanada – 265,17 Punkte aus Kür 170,12 (83,90+87,22) + KP 95,05 (52,81+42,24) – alles pers. Bestleistung
  3. Junjwan Cha aus Südkorea – 254,77 Punkte aus Kür 165,91 (86,49+80,42) + KP 88,86 (50,43+38,43)
  4. Alexander Samarin aus Russland – 248.78 Punkte aus Kür 160,72 (85,20+75,52) + KP 88,06 (49,09+38,97) – alles pers. Bestleistung
  5. Nam Nguyen aus Kanada – 240,94 Punkte aus Kür 158,94 (82,86+75,86) + KP 82,22 (43,93+38,29) – pers. Bestleistung
  6. Jason Brown aus den USA – 234,97 Punkte aus Kür 158,51 (74,15+84,36) + KP 76,46 (34,50+42,96) – pers. Bestleistung Kür und Gesamt
  7. Kevin Aymoz aus Frankreich – 230,09 Punkte aus Kür 151,26 (73,66+77,60) + KP 78,83 (41,65+37,18) – pers. Bestleistung
  8. Daniel Samohin aus Israel – 225,89 Punkte aus Kür 140,99 (67,07+75,92) + KP 84,90 (47,48+37,42) – alles pers. Bestleistung
  9. Kazuki Tomono aus Japan – 220,83 Punkte aus Kür 139,20 (65,98+74,22) + KP 81,83 (43,67+37,96) – pers. Bestleistung
  10. Alexander Majorov aus Schweden – 220,30 Punkte aus Kür 135,66 (63,40+73,26) + KP 84,64 (47,74+36,90) – pers. Bestleistung KP
  11. Brendan Kerry aus Australien – 220,08 Punkte aus Kür 139,09 (67,23+71,86) + KP 80,99 (45,63+35,36)
  12. Roman Sadovsky aus Kanada – 210,60 Punkte aus Kür 142,88 (69,72+73,16) + KP 67,72 (32,78+35,94)

Ergebnis Eistanz-Paare Skate Canada ISU Grand Prix 2018

Madison Hubbell - Zachary Donohue beim ISU Grand Prix 2018

Madison Hubbell – Zachary Donohue beim ISU Grand Prix 2018 – Foto: © International Skating Union (ISU)

Ein hochklassiger Freedance in Kanada mit 3 Paaren über 120 Punkten und innerhalb einer Spanne von nur 0,5 Punkten. Aber der Sieg von Madison Hubbel – Zachary Donohue war Dank des großen Vorsprungs aus dem Kurzprogramm nicht gefährdet.

Am Start in Laval waren folgende Eistanz-Paare – in der Reihenfolge nach Kür und Kurzprogramm:

  1. Madison Hubbell – Zachary Donohue aus den USA – 200,76 Punkte aus Kür 120,27 (65,33+55,18) + KP 80,49 (43,24+37,25) – KP pers. Bestleistung
  2. Victoria Sinitsina – Nikita Katsalapov aus Russland – 195,17 Punkte aus Kür 120,51 (65,33+55,18) + KP 74,66 (38,89+35,77) – Kür per. Bestleistung
  3. Piper Gilles – Paul Poirier aus Kanada – 186,97 Punkte aus Kür 120,02 (66,66+53,36) + KP 66,95 (33,47+34,48) – Kür per. Bestleistung
  4. Marie-Jade Lauriault – Romain Le Gac aus Frankreich – 180,32 Punkte aus Kür 111,42 (61,63+49,79) + KP 68,90 (36,18+32,72) – Kür und Gesamt per. Bestleistung
  5. Olivia Smart – Adrian Diaz aus Spanien – 176,57 Punkte aus Kür 104,22 (54,67+49,55) + KP 72,35 (38,82+33,53)
  6. Shivue Wang – Xinyu Liu aus China – 165,88 Punkte aus Kür 98,92 + KP 66,96 (36,51+30,45) – Gesamt und KP pers. Bestleistung
  7. Robynne Tweedale – Joseph Buckland aus Großbritannien – 162,88 Punkte aus Kür 99,85 + KP 62,65 (34,17+28,48) – alles pers. Bestleistung
  8. Carolane Soucisse – Shane Firus aus Kanada – 156,74 Punkte aus Kür 99,64 + KP 57,10 (28,47+29,63)
  9. Haley Sales – Nikolas Wamsteeker aus Kanada – 150,23 Punkte aus Kür 93,14 + KP 57,09 (29,80+27,29) – alles pers. Bestleistung
  10. Anastasia Skoptcova – Kirill Aleshin aus Russland – 147,99 Punkte aus Kür 85,31 + KP 62,68 (33,36+29,32) – alles pers. Bestleistung

Ergebnis Damen Skate Canada ISU Grand Prix 2018

Evgenia Medvedeva ist das Kurzprogramm für ihre Ansprüche und Möglichkeiten völlig daneben gegangen. In der Kür hat sie zwar einiges wieder aufholen können, aber nicht mehr genug für Platz 1 oder 2. Damit könnte das Finale des ISU Grand Prix für sie auch schon passé sein…

Dagegen hat Elizaveta Tuktamsheva gezeigt, dass sich ein gutes Kurzprogramm lohnt. Dank ihres großen Vorsprungs dort konnte sie nämlich Platz 1 halten, auch wenn sie in der Kür selbst ein ganzes Stück unter ihren Möglichkeiten zurück blieb.

Fotos aus Kanada kommen erfahrungsgemäß im Verlauf des Sonntags…

Am Start waren bei Skate Canada 2018 folgende Eiskunstlauf-Damen – in der Reihenfolge nach dem Kurzprogramm und der Kür:

  1. Elizaveta Tuktamsheva aus Russland – 203,32 Punkte aus Kür 129,10 (65,26+64,84) + KP 74,22 (42,39+31,39)
  2. Mako Yamashita aus Japan – 203,06 Punkte aus Kür 136,76 (71,67+65,09) + KP 66,30 (35,41+30,89) – alles pers. Bestleistung
  3. Evgenia Medvedeva aus Russland – 197,91 Punkte aus Kür 137,08 (66,52+70,56) + KP 60,83 (26,50+24,33) – Kür per. Bestleistung
  4. Mariah Bell aus den USA – 190,25 Punkte aus Kür 126,90 (63,90+64,00) + KP 63,35 (32,21+31,14) – Gesamt und Kür pers. Bestleistung
  5. Elizabet Tursynbaeva aus Kasachstan –  185,71 Punkte aus Kür 124,52 (64,61+60,91) + KP 61,19 (29,67+31,52)
  6. Wakaba Higuchi aus Japan – 181,29 Punkte aus Kür 114,78 + KP 66,51 (34,02+32,49) – alles pers. Bestleistung
  7. Starr Andrews aus den USA – 174,72 Punkte aus Kür 109,95 + KP 64,77 (36,16+28,61) – alles pers. Bestleistung
  8. Alaine Chartrand aus Kanada – 172,17 Punkte aus Kür 111,70 + KP 60,47 (31,82+28,65) – alles pers. Bestleistung
  9. Daria Panenkova aus Russland – 168,54 Punkte aus Kür 117,13 + KP 51,41 (25,35+26,06) – erster, derartiger internationaler Start
  10. Alicia Pineaulat aus Kanada – 158,29 Punkte aus Kür 99,27 + KP 59,02 (31,99+27,03) – KP pers. Bestleistung
  11. Yura Matsuda aus Japan – 157,59 Punkte aus Kür 104,24 + KP 53,35 (26,64+26,71) – alles pers. Bestleistung

Mehr Eiskunstlauf Nachrichten bei uns finden Sie immer unter dem Stichwort vorn. Eine Übersicht über die aus unserer Sicht wichtigsten Eiskunstlauf Wettbewerbe und Meisterschaften finden Sie auf dieser extra von uns eingerichteten Seite Zweiter Link vorn).

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.