Show 6 bei Let’s dance 2010 – jetzt geht es ans Eingemachte

Show 6 bei Let’s dance 2010 – jetzt geht es ans Eingemachte

Autor(in): | aktualisiert am: 15.05.2010
Sophia Thomalla - unglaubliche Präsenz auf der Tanzfläche in Show 5 von Lets dance 2010 - Foto: (c) RTL / Andreas Friese

Sophia Thomalla - unglaubliche Präsenz auf der Tanzfläche in Show 5 von Lets dance 2010 - Foto: (c) RTL / Andreas Friese

Wenn bei Let’s dance 2010 auf RTL am Freitag, den 14. Mai 2010 um 21.15 Uhr die Lichter angehen, ist es endgültig vorbei mit allem Geplänkel; dann geht es ans Eingemachte. Seit Wochen schon lehnen wir uns regelmäßig vor den Shows aus dem Fenster und schreiben, was wir erwarten. Manches ist anders gekommen, manchmal wurden wir positiv überrascht oder auch enttäuscht – die Zusammensetzung dieser 6. Show entspricht allerdings dem Erwarteten.

Die Infos zur und nach der Lets-dance-Show findet Ihr weiter unten im Artikel, im Anschluss an die Vorbetrachtungen!

Nina Bott, Sophia Thomalla, Sylvie van der Vaart und Raúl Richter sind die Verbliebenen – zu Recht! Aus dieser Riege am meisten überrascht hat uns Sophia Thomalla – nicht das Talent zum Tanzen und auch nicht der Ehrgeiz, mit dem sie mittlerweile an die Sache geht – aber die Umsetzung des Erlernten, das, was sie zeigt und wie, ist doch besser, als vermutet. Soviel Präsenz auf dem Parkett hatten wir anfangs nicht unbedingt erwartet. So hat sie aus unserer und tänzerischer Sicht die besten Chancen auf die Tanzkrone Dancing Star 2010. Aus Sicht des Gesamtpublikums ist das vielleicht noch einmal anders zu bewerten, denn da hat Sylvie van der Vaart nach wie vor einen generations- und geschlechterübergreifenden “Darling-Bonus” (wird hatten darüber bereits geschrieben).

Doch wird ab der Sendung morgen noch einmal ein neues Kapitel der Show aufgeschlagen. Gleich 2 Tänze müssen die Akteure morgen zeigen. Weil alle Standard- und Lateintänze schon einmal durchgetanzt wurden, müssen die Paare jetzt in den Tänzen ran, die sie bisher nicht getanzt haben. Langsamer Walzer, Salsa, West Coast Swing und Jive stehen insgesamt auf dem Programm.

Waren bisher die Paare, die ausscheiden mussten, relativ klar – nur die Reihenfolge musste ausgetanzt werden, wobei z.B. Rolfe Scheider sehr positiv überraschte – wird es jetzt mehr denn je auf das tänzerische Vermögen ankommen und die Persönlichkeit, die Ernsthaftigkeit, mit der die Promis sich ihrer Aufgabe gewidmet haben. In beiden “Disziplinen”, aber wohl auch vom Tänzerischen her sind Sophia Thomalla und Sylvie van der Vaart klar im Vorteil. Nina Bott und Raúl Richter haben auch Talent, können aber weit weniger Zeit ins Training investieren, weil sie “nebenbei” noch drehen. Raúl Richter fehlt wahrscheinlich zudem etwas persönliche Reife, Charakter. So ein bisschen hat er sich durchgemogelt bisher, vom Talent und seinem GZSZ-Telefon-Joker-Bonus gelebt – und in der letzten Sendung einem peinlichen und mit Nichts zu rechtfertigendem Jury-Fehl-Urteil von Peter Kraus und Harald Glööckler, die “Trotz-Punkte” vergeben haben, weil Joachim Llambi völlig zurecht sehr kritisch mit Raúl Richter war.

Das alles wird ab morgen nicht mehr gehen! Die drei Damen sind also eigentlich klar im Vorteil. Zu Gute halten muss man Raúl Richter, dass er als Mann den schwierigeren Part zu meistern hat, während die Frauen ja “nur” folgen müssen.

Zählt man diese 3 Faktoren – Talent, Trainingsintensität und Beliebtheit beim tatsächlich telefonvotenden Publikum – zusammen, wird wohl Nina Bott als Nächste die Gruppe verlassen. Vielleicht werden wir auch überrascht? Vom Tänzerischen her müsste es nämlich eigentlich Raúl Richter sein, wenn es nicht doch endlich bei ihm Klick macht.

Der erwartete Showdown wäre also Sophia Thomalla versus Sylvie van der Vaart. Bei Sylvie van der Vaart wird jetzt entscheidend sein, ob sie die notwendige Bühnenpräsenz wird entwickeln können oder ob sie doch zu “lieb” ist und damit zu brav bleibt. Das vorherzusagen wäre Glaskugellesen. Bezüglich dieser Bühnenpräsenz liegt Sophia Thomalla derzeit deutlich vorn, sagte ich schon.

Aber, wie eingangs erwähnt: Jetzt geht es ans Eingemachte!

@14. Mai zur und nach der Sendung:

Sylvie van der Vaarts Jive war eine großartige Vorstellung. Genau das, was wir uns von Ihr gewünscht haben. Sie war präsent! Sie war Frau! Sie hatte Kraft! Und der Jive war auch getanzt und nicht nur Show – mit vielen und schnellen Schritten. Sie hat sich nicht versteckt. Klasse!

Dafür war die Salsa eher bescheiden… Viel zu wenig Salsa! Zu viel Steh-Darbietung! Die lockere Latino-Braut ist wohl nicht Sylvies Stärke…

Die Nina Bott sah ja heute mal scharf aus! Und was für eine Salsa! Wow! Die paar Längen zwischendrin… Naja, darüber kann man bei der Show, die Nina Bott mit Roberto Albanese gezeigt haben, hinwegsehen! Jedenfalls war diese Salsa viel besser, als die von Sylvie van der Vaart, auch wenn die mehr Punkte dafür bekommen hat. Mal wieder war nur Herr Llambi korrekt!

Der Jive – naja… nicht immer ganz auf dem Takt, etwas zuviel Zirkus… Was Juror Kraus da Göttliches gesehen hat, muss mir entgangen sein. Allerdings entgeht mir auch, wenn man von “Göttlichem” spricht und dann eine 7 zieht, auch wenn die angemessen war (für Kraus’sche Verhältnisse).

FRAU Sophia Thomalla: In diesem Traum-Kleid in Weiß musste sie ja toll aussehen! Nein, ich habe hier schon so oft Partei für Sophia Thomalla ergriffen, ob Ihres Temperaments, wegen ihrer guten tänzerischen Leistungen… Diesmal hat sie auch gezeigt, welches sinnliche Potential in ihr steckt. Hinreißend!

Sonst war die Musik oft nicht sehr gut. Wahrscheinlich hat sich die Band noch Manches für die letzten Shows aufgehoben. Denn bisher gab es an der Musik nichts zu meckern!

Und mal wieder ein Lob an die Ausstatter. Die Kleider der 3 genannten Damen waren allesamt der Hammer!

Nur beim West-Coast-Swing von Sophia Thomalla ist den Garderobieren wohl irgendwie nichts eingefallen. “Herren-Sakko” mit quasi Nichts drunter – das ist entweder 70er-Jahre-schick oder einfallslos. Sexy ist jedenfalls anders! Schade drum, denn vom Tänzerischen her war das schon toll, was Sophia Thomalla und Massimo Sinato da gelungen ist! Das den Tänzern das nicht selbst aufgefallen ist… das mit den Klamotten, meine ich.

Bei Raul Richter reichts einfach nicht! Das ist nicht schlimm. Der junge Mann ist eben vielleicht doch zu jung? Oder das Telent reicht nicht? Ich weiß es nicht. Wenn der heute wieder weiter kommt, obwohl er es nicht verdient hat… würde mich das nicht wirklich wundern, aber es wäre schade um die tänzerisch und von der Persönlichkeit her stärkeren Frauen.

Sogar Peter Kraus war heute mal realistisch und angenehm sachlich kritisch!

Aber, was Isabell Edvardsson so alles männlich findet. Ich finde Isabell sowieso fehlbesetzt in der Jury. Gut tanzen und gut urteilen und dann noch sinnvoll reden, sind eben durchaus verschiedene Dinge. Schuster, bleib bei Deinem Leisten! Die -von mir so empfundene- Penetranz, mit der sie immer wieder betont, dass sie Ahnung vom Tanzen hat und sich “erinnern könne”, wie das sei dort zu stehen, hat sowas unangenehm kumpelhaftes! Hat sie das nötig? Da wird sie nur noch getoppt von Raul Richters GZSZ-Geschwafel.

Es ging -wegen der “Männlichkeit”- um den Walzer… Das cleverste, was Raul Richter machen konnte, war eine Uniform anzuziehen. Sonst hatte ich mehr den Eindruck, er hätte einen Stock verschluckt. Aber besser, als erwartet. Mehr Lob bekomme ich leider nicht in die Finger…

Zum Glück hat der GZSZ-Bonus ausgedient und Raul Richter ist ausgeschieden, was mir nur für seine Partnerin Melissa Ortiz-Gomez leid tut!

Wenn niemand patzt, stehen die Finalisten eigentlich schon fest – wie die Siegerin der diesjährigen Staffel. 2 Wochen harte Arbeit werden es trotzdem – und bestimmt ein Vergnügen, den beiden noch kommenden Sendungen zu folgen.

Quellenangaben: Die Fotos oben stammen von (c) RTL / Andreas Friese. Wenn Ihr auf das Foto klickt, kommt Ihr direkt zum RTL-Special von Let’s dance.

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.