Eiskunstlauf Lake Placid 29.-31.8.2019 Ergebnisse und Zeitplan – ISU Junior Grand Prix 2019

Autor(in): | aktualisiert am: 2.09.2019

Zeitplan und Ergebnisse des ISU Junior Grand Prix USA im Eiskunstlauf 2019

Eiskunstlauf Lake Placid 29.-31.8.2019 Ergebnisse und Zeitplan – ISU Junior Grand Prix 2019

Eiskunstlauf Lake Placid 29.-31.8.2019 Ergebnisse und Zeitplan – ISU Junior Grand Prix 2019 – Foto: Luke Michael auf Unsplash

In Lake Placid macht der ISU Junior Grand Prix 2019 Eiskunstlauf vom 29.-31.8.2019 Halt. Hier finden Sie Ergebnisse und Zeitplan des ISU Junior Grand Prix 2019 in den USA.

Der Auftakt des Eiskunstlauf Grand Prix 2019 der Junioren letzte Woche war ja schon recht viel versprechend. In Lake Placid stoßen neben den Damen, Herren und Eistanz-Paaren auch noch die Eiskunstlauf-Paare dazu.

Zeitplan des ISU Junior Grand Prix Lake Placid 29.-31.8.2019

Der Zeitunterschied zwischen Lake Placid und uns hier in Mitteleuropa beträgt 6 Stunden. Wir nennen hier die Ortszeiten der Eiskunstlauf-Wettbewerbe, damit die Nennungen hier einem logischen Muster folgen. Sie müssten also selbst jeweils die 6 Stunden addieren, wenn das für Sie relevant sein sollte.

Kleine Hilfe: 11.00 Uhr Ortszeit = 17.00 Uhr bei uns, 15.00 Uhr Lake Placid = 21.00 Uhr hier, 18.30 Uhr = 00.30 Uhr.

Folgender Ablauf bzw. Zeitplan der Wettbewerbe ist bei ISU Junior Grand Prix vom 29.-31. August 2019 in Lake Placid geplant (Alle Angaben in Ortszeit!):

  • Donnerstag, 29. August 2019 – 15.00 Uhr Kurzprogramm der Herren, 18.20 Uhr Kurzprogramm der Paare
  • Freitag, 30. August 2019 – 11.00 Uhr Eistanz Rhythm Dance, 13.30 Uhr Kurzprogramm der Damen, 18.30 Uhr Kür der Herren
  • Samstag, 31. August 2019 – 10.00 Uhr Free Dance im Eistanz, 12.40 Uhr Kür der Paare, 14.50 Uhr Kür der Damen

Lake Placid und die Erfolge im Eiskunstlauf

Lake Placid – der Name des Wintersport-Ortes im Bundesstaat New York – klingt bestimmt vielen Eiskunstlauf-Fans gut in den Ohren. 1932 und 1980 war Lake Placid Austragungsort der Olympischen Winterspiele. Zuletzt wurde die heutige Eiskunstlauf-Trainerin Anett Pötzsch Olympia-Siegerin.

Doch damit nicht genug. Jan Hoffman belegte Platz 2 bei den Herren (Rudi Cerne, der heutige TV-Moderator Platz 13). Dagmar Lurz wurde Dritte, Denise Biellmann aus der Schweiz Vierte und Claudia Kristofic-Binder aus Österreich Siebente.

Bei den Paaren wurden Manuela Mager – Uwe Bewersdorff Olympia-Dritte und Sabine Baeß – Tassilo Thierbach Sechste. Der Eistanz war vielleicht noch zu jung. In Lake Placid stand Eistanz erst das zweite Mal auf dem Programm.

Hier die Sieger-Kür von Anett Pötzsch:

Ergebnisse des ISU Junior Grand Prix Lake Placid 29.-31.8.2019

Die Ergebnisse vom ISU Junior Grand Prix 2019 in Lake Placid werden wir jeweils zeitnah bzw. auch live aktualisieren, anschließend auch Videos und Fotos ergänzen (sobald sie vorliegen).

Aus der Schweiz kommt Nicole Wigger (früher Nicole Zaika), die für die Ice Skating Stars Hochdorf an den Start geht. Die 16-jährige Schülerin ist zur Zeit 1,66 m groß, amtierende Schweizer Junioren-Meisterin und trainiert bei Elena Stadelmann und Olga Parshina. In Lake Placid ist sie das erste Mal bei einem Junior Grand Prix am Start.

Nicole ist aber die einzige Sportlerin aus der Schweiz bei diesem ISU Junior Grand Prix 2019 in den USA. Sportler aus Deutschland und Österreich sind diesmal gar nicht dabei.

Höhepunkte des ISU Junior Grand Prix Lake Placid 29.-31.8.2019

Hier die Höhepunkte des 1. Wettkampftages in Lake Placid zusammengefasst:

Und nun die Höhepunkte des 2. Tages:

Und schließlich die Höhepunkte des 3. Tages in Lake Placid zusammengefasst:

Ergebnis Eiskunstlauf-Damen ISU Junior Grand Prix USA 2019

Am Start in Lake Placid bei den Junioren Damen waren 32 Eiskunstläuferinnen. Erfreulich für das einheimische Publikum der überlegene Sieg von Alysa Liu, die vor allem mit ihrem Kurzprogramm für dieses Jahr eine neue Bestleistung vorlegte. Mit ihrer Kür liegt sie aber auch einige Zehntel vor Kamila Valieva aus der letzten Woche.

Besonders war die Kür und der Sieg von Alysa Liu, weil sie als erste Amerikanerin und überhaupt Eiskunstläuferin, die nicht aus Russland stammt, einen Junior Grand Prix seit 2016 gewinnen konnte. Außerdem brachte die 14-Jährige als erste Läuferin überhaupt einen 3-fachen Axel und einen 4-fach Sprung (Lutz) sauber auf’s Eis und setzt damit eine neue Marke im Eiskunstlauf der Damen. Auch für die USA legte Alysa Liu als erste Sportlerin mit einem erfolgreichen 4-fach-Sprung damit höher.

Alysa Liu aus den USA - Platz 1 Eiskunstlauf Junior Grand Prix USA 2019

Alysa Liu aus den USA – Platz 1 Eiskunstlauf Junior Grand Prix USA 2019 – Foto: © International Skating Union (ISU)

Yeonjeong Park aus Südkorea kämpfte sich mit einer tollen Kür auf Platz 2 vor Anastasia Tarakanova, die ebenso eine gute Kür brauchte und schließlich auf Platz 3 kam.

Nicole Wigger aus der Schweiz erhielt insgesamt 102,50 Punkte aus Kür 63,39 (29,81+34,58) + KP 39,11 Punkte (19,17+19,94) und liegt am Ende auf Platz 24.

Die besten jungen Ladys in Lake Placid nach Kür und Kurzprogramm:

  1. Alysa Liu aus den USA – 208,10 Punkte aus Kür 138,80 (80,14+59,66) + KP 69,30 (39,87+29,43) – 1. Start
  2. Yeonjeong Park aus Südkorea – 186,58 Punkte aus Kür 122,23 (66,74+55,49) + KP 64,35 (36,78+27,57) – 1. Start
  3. Anastasia Taranakova aus Russland – 179,29 Punkte aus Kür 120,86 (64,47+56,39) + KP 58,43 (30,88+28,55)
  4. Seoyeon Ji aus Südkorea – 179,23 Punkte aus Kür 112,00 (56,81+55,19) + KP 67,23 (39,11+28,12) – 1. Start
  5. Maria Kawabe aus Japan – 163,04 Punkte, davon Kür 109,26 (56,09+53,17) – 1. Start
  6. Emily Bausback aus Kanada – 158,22 Punkte aus Kür 102,51 (53,35+51,16) + KP 55,71 (31,76+23,95) – alles pers. Bestleistung

Hier die Kür und das Kurzprogramm der siegreichen Lokalmatadorin und von Nicole Wigger aus der Schweiz:

Ergebnis Eiskunstlauf-Herren ISU Junior Grand Prix USA 2019

Am Start in Lake Placid bei den Junioren Herren waren 20 Eiskunstläufer – überwiegend nicht aus Europa, sondern aus dem “4 Continents” – Gebiet. Der Sieger Shun Sato war das erste Mal bei einem so internationalen Wettbewerb dabei, während Stephen Gogoloev aus Kanada sogar auf dem Stockerl ein “alter Bekannter” ist. Er konnte seine Bestleistung im Kurzprogramm noch einmal um ein paar Hundertstel steigern, blieb dann aber in der Kür um einiges hinter seiner eigenen Bestleistung zurück ( er scheint mächtig gewachsen zu sein…).

Shun Sato konnte die Bestleistung seines Landsmannes Yuma Kagiyama aus der letzten Woche nicht toppen. Die nächst platzierten 3 jungen Männer waren aber besser als Platz 2 in der letzten Woche.

Hier der Endstand der besten Herren in Lake Placid:

  1. Shun Sato aus Japan – 217,12 Punkte aus Kür 137,93 (68,91+70,02) + KP 79,19 (44,03+35,16) – 1. Start
  2. Stephen Gogolov aus Kanada – 203,70 Punkte aus Kür 124,85 (57,77+69,08) + KP 78,85 (42,45+36,40) – pers. Bestleistung im KP
  3. Gleb Lutfullin aus Russland – 203,50 Punkte aus Kür 137,23 (71,45+65,78) + KP 66,27 (34,59+31,68) – 1. Start
  4. Ilia Malinin aus den USA – 201,70 Punkte aus Kür 130,38 (65,60+65,78) + KP 71,34 (38,74+32,60) – 1. Start
  5. danach unter 190 Punkten gesamt

Hier das Kurzprogramm und die Kür des Siegers Shun Sato:

Ergebnis Eiskunstlauf-Paare ISU Junior Grand Prix USA 2019

10 Eiskunstlauf-Paare sind nach Lake Placid gekommen, um die ihre Leistungen vorzustellen und sich miteinander zu vergleichen. Dabei waren die Leistungen sehr unterschiedlich, trotz eines rein russischem Siegertreppchens.

Kseniia Akhanteva - Valerii Kolesov aus Russland - Platz 2 Eiskunstlauf-Paare Junior Grand Prix USA 2019

Kseniia Akhanteva – Valerii Kolesov aus Russland – Platz 2 Eiskunstlauf-Paare Junior Grand Prix USA 2019 – Foto: © International Skating Union (ISU)

Die mit Abstand siegreichen Apollinaria Panfoliva – Dmtry Rylow aus Russland gehörten schon in der letzten Saison zu den Besten. Kseniia Akhanteva – Valerii Kolesov aus Russland auf Platz 2 liegen aber immer noch um einiges vor Alina Pepeleva – Roman Pleshkov aus Russland auf Platz 3.

Apollinaria Panfilova sagte im Anschluss an den Wettbewerb sinngemäß: „Wir sind mit dem Ergebnis zufrieden, aber nicht mit der Qualität einiger Elemente, und daran werden wir arbeiten. Es gab einige Fehler in beiden Programmen. Wir haben noch viel zu tun, um eine ideale Leistung zeigen zu können“.

Die besten Eiskunstlauf-Paare in Lake Placid:

  1. Apollinaria Panfilova – Dmitry Rylov aus Russland – 186,92 Punkte aus Kür 118,71 (59,04+59,67) + KP 68,21 (39,87+28,34) – pers. Bestleistung KP
  2. Kseniia Akhanteva – Valerii Kolesov aus Russland – 171,19 Punkte aus Kür 112,53 (57,61+54,92) + KP 58,66 (34,12+25,54)
  3. Alina Pepeleva – Roman Pleshkov aus Russland – 159,29 Punkte aus Kür 103,61 (51,38+52,23) + KP 55,68 (32,23+24,45) – pers. Bestleistung KP und Gesamt
  4. Huidi Wang – Zigi Jia aus China – 148,70 Punkte aus Kür 94,05 (46,88+48,17) + KP 54,65 (31,97+23,68) –  1. Start
  5. Brooke McIntosh – Brandon Toste aus Kanada – 138,14 Punkte, davon Kür 87,68 (45,51+42,17) –  1. Start
  6. Kate Finster – Balazs Nagy aus den USA – 133,09 Punkte aus Kür 78,76 + KP 54,33 (30,04+24,29) – pers. Bestleistung KP und gesamt

Hier Kür und Kurzprogramm der Sieger:

Ergebnis Eistanz-Paare ISU Junior Grand Prix USA 2019

Am Start waren 14 Eistanz-Paare. Die Sieger, Avonley Nguyen – Vadym Kolesnik aus den USA, haben eine neue Bestmarke für den diesjährigen Junior Grand Prix gesetzt (in oder mit beiden Programmen).

Persönliche Bestmarken sind beim Junior Grand Prix ohnehin recht üblich (weil die Sportler älter und damit meist auch besser werden), erst recht im Eistanz. Aber, damit sind Bestleistungen keineswegs selbstverständlich, denn jede Leistung muss erst einmal aufs Eis gebracht werden…

Vadym Kolesnik sagte nach dem Free Dance sinngemäß: “Wir wollten zeigen, dass wir uns verbessert haben und bereit sind, für höhere Ziele zu kämpfen.Avonley Nguyen ergänzte: “Zu hause zu laufen ist ein besonderes Gefühl, anders als bei anderen Grand Prix… Ich hatte schon fast vergessen, wie das ist. Das fühlte sich sehr angenehm an und es war schön, dass unsere Teamkollegen auf der Tribüne jubelten.

Die besten Eistanz-Paare nach Kür und Kurzprogramm:

  1. Avonley Nguyen – Vadym Kolesnik aus den USA – 170,88 Punkte aus Kür 104,63 (56,21+48,42) + KP 66,17 (35,05+31,12) – alles pers. Bestleistung
  2. Diana Davis – Gleb Smolkin aus Russland – 160,17 Punkte aus Kür 98,05 (52,67+45,48) + KP 62,12 (32,60+29,52) – alles pers. Bestleistung
  3. Natalie Taschlerova – Filip Taschler aus Tschechien – 150,00 Punkte aus Kür 89,31 (46,68+42,63) + KP 60,69 (32,41+28,28) – alles pers. Bestleistung
  4. Miku Makita – Tyler Gunara aus Kanada – 149,63 Punkte aus Kür 88,31 (46,83+41,48) + KP 61,32 (33,94+27,38) – alles pers. Bestleistung

Allgemeine Nachrichten zum Thema Eiskunstlauf in unseren Eiskunstlauf-Nachrichten oder spezieller unter Eiskunstlauf Nachwuchs. Eine Übersicht über die wichtigsten Eiskunstlauf Wettbewerbe und Meisterschaften aus hiesiger Sicht finden Sie auf dieser extra von uns eingerichteten Seite.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin: