Tanz-Show “Break the Tango” 2019 in Berlin, Düsseldorf, München, Wien

Autor(in): | aktualisiert am: 7.11.2019

Tango-Weltmeister German Cornejo und Gisela Galeassi in der Tanz-Show "Break the Tango"

Tanz-Show Break the Tango 2019 in Berlin, Düsseldorf, München, Wien - hier German Cornejo - Gisela Galeassi

Tanz-Show Break the Tango 2019 in Berlin, Düsseldorf, München, Wien – hier German Cornejo – Gisela Galeassi – Foto: © René Tanner

Die Tanz-Show “Break the Tango” verbindet tänzerisch Tango und Streetdance. Die Show kommt nach Berlin, Düsseldorf, München und Wien im November 2019 und Dezember 2019.

Tango und Break Dance (oder Street Dance) haben auf den ersten Blick erst einmal gar nichts miteinander zu tun. Doch entstammen beide einer Community Gleichgesinnter, die “von unten”, aus dem “einfachen Volk” heraus ihrem einstigen Siegeszug rund um die Welt antraten.

Erst als der Tango von Buenos Aires in den frühen Jahren des 20. Jahrhundert zurück nach Europa kam, wurden ihm Regeln und Einschränkungen mitgegeben, weil den damals Herrschenden der Tango zu “dirty” war, wie man heute sagen würde. Daraus entstand der Standardtanz, der “Europäische Tango”, der längst zum Welttanzprogramm gehört – aber mit dem Tango Argentino bis heute nur rudimentär etwas gemeinsam hat.

Doch der Tango Argentino dümpelt – möchte man fast sagen – seit Jahren in einer Schaffens- und vielleicht auch in einer Sinnkrise. Er lebt hoch in Buenos Aires und in einigen großen Städten, wie hier bei uns in Berlin oder Köln, hat der Tango Argentino eine feste Fan-Gemeinde, die manchmal leicht wächst und dann zeitweise auch wieder schrumpft.

Tänzer Break the Tango

Tänzer Break the Tango – Foto: © René Tanner

Traditionalisten prägen die Szene hier bei uns wesentlich und nur ganz selten können sich moderne Ideen etablieren, genau wie in der Musik. Es gibt immer wieder einmal kleinere Ensemble, Gruppen oder Orchester, die sich dem Tango Argentino widmen, noch seltener mit Eigenkompositionen. Den größten Schub aus musikalischer Sicht gab es wahrscheinlich durch den s.g. Elektro-Tango mit dem Gotan Project als wahrscheinlich bekannteste Vertreter, die sich durchaus auch im Pop-Bereich etablieren konnten und bekannt sind.

Auf den Tanz Tango Argentino hatte das letztlich wenig Einfluss, wie auch auf die Tango-Tanzveranstaltungen im Großen und Ganzen, von Ausnahmen abgesehen.

Hier nun kommt die Tanz-Show “Break the Tango” und 2 ihrer künstlerischen Protagonisten ins Spiel, nämlich die ehemaligen Tango-Weltmeister German Cornejo und Gisela Galeassi. Die haben nicht nur unzählige Preise eingeheimst, gemeinsam und einzeln bzw. mit anderen Partnern und inzwischen längst auch als Trainer anderer Tango-Paare, sondern sind ausgebildete und studierte Tänzer und Choreografen und haben eine enorme Show- und TV-Erfahrung. Einen Ausschnitt davon finden sie in diesem Wikipedia-Artikel. Es gibt ja fast keine Show mit Bezug auf Tango Argentino, bei der die beiden nicht irgendwann mitgewirkt haben.

German Cornejo - Gisela Galeassi bei Break the Tango

German Cornejo – Gisela Galeassi bei Break the Tango – Foto: © René Tanner

Hier einige Impressionen aus Tänzen dieses Tango-Tanzpaares:

Bei ihrer Tätigkeit, auch für so populäre Shows wie Dancing With The Stars, sind beide auch zu der Erkenntnis gelangt, dass der Tango Argentino sich öffnen muss für neue Strömungen, Tanz- und Musik-Stile, will er in den nachwachsenden, jungen Generationen weiterleben und nicht nur in verstaubten Hinterhöfen und Hinterzimmern gepflegt werden – was natürlich auch immer wieder seinen Reiz hat.

Die Tanz-Show “Break the Tango” ist nun ein Beitrag dazu von German Cornejo und Gisela Galeassi, 10 weiteren Tänzern und einer Live-Band, den traditionellen Tango einerseits zu pflegen und in andererseits ihn zu öffnen für Neues.

Termine Break the Tango 2019 und Tickets

Zu Gast ist “Break the Tango” 2019:

  • 13.-17. November 2019 in Düsseldorf im Capitol Theater
  • 19.-24. November 2019 in Berlin im Admiralspalast
  • 28.11.-1.12.2019 in Wien im Museums Quartier, Halle E
  • am 3. Dezember 2019 in München für nur eine Vorstellung im Prinzregenttheater

Die preiswertesten Tickets gibt es in Düsseldorf – ab ca. 30 €, in Berlin gibt es Karten ab ca. 43 €, in München für knapp 50 € und im Wien für knapp 60 €. Hier geht es zu den Tickets bei eventim.

Break the Tango, Tänzer

Break the Tango, Tänzer – Foto: © Caro Gammenthaler

Mehr aktuelle Infos finden Sie unter den gleich folgenden Stichworten unter dem Artikel. Mehr solche Events, Aufführungen und Tourneen finden Sie auf unserer Seite Musik- und Tanz-Shows.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin: