Jürgen Drews gelungene Reprise – Neue CD “Drews feat. Drews”

Autor(in): | aktualisiert am: 20.10.2017
Jürgen Drews neue CD Drews feat. Drews

Jürgen Drews neue CD Drews feat. Drews

Wenn Jürgen Drews seine Hits neu aufnimmt und damit ein neues Album heraus bringt, wie jetzt “Drews feat. Drews“, könnte sich die ganze Familie vor den Lautsprechern versammeln.

Ur-Oma und Ur-Opa erzählen von den wilden End-Sechziger-Jahren und Anfang der 70er, Jürgen Drews als Teil der Les Humphries Singers Hits wie “Mama Loo” oder “Mexico” sang und sich alle im Flower-Power-Fieber einer neuen Freiheit hingaben – auch in der Liebe. Dann, Mitte der 1970er sang Jürgen Drews sein berühmtes “Ein Bett im Kornfeld“, das sogar auf einer wahren Begebenheit beruht.

Aus der Hoch-Zeit des Deutschen Schlagers bis in die 1980er-Jahre hinein erzählen Mama und Papa, die inzwischen vielleicht auch schon Oma und Opa sind, von “Barfuß durch den Sommer” oder von internationalen Hits gecoverten Liedern wie “Wir zieh  heut Abend auf’s Dach“, “Du schaffst mich” und anderen.

Mit dem Niedergang des Deutschen Schlagers sank auch der Stern von Jürgen Drews, der dann eine erneute Metamorphose und sich noch einmal international versuchte – solo und mit mäßigem Erfolg.

Dann war es ein Hit von Andrea Berg (Du hast mich tausendmal belogen), die damals gerade am Anfang ihrer Karriere stand, der Jürgen Drews zurück zum Deutschen Schlager brachte. Mit dem Party-Schlager am Ballermann wurde Jürgen Drews als “König von Mallorca” neu geboren und begeisterte eine ganze Generation Party-Jünger zwischen Bierkönig und Oberbayern.

Die heute um die 30-Jährigen kennen “Onkel Jürgen” als Spaßmacher und unermüdlichen Party-Sänger und mit Liedern wie „Wieder alles im Griff“, den “Eisbären” oder „Ich bau dir ein Schloss“. Und inzwischen hoppelt schon die 4. Generation der Kleinsten mit zu den Hits von Jürgen Drews und wenn die Kleinen groß sind, werden sie sich erinnern, wie die Älteren auf Partys quer durch die Generationen nach Liedern von Jürgen Drews sangen und tanzten.

Die neue CD “Drews feat. Drews” könnte daran bestimmt einen gewissen Anteil haben. Alle Schlager sind neu aufgenommen, aber sich treu geblieben. Niemand muss sich also umgewöhnen. Manchmal hätte ich mir etwas mehr Virtuosität gewünscht, statt Bass – aber die Neubearbeitungen der Jürgen-Drews-Hits sind auch kein billiger “Best-of”-Abklatsch, wo einfach nur irgend etwas scheinbar Modernes hinein gemixt wurde.

Jürgen Drews sagt über sich selbst: „Ich bin ein ganz normaler Heini!“ – sicher ein Geheimnis seines nun schon seit 50 Jahren währenden Erfolg – mit manchen Höhen und Tiefen, aber auch nie unsympathischen Skandalen. Jürgen Drews “war sich nie für irgendwas zu schade und sieht sich selbst als ganz normalen, bodenständigen Menschen. Er ist ein Typ wie du und ich.” heißt es im Pressetext zum neuen Album.

Übrigens geht Jürgen Drews 2018 auf Konzert-Tour – seit langer Zeit mal wieder, wenn wir das recht erinnern. Live tritt er ja regelmäßig auf, mindestens auf Mallorca, aber eine regelrechte Konzert-Tour mit Band? Ein Konzert gibt es noch am 15. Dezember 2017 in Oberhausen (Ticket-Link zu eventim) – ein übrig gebliebener Termin aus 2017, richtig los geht es dann aber im März 2018 für zunächst 12 Konzerte und dann weiter im Oktober 2018 für noch einmal 6 Konzerte. Hier für diese Konzerte der Ticket-Link zu eventim.

Es gibt “Drews feat. Drews” als CD für 17,99 € oder als mp3-Download für 10,99 € – zum Album bei amazon. Und wer amazon music hat, kann die ganzen 76 Minuten Jürgen Drews auch ohne zusätzliche Kosten im Stream hören oder sich das Album in seine Bibliothek herunterladen.

Mehr Artikel über Jürgen Drews finden Sie unter unserem Stichwort (Link vorn), mehr aktuelle Musik-Infos aus dem Bereich Schlager immer in unseren Schlager-Magazin oder allgemeiner unter Unterhaltung.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin: