Frisuren 2016-2017 Saison Herbst 2016 – Winter 2017

Autor(in): | aktualisiert am: 29.09.2016
Frisuren 2016-2017 Saison Herbst 2016 - Winter 2017

Frisuren 2016-2017 Saison Herbst 2016 – Winter 2017 – Foto: (c) Zentralverband Friseurhandwerk – Fotograf: Erwin Wenzel

Die Frisuren 2016-2017 für die Mode-Saison Herbst 2016 – Winter 2017 bleiben vor allem flexibel – ein Haarschnitt, verschiedene Stylings. Dieses Credo der Friseure wird für die aktuellen Frisuren Herbst 2016 – Winter 2017 weiter verfeinert und setzt damit Frisuren-Mode der letzten Jahre fast logisch fort. Immer wenn es um die Frisuren-Trends in den letzten Jahre ging, war die Wandelbarkeit der Schnitte das Wesentliche.

Die Haarlängen differieren bei den Damen und den Herren und “wachsen” mit den Haaren mit, wenn man so will, bis es an der Zeit ist, sie wieder kürzer zu schneiden. Ob Bob, die Kurzhaarfrisuren oder Frisuren für mittellange Haare – es wechseln im Wesentlichen nur Details und eben die Haarlängen, relativ gesehen.

Auf eine Frisur -oder eine Mode- allerdings haben die Friseure seit Jahren schon keine neue Antwort: Die Langhaarfrisuren, die besonders bei jungen Frauen und Mädchen sich ungebrochener Beliebtheit erfreuen, sind und bleiben ein “Stiefkind” der Friseure, warum auch immer das so ist. Es mag ja ganz pragmatische Gründe geben, wie z.B., dass bei Langhaarfrisuren eben nicht viel zu schneiden ist…

Lange Haare - Langhaarfrisuren 2017

Lange Haare – Langhaarfrisuren 2017 – Foto: © Oleg Gekman – fotolia.com

Dabei ist u.a. der Sidecut immer noch beliebt, bei jungen Frauen und Männern, auch wenn der zu langen wie zu kürzeren oder kurzen Haaren passt. Aber auch der Sidecut verändert sich und wird gerade von jungen Frauen inzwischen oft nicht mehr so radikal getragen, wie vor ein paar Jahren noch. Die Seiten bleiben länger und werden nur unten ganz kurz geschnitten.

Die Frisuren Herbst 2016 – Winter 2017 orientieren sich am Großbritannien in der 2. Hälfte des letzten Jahrhunderts, also der 60er-,70er- und 1980er-Jahre, geht es nach dem Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks. Der stellt 2 x im Jahr die neueste Frisuren-Mode vor und tat das vor einigen Tagen in Erfurt. Wir hatten bereits darüber berichtet, wollen den ersten Artikel nun ergänzen (siehe auch Frisurentrends Herbst 2016 Winter 2017: Friseure zeigen Trends).

Auch die Orientierung der aktuellen Frisuren für den Herbst-Winter 2016-2017 an England ist nicht ganz neu, hatte beim Zentralverband schon für die Frisuren 2016 (Frühjahr-Sommer) schon eine Rolle gespielt – aber nicht so dominant wie jetzt für die Mode-Saison Herbst-Winter.

1 Haarschnitt – 2 Frisuren heißt beim Mode-Team vom Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks einmal die Orientierung an den aufbrechenden, aber immer noch recht züchtigen 1960er-Jahren oder die wilden, ungehemmten und ehr vielfältigen Ausgehenden 1970er- bzw. 1980er-Jahre.

Für den Sheer Retro genannten (mehr “braven”) Look orientieren sich die Fachleute vom Friseurverband an Ikonen wie Vidal Sassoon und Mary Quant. “Sheer Retro” steht für klare Formen und Geradlinigkeit. Bei der Punk Chic genannten Linie steht die Mode-Königin des Punk Vivian Westwood Pate. “Punk Chic” ist das ganze Gegenteil zu “Sheer Retro“. Hier geht es unkonventionell, lässig oder vielleicht sogar extravagant zu. Wie gesagt, es geht um unterschiedliche Styling-Varianten ein und desselben Haarschnitts. Wir gruppieren unten die Frisuren so, dass Sie erkennen können, welche 2 Frisuren zusammen gehören und schreiben jeweils ein paar Zeilen dazu, was sich oder woran die Profis dabei gedacht haben.

Die Frisuren der Saison Herbst 2016 – Winter 2017

Der Bob in der Saison Herbst 2016 – Winter 2017

Der Bob ist nun schon einige Zeit eine der Frisuren, die jede Frau mindestens in Erwägung ziehen sollte. Mit einem Bob ist Frau -egal wie frisiert-, immer modern und selbstbewusst unterwegs. Ein Merkmal der Bob-Frisur Herbst 2016 – Winter 2017 sind die (über-) langen seitlichen Partien, die zusätzliche Styling-Varianten erlauben. Farblich empfehlen die Friseure sommerliche Blond- und Rottöne, oder wie hier “Peach”.

Bob-Frisur 2016-2017 Herbst-Winter - Sleek Sixites

Bob-Frisur 2016-2017 Herbst-Winter – Sleek Sixites

Sleek Sixties nennt der Friseurverband seine Bob-Frisur in der Variante “Sheer Retro” (siehe oben), die grundsätzlich mehr dem klassischen Bob folgt. Sidestep heißt die Styling-Variante “Punk Chic“, bei der eine Seite betont wird.

Variante Bob Herbst 2016 - Winter 2017 - Sidestep

Variante Bob Herbst 2016 – Winter 2017 – Sidestep

Die Kurzhaarfrisur in der Mode-Saison Herbst 2016 – Winter 2017

Die neuen Kurzhaarfrisuren sind im Grunde ganz ähnlich in Bezug auf die Seitenlängen, nur eben insgesamt kürzer. Die “Geometric Lady” genannte Kurzhaarfrisur der Linie “Sheer Retro” orientiert sich an der Frisur von Mary Quant Anfang der 1960er-Jahre. Ins kühle Eisblond können gern ein paar (z.B.) blaue Farbakzente gesetzt werden. Die Punk-Chic-Version dieser Kurzhaarfrisur heißt “Expressiv“. Hier wird das Deckhaar nach oben frisiert und ein “Iro” angedeutet.

Kurzhaarfrisur Herbst 2016 - Winter 2017 - Geometric Lady

Kurzhaarfrisur Herbst 2016 – Winter 2017 – Geometric Lady

gestylte Kurzhaarfrisur Expressive - Herbst-Winter 2016-2017

gestylte Kurzhaarfrisur Expressive – Herbst-Winter 2016-2017

Die Frisur für mittellange Haare in der Saison Herbst 2016 – Winter 2017

The Shag is back! Diesen Satz des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks kann man nur wiederholen und zugleich unterstreichen. Frauen mit mittellangen Haaren haben oft so ihre Sorgen mit der Frisur. Manchmal wachsen die Haare einfach nicht viel länger, als bis zur Schulter. Vielleicht ist auch der Bob heraus gewachsen? Oder man will die Haare kürzer tragen, aber zum Bob oder zur Kurzhaarfrisur fehlt noch der Mut oder die Verfassung? Da ist der Shag die perfekte und gut frisierte Antwort.

Frisur mittellange Haare Herbst 2016 - Winter 2017 - Clavi Shag

Frisur mittellange Haare Herbst 2016 – Winter 2017 – Clavi Shag

Clavi Shag nennt sich die Frisur aus der Reihe “Sheer Retro”, die auch sehr glanzvoll getragen z.B. zum Abendkleid werden kann. Aber auch im Beruf verleiht der Clavi Shag Noblesse und selbst Jeans adelt dieser Look. Dazu ist der Shag fast immer bereit und kann aufwändig gestylt werden, muss es aber nicht. “Wavy” ist die voluminösere Variante mit Locken und passt ebenso zu fast allen Gelegenheiten.

Shag - Frisur Herbst 2016 Winter 2017 - Wavy

Shag – Frisur Herbst 2016 Winter 2017 – Wavy

Ladies and Gentleman – Frisuren für Damen und Herren im gewissen Alter

Irgendwann werden die Haare vielleicht grau oder dünner. Man muss sich nichts mehr beweisen und hat seinen Platz im Leben gefunden- oder sucht gerade einen neuen. Bezeichnungen gibt es viele, solche Frauen und Männer noch viel mehr. Jede Bezeichnung hat aber ihre Tücken – was die rein altersmäßige Spreizung mit sich bringt. „Best-Ager“ ist sicher nicht besser als „Generation Plus“ und bei „Over 45’s“ werden wohl auch einige auf die Barrikaden gehen. Egal wie, die Friseure haben sich auch Gedanken für die gemacht, die nicht mehr jeder Mode hinterher laufen wollen oder können.

Frisuren 2016-2017 Herbst-Witner für reife Frauen und Männer

Frisuren 2016-2017 Herbst-Witner für reife Frauen und Männer

Für Frauen ist hier eine Variante des Bob ist hier nach Meinung der Friseure genau das Richtige. Bei den Männern orientiert man sich an prominenten Vorbildern. Die Seiten sind auch hier länger.

Ladies Bob Herbst 2016 -Winter 2017

Ladies Bob Herbst 2016 -Winter 2017

Männerfrisuren der Saison Herbst 2016 – Winter 2017

Für die jüngeren Herrn sieht der Friseurverband zwei wesentliche Varianten der Männerfrisuren bzw. kann man sie darauf reduzieren: Mit längeren Haaren am Vorder- und Oberkopf oder eben dort auch mit kurzen. Die Seiten und der Hinterkopf ist und bleibt kurz, aber nicht zu sehr.

Frisur für junge Männer Herbst-Winter 2016-2017 - Casual Rocker

Frisur für junge Männer Herbst-Winter 2016-2017 – Casual Rocker

Die typische Kurzhaarfrisur für junge Männer könnte z.B. der “Casual Rocker” aus der Linie “Punk Chic” sein. Volumen bringen unterschiedliche Längen, ansonsten kann man viel zeit vorm Spiegel verbringen, muss man aber nicht. Ist mehr Form verlangt, z.B. im Job, ist man in der Sheer-Retro-Variante gut bedient, die sich “Modern Gentleman” nennt. Ob man die geschnittene “Ecke” an der Stirn braucht oder nicht, bleibt jedem selbst überlassen.

Männerfrisur Herbst 2016 - Winter 2017 - Modern Gentleman

Männerfrisur Herbst 2016 – Winter 2017 – Modern Gentleman

Herrenfrisur Herbst-Winter 2016-2017 im Messy-Hair-Look - British Rebel

Herrenfrisur Herbst-Winter 2016-2017 im Messy-Hair-Look – British Rebel

Wer die Haare vorn gern länger trägt, ist schnell beim “Britisch Rebel“. Die Frisur soll gar nicht frisiert aussehen… Wer aber genau darauf wert legt, kann den gleichen Schnitt in die 20er-Jahre beamen. Eine solche “Glam Wave” muss man aber wirklich wollen. Aufmerksamkeit ist einem so garantiert!

Extravagante Herrenfrisur mit Tolle Herbst-Winter 2016-2017 - Glam Wave

Extravagante Herrenfrisur mit Tolle Herbst-Winter 2016-2017 – Glam Wave

–Ende des Textes–

Die Fotos bis auf die Langhaarfrisur alle vom Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks, Fotograf: Erwin Wenzel. Alle Rechte liegen dort.

Mehr aktuelle Artikel zum Thema Frisuren findet Ihr in unserer Kategorie Lifestyle oder Frisuren Ihr klickt auf die Stichworte, die unter jedem Artikel stehen.