Supertalent 2012 ist Jean-Michel Aweh, Christian Bakotessa Zweiter im Finale am 15.12.2012

Autor(in): | aktualisiert am: 16.12.2012

Laura Pinski und Juliette Schoppman hinter Zauberer Dan Sperry und Papagei

Supertalent 2012 ist Jean-Michel Aweh - Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius

Supertalent 2012 ist Jean-Michel Aweh – Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius

Supertalent 2012 ist Jean-Michel Aweh, der sympathische junge Mann am KlavierChristian Bakotessa, der Sänger aus Bremen hat den Sieg im Finale der diesjährigen Supertalent-Show auf RTL als Zweiter knapp verpasst.

Dritter wurde Zauberer Dan Sperry, Vierter Jacko, der Papagei, dann Laura Pinski und Juliette Schoppmann.

Jean-Michel Aweh hat alles richtig gemacht, mit einem selbstkomponierten Titel die Herzen der Zuschauer erobert – und nun steht ihm hoffentlich eine große Chance offen, eine Karriere als Musiker und Interpret zu starten. Wünschen wir ihm dabei alles Gute!

Der Titel “Raus aus dem Nebel“, den Jean-Michel Aweh gesungen hat, war so typisch (nachdem, was man bis hetzt von ihm kennt). RTL ist auch on top! Den Titel gibt es bereits als mp3-Download.

Christian Bakotessa hatte einen grandiosen Auftritt bei “Das Supertalent 2012″! Als tatsächlich Überraschungs-Kandidat aus dem Publikum kam er mehr zufällig auf die Supertalent-Bühne, kann großartig singen und interpretieren. Genau da aber hat diese Geschichte vielleicht einen Pferdefuß? Gut nachsingen kann er. Kann er aber auch eine eigene Karriere, mit eigenen Titeln starten starten? Da sind mindestens Zweifel erlaubt, so sehr man es ihm gönnt.

Laura Pinski hat überrascht und auch nicht. Potential hatte die kleine Dame schon von Anfang an. Jetzt greift sie sich “Diamonds” von Rihanna- singt toll und präsentiert sich ziemlich erwachsen auf der Bühne. Sehr schön und alles Gute, Laura Pinski!

Papagei Jacko hat’s versaut im Finale. Zum Glück, möchte man fast sagen. Jetzt hat er hoffentlich wieder seine Ruhe und wird nicht zu sehr herumgereicht. Einmal funktionieren solche Tiernummern immer – in der Wiederholung liegt die Krux. Da müssten selbst professionelle Zirkus-Dompteure sich schon mächtig gegen die Decke strecken, umgleich drei Mal zu überraschen.

Juliette Schoppmann muss gar nicht traurig sein! Sie hat einen tollen Auftritt gezeigt, den Titel von Aretha Franklin klasse gesungen, sah gut aus. Vielmehr hätte sie vielleicht bei “Das Supertalent” kaum bieten können. Dann kann man sich anderen in einer solchen Casting-Show geschlagen geben, wo über den Gewinner nicht mehr nur die Qualität entscheidet, sondern auch die Situation und eine Geschichte drumherum.

Und eben in jener, in der Geschichte, die mitgeliefert wurde, waren Jean-Michel Aweh und Christian Bakotessa und auch Laura Pinski stärker und sie entsprachen auch mehr der Idee des Supertalents. Deshalb standen die beiden Sänger auch zu Recht als letzte gemeinsam auf der Bühne und hat auch Laura noch mehr Stimmen bekommen, als Juliette (wenn auch knapp).

Es bleibt zu hoffen, dass Juliette Schoppmann jetzt die richtigen Partner findet, um ihrer Gesangskarriere einen neuen Schub zu verleihen.

Die anderen Teilnehmer des Finales vom Supertalent am 15. Dezember 2012 haben die “5-Prozent-Hürde” letztlich nicht geschafft.

Verschiedene Autoren berichteten in Salsango über die Sendung, wie jedes Jahr, unter einem etwas besonderen Blickwinkel. Alle Artikel sammeln wir unter dem Stichwort Supertalent 2012. Alle Artikel auch aus vergangenen Jahren findet Ihr unter dem Stichwort Supertalent.

Mehr über andere TV-Shows findet Ihr in unserer Kategorie (Link vorn).

Quellenangabe: Die Fotos oben stammen von RTL. Der Fotograf ist in der Bildunterschrift angegeben. Hier verwenden wir nur Bildausschnitte. Alle Infos zu “Das Supertalent” im Special bei RTL.de.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.