Gruppe Kraftwerk und ihr Einfluss auf die Popmusik – Wissenschaftliche Tagung der Uni Düsseldorf am 11. Januar 2013

von: | aktualisiert am: 16.12.2012

Außerdem: Ausstellung von Frank Boettcher über Kraftwerk im NRW-Forum Düsseldorf vom 12.-30. Januar 2013

Kraftwerk - Fotograf: Kraftwerk - Copyright: 2011 Kling Klang

Kraftwerk – Fotograf: Kraftwerk – Copyright: 2011 Kling Klang

Düsseldorf. Nur wenige Gruppen und Künstler der Geschichte der Popmusik hatten auf die selbst einen solch prägenden Einfluss, wie die Gruppe Kraftwerk. Ausgerechnet eine deutsche Combo.

Die Uni Düsseldorf ruft nun zu einem für jedermann offenen Symposium über die „intermediale und ästhetische Deutung der Düsseldorfer Elektronik-Gruppe“ am Freitag, den 11. Januar 2013 schreibt dazu weiter, dass die „Hauptströmungen der Popmusik seit den 70er-Jahren“ ohne die Konzepte von Kraftwerk nicht zu verstehen seien.

Nun, dem darf zumindest in Teilen widersprochen werden bzw. gilt das nur für einen Teil der Popmusik.

Für diese Teile aber gilt das ohne Zweifel und es ist gut, richtig und wichtig, dass man sich auch aus wissenschaftlicher Sicht damit auseinander setzt. Der Ansatz der „Perspektive einer interdisziplinär ausgerichteten Medienkulturanalyse“, aus der das Schaffen und Wirken von Kraftwerk betrachtet und analysiert werden soll, ist auch ein sehr moderner.

Schließlich wirkt moderne Popmusik heute in zuvor kaum gekannter Weise „interdisziplinär“ und zudem ist dieser Prozess starken Veränderungen ausgesetzt. Inwieweit sich daraus Veränderungen im künstlerischen Schaffensprozess ergeben, wie gleichermaßen bei der Rezeption, ist festzustellen und zu diskutieren.

Was sich hier vielleicht noch ein wenig gestelzt liest, wird wahrscheinlich auf der Tagung in Düsseldorf sehr viel praktischer und anschaulicher sein. Es sind eine ganze Reihe honoriger Referenten angekündigt.

Die Teilnahme an der Veranstaltung in der Kunstsammlung NRW (Grabbeplatz 5) ist kostenfrei. Nur anmelden solltet Ihr Euch (siehe Links unten).

Los geht es um 10.00 Uhr.

Außerdem ist vom 12.-30. Januar 2013 im NRW-Forum Düsseldorf eine Ausstellung von Frank Boettcher, der die Band seit 20 Jahren bei ihren Auftritten begleitet. Unten ist die Webseite der Ausstellung verlinkt, wo diese noch genauer beschrieben ist – samt Öffnungszeiten, Eintrittspreisen etc..

Hier rechts ein Link zu „Der Katalog„, eine Sammlung aus dem Gesamtwerkes von Kraftwerk, u.a. mit 8 neu gemasterten Alben.

Mehr aktuelle Musik-Infos findet Ihr immer auch in unserer Kategorie Popmusik.

Quellen und Weblinks:

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.