ESC Finale am 12. Mai 2018 Ergebnis

Autor(in): | aktualisiert am: 13.05.2018

Österreich und Deutschland auf den Plätzen 3 und 4

ESC Finale am 12. Mai 2018 Startreihenfolge, Ergebnisse

ESC Finale am 12. Mai 2018 Startreihenfolge, Ergebnisse – hier Michael Schulte – Foto: © NDR – Rolf Klatt

Das Finale des Eurovision Song Contest 2018 (ESC 2018) geht am 12. Mai 2018 in Lissabon über die Bühne. Aus Deutschland ist Michael Schulte mit dem Song “You Let Me Walk Alone” am Start, für Österreich singt Cesár Sampson den Song „Nobody but You“. Die Schweiz hat leider das Halbfinale zu Beginn dieser Woche nicht überstanden…

Der ESC 2018 wird aber wie gewohnt in allen 3 Ländern live übertragen. Los geht es um 21.00 Uhr. In Deutschland überträgt Das Erste (ARD), in Österreich ist ORF Eins live dabei und in der Schweiz überträgt SRF 1 den Eurovision Song Contest aus Lissabon.

Wir werden die Ergebnisse hier zeitnah ergänzen. Zunächst finden Sie hier etwas weiter unten alle Länder, alle Songs, alle Interpreten und die Reihenfolge nach dem Ergebnis im ESC-Finale am 12.5.2018.

Update: Oh, was ist denn da passiert? Österreich Platz 3, Deutschland Platz 4, Italien Platz 5 – diesmal keine “Allianz” gegen die Etablierten im bunten Reigen der vielen europäischen Länder, auch wenn auf Platz 1 und 2 zwei unterschiedliche Richtungen der Präsentation von ESC-Songs sich ein Duell geliefert haben.

Ob man mehr das eine oder das andere mag, sehen auch die ESC-Zuschauer in ganz Europa sehr unterschiedlich – und der Sieg für Israel ist nun auch nicht so überlegen, wenngleich deutlich.

Sieht man mal von der Präsentation ab, ist der Song “Toy” von Netta aus Israel sicher auch der moderner. So rein optisch ist uns allerdings Eleni Foureira aus Zypern mit dem Song “Fuego” näher.

Ablauf und Voting beim ESC 2018

Am Dienstag, 8. Mai 2018 war das 1. Halbfinale ESC 2018, am Donnerstag, 10. Mai 2018 war das 2. ESC-Halbfinale. Die Ergebnisse finden Sie in den beiden Artikeln unter dem Stichwort Eurovision Song Contest.  Im Finale des Eurovision Song Contest 2018 am Samstag, 12. Mai 2018 kommen dann alle Kandidaten zusammen, die sich dafür qualifiziert haben.

Die Punkte in jedem Land werden zu jeweils zu 50 Prozent vom TV-Publikum und einer Jury vergeben. Voten dar man für alle Länder, nur nicht für das eigene.

Cesar Sampson beim ESC 2018 für Österreich

Cesar Sampson beim ESC 2018 für Österreich – Foto: ORF-EBU-Andres Putting

Reihenfolge der Länder bzw. Künstler im Finale ESC 2018 am 12. Mai 2018

Hier nun die Länder, die am Finale des ESC 2018 am 12. Mai 2018 vertreten sind, die jeweiligen Songs und Künstler. Aus der Reihenfolge, in der sie am 12. Mai 2018 aufgetreten sind, haben wir inzwischen die nach dem ESC-Ergebnis gemacht:

  1. Israel: Netta mit dem Song „Toy“
  2. Zypern – Eleni Foureira mit dem Song „Fuego“
  3. Österreich: Cesár Sampson mit dem Song „Nobody but You“
  4. Deutschland – Michael Schulte mit dem Song “You Let Me Walk Alone”
  5. Italien – Ermal Meta und Fabricio Moro mit dem Song “Non mi avete fatto niente”
  6. Tschechien: Mikolas Josef mit dem Song „Lie to Me“
  7. Schweden – Benjamin Ingrosso mit dem Song „Dance You off“
  8. Estland: Elina Nechayeva mit dem Song „La Forza“
  9. Dänemark – Rasmussen mit dem Song „Higher Ground“
  10. Moldau – DoReDoS mit dem Song „My Lucky Day“
  11. Albanien: Eugent Bushpepa mit dem Song „Mall“
  12. Litauen: Ieva Zasimauskaitė mit dem Song „When We’re Old“
  13. Frankreich – Madame Monsieur mit dem Song “Mercy”
  14. Bulgarien: Equinox mit dem Song „Bones“
  15. Norwegen – Alexander Rybak mit dem Song „That’s How You Write a Song“
  16. Irland: Ryan O’Shaughnessy mit dem Song „Together“
  17. Ukraine – MELOVIN mit dem Song „Under the Ladder“
  18. Niederlande – Waylon mit dem Song „Outlaw in ’Em“
  19. Serbien – Sanja Ilić & Balkanika mit dem Song „Nova Deca“
  20. Australien –  Jessica Mauboy mit dem Song „We Got Love“
  21. Ungarn – AWS mit dem Song „Viszlát Nyár“
  22. Slowenien – Lea Sirk mit dem Song „Hvala, ne!“
  23. Spanien – Alfred und Amaia mit dem Song ” Tu Cancion”
  24. Großbritannien – SuRie mit dem Song “Storm”
  25. Finnland: Saara Aalto mit dem Song „Monsters“
  26. Portugal – Claudia Pascoal mit dem Song “O jardim”

Mehr Artikel über den ESC 2018 veröffentlichen dann wir immer unter dem Stichwort Eurovision Song Contest.

Mehr solcher Artikel findet Ihr in unserem Popmusik-Magazin oder wer es mag auch unser Schlager-Magazin, eigene Magazin-Seiten innerhalb von Salsango oder allgemeiner unter Unterhaltung.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin: