Eiskunstlauf ISU Grand Prix Finale 7.-9.12.2023 Peking (China) + Junioren-GP-Finale

von: | aktualisiert am: 10.01.2024

Das Eiskunstlauf ISU Grand Prix Finale 2023 ist vom 7.-9.12.2023 in Peking (China). Hier der Zeitplan, die Ergebnisse und TV-Übertragungen.

Eiskunstlauf ISU Grand Prix Finale 7.-9.12.2023 Peking (China) + Junioren-GP-Finale - hier im Bild Minerva Fabienne Hase & Nikita Volodin Eiskunstlauf-Paar aus Deutschland

Eiskunstlauf ISU Grand Prix Finale 7.-9.12.2023 Peking (China) + Junioren-GP-Finale – hier im Bild Minerva Fabienne Hase & Nikita Volodin Eiskunstlauf-Paar aus Deutschland – Foto: © International Skating Union (ISU)

Das Eiskunstlauf Grand Prix Finale der ISU vom 7.-9. Dezember 2023 in der Hauptstadt von China Peking (oder Beijing) vereint wie jedes Jahr sowohl das Finale des Eiskunstlauf Grand Prix der Senioren bzw. Erwachsenen oder der Meisterklasse, wie das der Eiskunstlauf-Junioren.

Weil das ISU Grand Prix – Finale in allen Eiskunstlauf-Disziplinen stattfindet – Männer, Frauen, Paare und Eistänzer, gibt es also 8 Wettbewerbe in Peking – jeweils mit Kurzprogramm und Kür, also insgesamt 16 Teil-Wettbewerbe mit Einzel-Ergebnissen. Da haben wir einen ganz schon großen Eislauf-Brocken an diesem Wochenende vor uns.

Aber, auf die Eiskunstlauf-Wettbewerbe im Finale des ISU Grand Prix 2023 können wir uns freuen, schließlich treten hier nur die besten Sportler in ihren Disziplinen in diesem Jahr bisher an. Insofern ist das sportliche Programm und sind die sportlichen Hochstleistungen viel kompakter, als bei einer Weltmeisterschaft.

In den vergangenen Monaten von August-November 2023 konnten sich in jeder Teil-Disziplin die jeweils 6 besten Sportlerinnen und Sportler bzw. Paare für dieses Finale qualifizieren.


Schön, dass in 2 Disziplinen auch Sportler aus Deutschland dabei sind, bei den „großen“ Eiskunstlauf-Paaren Minerva Fabienne Hase & Nikita Volodin und bei den Junioren Eistanz-Paaren Darya Grimm & Michail Savitskiy!

Sportler aus Österreich und der Schweiz haben es 2023 leider nicht ins Grand Prix – Finale geschafft. Ebenfalls nicht dabei sind Annika Hocke & Robert Kunkel, die zwar bei den Eiskunstlauf-Paaren qualifiziert waren, aber wegen einer Verletzung nicht starten können.

Wie der Qualifikationsmodus ist oder war, haben wir schon häufiger beschrieben. Falls Sie dazu noch Fragen haben, nutzen Sie bitte die Kommentar-Funktion am Ende des Artikels. Dann beantworten wir die gern.

Zeitplan Eiskunstlauf ISU Grand Prix Finale Peking (China) 7.-9.12.2023

Folgender Ablaufplan bzw. Zeitplan für das Eiskunstlauf Grand Prix Finale 2023 ist von der ISU geplant vom 7.-9.12.2023 in Peking (China) – Achtung, Angaben in Ortszeit, mehr dazu unter dem Zeitplan:

Eiskunstlauf-Wettbewerbe am Donnerstag, 7.12.2023 in Peking:

  • 15.45 Uhr Junioren Männer Kurzprogramm (08.45 Uhr MEZ)
  • 16.50 Uhr Junioren Frauen Kurzprogramm
  • 17.55 Uhr Eiskunstlauf-Paare Kurzprogramm (10.55 Uhr MEZ)
  • 19.07 Uhr Männer Kurzprogramm
  • 20.15 Uhr Junioren-Paare Kurzprogramm

Eiskunstlauf-Wettbewerbe am Freitag, 8.12.2023 in Peking:

  • 15.30 Uhr Junioren Eistanz-Paare Rhythm Dance (08.30 Uhr MEZ)
  • 16.45 Uhr Kür der Eiskunstlauf-Paare (09.45 Uhr MEZ)
  • 18.05 Uhr Kür der Junioren Frauen
  • 19.55 Uhr Frauen Kurzprogramm
  • 21.00 Uhr Eistanz-Paare Rhythm Dance

Eiskunstlauf-Wettbewerbe am Samstag, 9.12.2023 in Peking:

  • 13.00 Uhr Free Dance Junioren Eistanz-Paare (06.00 Uhr MEZ)
  • 14.20 Uhr Kür der Junioren-Paare
  • 15.45 Uhr Kür der Junioren Männer
  • 17.50 Uhr Free Dance der Eistanz-Paare (10.50 Uhr MEZ)
  • 19.10 Uhr Kür der Frauen
  • 20.30 Uhr Kür der Männer

Dann gibt es am Sonntag, 10.12.2023 noch von 14.30-17.00 Uhr die Gala bzw. das Schaulaufen.

Hinweise zu den Zeit-Angaben bzw. der Zeitverschiebung:

Wenn Sie häufiger bei uns die Eiskunstlauf-Ergebnisse mitverfolgen, wissen Sie, dass wir immer alle Angaben in den Zeitplänen in Ortszeit angeben. Das machen wir, damit wir generell ein einheitliches Schema haben, egal wo die Eiskunstläufer gerade sind.

Peking in China ist uns in Mitteleuropa aber um 7 Stunden in der Zeit voraus. Das heißt, wenn Sie die Eiskunstlauf-Wettbewerbe live verfolgen wollen, müssen Sie von den oben angegebenen Beginn-Zeiten immer 7 Stunden abziehen.

Wir geben oben kleine Orientierunghilfen. Aber wir können uns auch mal verrechnen…

TV-Übertragungen Eiskunstlauf ISU Grand Prix Finale Peking (China) 7.-9.12.2023

Alle Eiskunstlauf-Wettbewerbe des ISU Grand Prix 2023 und des ISU Junior Grand Prix werden live übertragen.

Im Internet gibt es eine Übertragung auf dem Youtube-Kanal der ISU – immer mit Kommentar (auf Englisch), diesmal von Ted Barton und Mark Hanretty. Aus Österreich und der Schweiz gibt es da keine Einschränkungen.

Aus Deutschland heraus sind an diesem Wochenende nur die Junioren-Programme ohne Geosperre auf youtube zu sehen! Es gab bisher immer anschließend Videos, die keiner Geo-Sperre unterliegen.

In Deutschland überträgt Eurosport bzw. Discovery+ live auch alle Wettbewerbe vom ISU Grand Prix Finale 2023 aus Peking – aber nicht alle im Free-TV und nicht alle mit deutschem Kommentar.

Sie können dort alle Eiskunstlauf-Übertragungen sehen, wenn Sie ein Eurosport- oder Dicscovery+Abo haben. Das Discovery-Abo gibt es ab 3,99 € pro Monat (mit Werbung, ohne 5,99 €). Eurosport allein ist etwas teurer…

Sie bezahlen immer nur für einen Monat (wenn Sie kein anderes Abo wählen). Das Abo können Sie verlängern lassen oder jederzeit zum Ablauf des Vertragsmonats kündigen. Das klappt auch…

Gefunden im Free-TV (je nach Region ist das verschieden) haben wir diese Eiskunstlauf-Übertragungen mit deutschem Kommentar:

TV-Übertragungen am Donnerstag, 7.12.2023:

  • 10.50 Uhr Kurzprogramm der Paare auf Eurosport 2
  • 11.50 Uhr Kurzprogramm der Männer auf Eurosport 2

TV-Übertragungen am Freitag, 8.12.2023:

  • 09.40 Uhr Kür der Paare auf Eurosport 2
  • 12.15 Uhr Kür der Paare auf Eurosport 1
  • 12.55 Uhr Kurzprogramm der Frauen auf Eurosport 1

TV-Übertragungen am Samstag, 9.12.2023:

  • 10.45 Uhr Free Dance Eistanz-Paare auf Eurosport 2
  • 11.50 Uhr Kür der Frauen auf Eurosport 2
  • 17.00 Uhr Eiskunstlauf auf Eurosport 1 – nicht näher bezeichnet, vielleicht eine Zusammenfassung oder eine Wiederholung

Ergebnisse Eiskunstlauf ISU Grand Prix Finale Peking (China) 7.-9.12.2023

In die Ergebnisse vom Eiskunstlauf ISU Grand Prix 2023 steigen wir live zum ersten Wettbewerb in China am Donnerstagmorgen ein. Diesmal ergänzen wir auch die Ergebnisse von allen Sportlern. Es sind ja nur 6 Starter in jeder Disziplin.

Mit dem Beginn der Wettbewerbe ergänzen wir auch Stück um Stück die Startlisten.

Teilweise werden wir die Ergebnisse auch kommentieren oder erläutern oder andere Anmerkungen machen. Das tun wir aber nur, wenn wir auch etwas zu sagen haben…

Tag 1 vom Grand Prix – Finale war kurzweilig, abwechslungsreich, mit erfreulichen und sogar ganz herausragenden Leistungen – ein schöner Eiskunstlauf-Tag! Da sind einige Kurzprogramme dabei, die Sie sich unbedingt anschauen sollten!

Ergebnis Eiskunstlauf-Paare beim ISU Grand Prix Finale 2023

Minerva Fabienne Hase & Nikita Volodin - Platz 1 Eiskunstlauf-Paare Kurzprogramm Grand Prix Finale

Minerva Fabienne Hase & Nikita Volodin – Platz 1 Eiskunstlauf-Paare Kurzprogramm Grand Prix Finale – Foto: © International Skating Union (ISU)

Minerva Fabienne Hase & Nikita Volodin aus Deutschland sind sauber und auch sehr schön durchs Kurzprogramm gekommen und konnten ihre persönliche Bestleistung um über 5 Punkte verbessern. Das ist gewaltig im Paarlauf und sicher auch ein Dankeschön für kontinuierlich gute Arbeit der beiden. Glückwunsch!

So hat das Paar alle Chancen in der Kür. Und wenn hier ein Sieg gelingen könnte, wäre das nicht nur eine kleine Sensation. Vor allem würden sich für Minerva & Nikita damit einige wichtige Tore in der weiteren Saison öffnen!

Zur Kür: Es wachsen nicht alle Bäume in den Himmel… Aber der für Minerva Fabienne Hase – Nikita Volodin war diesmal hoch genug für einen Sieg hier in Peking. Was für ein schönes Ergebnis für das deutsche Eiskunstlauf-Paar.

Jedoch ist da auch noch einiges Potential… Zum Beispiel waren 2 Patzer in der Kür, die nicht passieren dürfen, wenn die Konkurrenz besser ist.

Aber, wir freuen uns für und mit Minerva & Nikita und diesen Erfolg und wünschen für den Verlauf der Eiskunstlauf-Saison viel Glück! Derzeit haben sie alles selbst in der Hand.

Die beste Kür-Wertung bekamen übrigens Sara Conti & Niccolo Macii aus Italien.

Foto: © International Skating Union (ISU)

Foto: © International Skating Union (ISU)

Hier das End-Ergebnis der Eiskunstlauf-Paare beim ISU Grand Prix Finale 2023 in Peking nach dem Kurzprogramm und der Kür:

  1. Minerva Fabienne Hase & Nikita Volodin aus Deutschland – 206,43 Punkte insgesamt aus Kür 133,87 (70,08+63,79) + KP 72,56 Punkte (40,03+32,53) – persönliche Bestleistung KP
  2. Sara Conti & Niccolo Macii aus Italien – 205,88 Punkte insgesamt aus Kür 135,58 (69,77+65,81) + KP 70,30 Punkte (38,23+32,07) – per. Bestleistung Kür
  3. Deanna Stellato-Dudek & Maxime Deschamps aus Kanada – 204,30 Punkte insgesamt aus Kür 133,08 (66,71+66,37) + KP 71,22 (38,54+32,68)
  4. Maria Pavlova & Alexei Sviatchenko aus Ungarn – 192,02 Punkte insgesamt aus Kür 126,51 (67,50+59,01) + KP 65,51 (36,96+28,55) – alles pers. Bestleistung
  5. Rebecca Ghilardi & Filippo Ambrosini aus Italien – 188,85 Punkte insgesamt aus Kür 126,94 (66,16+60,75) + KP 61,91 (32,83+29,08)
  6. Lia Perreira & Trennt Michaud aus Kanada –  185,16 Punkte insgesamt aus Kür 123,38 (63,49+59,89) + KP 61,78 (32,85+29,93)

Ergebnis Eiskunstlauf-Männer beim ISU Grand Prix Finale 2023

Da haben die Männer aber mal einen rausgeholt im Kurzprogramm – und ein vielfaches der Punkte vom Eis geglaubt, die die Junioren am Morgen dort hatten liegen lassen…

Ilia Malinin - Platz 1 Kurzprogramm Männer Grand Prix Finale

Ilia Malinin – Platz 1 Kurzprogramm Männer Grand Prix Finale – Foto: © International Skating Union (ISU)

Ilia Malinin lässt die Herzen der Eiskunstlauf-Fans wieder höher schlagen – beginnt sein Kurzprogramm mit einem 4-fachen Axel – dem ersten überhaupt in einem Kurzprogramm – was sogar das Wertungsprogramm der Juroren durcheinander brachte, das zunächst keine Punkte dafür zählen konnte. Es waren dann fast 19 – also „Full House“ oder mindestens so gut wie.

In der Kür ging der erwähnte Axel dann daneben, obwohl er schon ‚rum war. Das Missgeschick steckte Ilia Malinin aber routiniert weg. Denn er sammelte anschließend noch so viele Punkte, dass es sogar für eine neue persönliche Bestleistung reichte.

Auch Shoma Uno top und erfreulicher Weise schon fast wieder in alter Bestform – in der Kür dann auch nur „fast“ und mit einigen Mühen und trotzdem beachtlicher Punktzahl.

Der Einzige, der kurz strauchelte und gleich ein ganzes Element als ungültig versemmelte (der erste Sprung, der 4-fach hätte sein sollen, 3-fach hätte sein müssen um zu zählen, aber nur doppelt war), war der Malinin-Bezwinger von Frankreich in diesem Jahr Adam Siao Him Fa. Auch in der Kür lief es für ihn nicht rund. Aber da hat er so viel Reserven, dass es insgesamt zu vergleichsweise „ordentlichen“ fast 280 Punkten reichte, wenn das auch einiges von seinen Möglichkeiten enfernt ist.

Völlig von der Rolle in der Kür war Kevin Aymoz. Da ging bis auf die erste Kombination (Toeloop 4-fach+3-fach) etliches schief von dem, was schief gehen kann.

Hier das Ergebnis der Männer beim ISU Grand Prix Finale 2023 in Peking nach dem Kurzprogramm und der Kür:

  1. Ilia Malinin aus den USA – 314,66 Punkte insgesamt aus Kür 207,76 (121,49+87,27) + KP 106,90 (62,53+44,37) – alles persönliche Bestleistung
  2. Shoma Uno aus Japan – 297,34 Punkte insgesamt aus Kür 191,32 (98,95+93,37) + KP 106,02 Punkte (58,91+47,11)
  3. Yuma Kagiyama aus Japan – 288,65 Punkte insgesamt aus Kür + KP 103,72 Punkte (58,09+45,63)
  4. Adam Siao Him Fa aus Frankreich – 278,28 Punkte (189,92 (102,55+88,37) + KP 88,36 (45,53+44,83)
  5. Kao Miura aus Japan – 261,53 Punkte insgesamt aus Kür 166,67 (82,82+83,85) + KP 94,86 Punkte (51,67+43,19)
  6. Kevin Aymoz aus Frankreich – 219,91 Punkte insgesamt aus Kür 126,71 (50,42+80,29) + KP 93,20 Punkte (47,70+45,50)

Ergebnis Eiskunstlauf-Frauen beim ISU Grand Prix Finale 2023

Freud und Leid im Frauen-Kurzprogramm wie so oft nah beieinander… Am leidvollsten getroffen ganz bestimmt Isabeau Levito, die in der Kiss & Cry Area nur mühevoll ihre Tränen zurückhalten konnte, angesichts eines völlig verpatzten Kurzprogramms. Durch die Kür kam sie dann fehlerfrei durch und lief die drittbeste Kür.

Loena Hendrickx beim Eiskunstlauf Grand Prix 2023 im Kurzprogramm

Loena Hendrickx beim Eiskunstlauf Grand Prix 2023 im Kurzprogramm – Foto: © International Skating Union (ISU)

Viel Freude dagegen bei Kaori Sakamoto, Loena Hendricks und Nina Pinzarone die mit guten Leistungen in Führung liegen.

Nina Pinzarrone aus Belgien im Kurzprogramm Eiskunstlauf Grand Prix 2023

Nina Pinzarrone aus Belgien im Kurzprogramm Eiskunstlauf Grand Prix 2023 – Foto: © International Skating Union (ISU)

Hier das End-Ergebnis der Frauen beim ISU Grand Prix Finale 2023 in Peking nach dem Kurzprogramm und der Kür:

  1. Kaori Sakamoto aus Japan – 225,70 Punkte insgesamt aus Kür 148,35 (75,04+73,31) + KP 77,35 Punkte (41,16+36,19)
  2. Loena Hendrickx aus Belgien – 203,36 Punkte insgesamt aus Kür 130,11 (61,73+68,38) + KP 73,25 Punkte (38,34+34,91)
  3. Hana Yoshida aus Japan – 203,16 Punkte insgesamt aus Kür 142,51 (78,14+64,37) + KP 60,65 Punkte (32,73+29,92) -pers. Bestleistung Kür
  4. Nina Pinzarrone aus Belgien – 194,91 Punkte insgesamt aus Kür 128,19 (67,18+61,01) + KP 66,72 Punkte (36,10+30,62) – persönliche Bestleistung KP
  5. Isabeau Levito aus den USA – 191,86 Punkte insgesamt aus Kür 135,33 (68,42+66,91) + KP 56,53 Punkte (24,23+32,30)
  6. Rion Sumiyoshi aus Japan – 180,39 Punkte insgesamt aus Kür 121,76 (60,80+60,96) + KP 58,63 (28,41+30,22)

Ergebnis Eistanz-Paare beim ISU Grand Prix Finale 2023

Ein ziemlich flotter und stimmungsvoller Rhythm Dance, der Spaß gemacht hat! Der Free Dance stand dem nicht nach. Wenn ich einen Tipp geben darf, dann schauen Sie sich den Free Dance von Madison Chock – Evan Bates und von Lilah Fear – Lewis Gibson an!

Madison Chock & Evan Bates - Eistanz-Paar aus den USA nach dem Rhythm Dance im ISU Grand Prix Finale 2023

Madison Chock & Evan Bates – Eistanz-Paar aus den USA nach dem Rhythm Dance im ISU Grand Prix Finale 2023 – Foto: © International Skating Union (ISU)

Hier das End-Ergebnis der Eistanz-Paare beim ISU Grand Prix Finale 2023 in Peking nach dem Rhythm Dance und dem Free Dance:

  1. Madison Chock & Evan Bates aus den USA – 221,61 Punkte insgesamt aus Kür 132,46 (74,74+57,72) + KP 89,15 Punkte (51,06+38,06)
  2. Charlene Guignard & Marco Fabbri aus Italien – 215,51 Punkte insgesamt aus Kür 129,69 (72,93+56,76) + KP 85,82 Punkte (48,52+37,30)
  3. Piper Gilles & Paul Poirier aus Kanada – 213,58 Punkte insgesamt aus Kür 128,41 (71,91+56,50) + KP 85,17 Punkte (47,84+37,33)
  4. Lilah Fear & Lewis Gibson aus Großbritannien – 202,27 Punkte insgesamt aus Kür 126,03 (70,67+55,36) + KP 76,24 Punkte (40,51+35,73)
  5. Laurence Fournier Beaudry & Nikolaj Soerensen aus Kanada – 195,57 Punkte insgesamt aus Kür 120,75 (66,61+54,14) + KP 74,82 Punkte (39,82+35,00)
  6. Marjorie Lajoie & Zachary Lagha aus Kanada – 193,63 Punkte insgesamt aus Kür 118,89 (66,59+52,30)74,74 Punkte (40,45+34,29)

Ergebnis Junioren-Männer beim ISU Grand Prix Finale 2023

Das war ein eher durchwachsenes Kurzprogramm der Junioren, bei dem das Zuschauen nur manchmal eine Freude war. Auf der anderen Seite: Gerade bei den Männern muss man mutig sein und etwas wagen, will man vorn dabei sein – was die Möglichkeit einschließt, dass etwas nicht klappt.

Hier das End-Ergebnis der Junioren-Männer beim ISU Grand Prix Finale 2023 in Peking nach dem Kurzprogramm und der Kür:

  1. Rio Nakata aus Japan – 227,77 Punkte insgesamt aus Kür 160,06 (84,67+75,39) + KP 67,71 Punkte (33,29+35,42) – persönliche Bestleistung Kür und Gesamt
  2. Hyungyeom Kim aus Südkorea – 223,61 Punkte insgesamt aus Kür 146,60 (75,03+72,57) + KP 77,01 Punkte (41,24+35,77) – persönliche Bestleistung KP
  3. Adam Hagara aus der Slowakei – 213,26 Punkte insgesamt aus Kür 141,83 (72,60+69,23) + KP 71,43 Punkte (38,33+33,10)
  4. Juheon Lim aus Südkorea – 209,99 Punkte insgesamt aus Kür 136,27 (64,81+71,46) + KP 73,72 Punkte (38,24+35,48)
  5. Francois Pitot aus Frankreich – 197,31 Punkte insgesamt aus Kür 132,44 (63,82+68,62) + KP 64,87 Punke (30,66+35,21)
  6. Daniel Martynov aus den USA – 183,47 Punkte insgesamt aus Kür 117,24 (55,90+64,34) + KP 66,23 Punkte (32,10+34,13)

Ergebnis Junioren-Frauen beim ISU Grand Prix Finale 2023

Mao Shimada gewinnt das Junior-Grand-Prix-Finale 2023 in Peking

Mao Shimada gewinnt das Junior-Grand-Prix-Finale 2023 in Peking – Foto: © International Skating Union (ISU)

Die Junioren-Frauen waren mutiger als ihre älteren und bald vielleicht Konkurrentinnen bei den Erwachsenen. In der Kür versuchten sich 3 der jungen Frauen am 3-fachen Axel, erfolgreich Yuseong Kim und die Grand Prix – Siegerin Mao Shimada, die außerdem noch einen 4-fachen Toeloop sprang und stand. Ami Nakai konnte den 3-fach-Axel nicht stehen.

Jia Shin aus Südkorea - Platz 1 Junioren-Frauen im Finale JGP nach dem Kurzprogramm

Jia Shin aus Südkorea – Platz 1 Junioren-Frauen im Finale JGP nach dem Kurzprogramm – Foto: © International Skating Union (ISU)

Hier das Ergebnis der Junioren-Frauen beim ISU Grand Prix Finale 2023 in Peking nach dem Kurzprogramm und der Kür:

  1. Mao Shimada aus Japan – 206,33 Punkte insgesamt aus Kür 138,06 (75,12+62,94) + KP 68,27 (37,21+31,06)
  2. Jia Shin aus Südkorea – 200,75 Punkte insgesamt aus Kür 131,67 (68,18+63,49) + KP 69,08 (38,41+30,67)
  3. Rana Uezono aus Japan – 196,46 Punkte insgesamt aus Kür 128,59 (68,62+59,97) + KP 67,87 (38,79+29,08) – alles persönliche Bestleistung
  4. Yuseong Kim aus Südkorea – 190,48 Punkte insgesamt aus Kür 127,77 (71,59+56,18) + KP 62,71 (35,64+27,07) – pers. Bestleistung Kür & Gesamt
  5. Ami Nakai aus Japan – 187,04 Punkte insgesamt aus Kür 122,00 (65,04+57,96) + KP 65,04 (35,41+29,63)
  6. Minsoi Kwon aus Südkorea – 183,06 Punkte insgesamt aus Kür 120,94 (64,02+56,92) + KP 62,12 (34,47+27,65)

Ergebnis Junioren-Eiskunstlauf-Paare ISU Grand Prix Finale 2023

Anastasia Metelkina & Luka Berulova - Eiskunstlauf-Paar Platz 1 im Finale Junior Grand Prix

Anastasia Metelkina & Luka Berulova – Eiskunstlauf-Paar Platz 1 im Finale Junior Grand Prix – Foto: © International Skating Union (ISU)

Hier das End-Ergebnis der Junioren-Eiskunstlauf-Paare beim ISU Grand Prix Finale 2023 in Peking nach dem Kurzprogramm und der Kür:

  1. Anastasia Metelkina & Luka Berulova aus Georgien – 202,11 Punkte insgesamt aus Kür 131,63 (66,33+65,30) + KP 70,48 Punkte (38,98+31,50) – alles persönliche Bestleistung
  2. Ava Kemp & Yohnatan Elizarov aus Kanada – 168,83 Punkte insgesamt aus Kür 110,92 (54,18+56,74) + KP 57,91 Punkte (31,59+26,32) – alles persönliche Bestleistung
  3. Jazmine Desrochers – Kieran Thrasher aus Kanada – 156,33 Punkte insgesamt aus Kür 101,42 (46,98+54,44) + KP 54,91 Punkte (28,51+26,40) – persönliche Bestleistung Kür und Gesamt
  4. Martina Ariano Kent & Charly Laliberte Laurent aus Kanada – 150,70 Punkte insgesamt aus Kür 94,73 (44,78+51,95) + KP 55,97 Punkte (29,86+27,11) – persönliche Bestleistung KP
  5. Olivia Flores & Luke Wang aus den USA – 145,39 Punkte insgesamt aus Kür 91,02 (45,29+48,73) + KP 54,37 Punkte (28,58+25,79) – persönliche Bestleistung KP
  6. Violetta Sierova & Evan Khobta aus der Ukraine – 140,17 Punke insgesamt aus Kür 92,65 (42,51+50,14) + KP 47,52 Punkte (23,01+24,51)

Ergebnis Junioren-Eistanz-Paare beim ISU Grand Prix Finale 2023

Es ist im Eistanz in diesem Jahr ein sehr schmaler Grat zwischen begeisternden Programmen und Beliebigkeit und bei den Kostümen in diesem Jahr zwischen
„toll“ und, sagen wir, „nicht so schön“. Wen sie da wohin sortieren, ist ihre Wahl.

Elizabeth Tkachenko & Alexei Kiliakov - Eistanz-Paar im Junior-Grand-Prix-Finale 2023

Elizabeth Tkachenko & Alexei Kiliakov – Eistanz-Paar im Junior-Grand-Prix-Finale 2023 – Foto: © International Skating Union (ISU)

Mir gefällt der Rhythm Dance von Elizabeth Tkachenko & Alexei Kiliakov z.B. sehr gut. Da passt die Musik-Auswahl, das Outfit und natürlich auch die Leistung.

Genauso sind Leah Nest & Artem Markelov sind mit viel Liebe zum Detail ans Werk gegangen – selbst wenn Artem noch an seiner Fußstreckung arbeiten kann, wie man hier im Foto sieht. Fotos können verräterisch sein … :-)

Mit gleich 3 x neuen, persönlichen Bestleistungen konnte sich dieses Eistanz-Paar am Ende verdient an der Spitze durchsetzen!

Leah Neset & Artem Markelov - Eistanz-Paar im Junior-Grand-Prix-Finale 2023

Leah Neset & Artem Markelov – Eistanz-Paar im Junior-Grand-Prix-Finale 2023 – Foto: © International Skating Union (ISU)

Hier das End-Ergebnis der Junioren-Eistanz-Paare beim ISU Grand Prix Finale 2023 in Peking nach dem Rhythm Dance und dem Free Dance:

  1. Leah Neset & Artem Markelov aus den USA – 177,09 Punkte insgesamt aus Kür 104,61 (56,17+48,44) + KP 72,48 Punkte (41,09+31,56) – alles persönliche Bestleistung
  2. Elizabeth Tkachenko & Alexei Kiliakov aus Israel – 168,78 Punkte insgesamt aus Kür 100,64 (53,92+46,72) + KP 68,14 Punkte (37,97+30,17)
  3. Darya Grimm & Michail Savitsjiy aus Deutschland – 159,41 Punkte insgesamt aus Kür 92,92 (48,42+44,50) + KP 66,49 Punkte (36,99+29,50) – persönliche Bestleistung KP
  4. Celina Fradji & Jean-Hans Fourneaux aus Frankreich – 153,42 Punkte insgesamt aus Kür 91,82 (47,68+44,14) + KP 61,60 Punkte (33,92+27,68)
  5. Mariia Pinchuk & Mykyta Pogorielov aus der Ukraine – 147,23 Punkte insgesamt aus Kür 87,03 (45,81+41,22) + KP 60,20 (32,22+27,98)
  6. Yahli Pedersen & Jeffrey Chen aus den USA – 144,57 Punkte insgesamt aus Kür 90,27 (47,77+42,50) + KP 54,30 (28,70+26,60) – persönliche Bestleistung Kür
Darya Grimm & Michail Savitsjiy - Eistanz-Paar aus Deutschland im Junior-Grand-Prix-Finale 2023

Darya Grimm & Michail Savitsjiy – Eistanz-Paar aus Deutschland im Junior-Grand-Prix-Finale 2023 – Foto: © International Skating Union (ISU)

Hinweise und Links zum Eiskunstlauf in Salsango

Mehr Eiskunstlauf Nachrichten bei uns finden Sie unter dem Stichwort vorn.

Eine Übersicht über die wichtigsten Eiskunstlauf Wettbewerbe und Meisterschaften aus unserer Sicht finden Sie auf dieser extra von uns eingerichteten Seite

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert