Tanzsport: WDSF Grand Slam Wuhan 16.-17.4.2016

von: | aktualisiert am: 18.04.2016
Marius-Andrei Balan - Khrstyna Moshenska für den DTV beim Grand Slam Wuhan 2016

Marius-Andrei Balan – Khrstyna Moshenska für den DTV beim Grand Slam Wuhan 2016 – Foto: Salsango – Karsten Heimberger

Tanzsport. Der WDSF Grand Slam Wuhan (China) war am 16.-17. April 2016. Diesmal waren auch die besten Latein-Tanzpaare aus Deutschland und Österreich dabei. Die fehlten nämlich beim Auftakt der Grand-Slam-Serie 2016. Trotzdem ähneln sich die Ergebnisse sehr. Im Standard-Finale des Grand Slam in Wuhan war nur ein Tanzpaar ein anderes, im Latein-Finale des Grand Slam Wuhan waren erwartungsgemäß die beiden deutschen Spitzen-Latein-Tanzpaare dabei.

Die WDSF-Grand-Slam-Serie fasst die 6 wichtigsten Tanzturniere der WDSF zusammen. Ein Grand-Slam-Turnier ist in Deutschland, die German Open Championships in Stuttgart im August. Die weiteren Termine finden Sie in unserem Stichwort WSDF Grand Slam.

Ergebnis WDSF Grand Slam Wuhan 2016 Lateinamerikanische Tänze

Im WDSF Grand Slam Latein Wuhan 2016 waren 68 Tanzpaare am Start. Diesmal dabei waren die beiden deutschen Tanzpaare Marius-Andrei Balan – Khrstyna Moshenska und Timur Imametdinov – Nina Bezzubova, die auch erwartungsgemäß das Finale erreichten. Außerdem aus Deutschland dabei MaximStepanov – Ksenya Rybina auf einem sehr guten Platz 11, Marek Bures – Anastasiia Iermolenko Khadjeh-Nouri auf Platz 20 und Fabian Taeschner – Darja Titowa auf Platz 23. Gustavs Ernests Arajs – Katharina Würrer aus Österreich verpassten die Runde der besten 25 auf Platz 25 denkbar knapp.


Das Finale bestritten und beendeten schließlich in folgender Reihenfolge:

  1. Gabriele Goffredo – Anna Matus aus Moldawien – 188,917 Punkte
  2. Armen Tsaturyan – Svetlana Gudyno aus Russland – 187,357 Punkte
  3. Marius-Andrei Balan – Khrstyna Moshenska aus Deutschland – 187,185 Punkte
  4. Timur Imametdinov – Nina Bezzubova aus Deutschland –  177,729 Punkte
  5. Andrey Gusev – Vera Bondareva aus Russland – 174,186 Punkte
  6. Umberto Gaudino – Louise Heise aus Dänemark – 167,414 Punkte
Gustavs Ernests Arajs - Katharina Würrer für den ÖTSV Österreich beim Grand Slam Wuhan 2016

Gustavs Ernests Arajs – Katharina Würrer für den ÖTSV Österreich beim Grand Slam Wuhan 2016 – Foto: Salsango – Karsten Heimberger

Ergebnis WDSF Grand Slam Wuhan 2016 Standardtänze

Im WDSF Standard-Grand-Slam in Wuhan 2016 waren 68 Tanzpaare am Start. Außerhalb des Finales waren noch Vasily Kirin – Ekaterina Prozorova aus Österreich am Start, die sich sogar auf den 8. Platz gegenüber dem ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres verbessern konnten und somit noch vor Anton Skuratov – Alena Uehlin aus Deutschland lagen, die Platz 10 und also auch das Halbfinale der besten 12 Tanzpaare erreichten. Außerdem waren aus Deutschland dabei  Anatoliy Novoselov – Tasja Novoselov-Schulz auf Platz 24, 10 Plätze besser als in Helsinki, sowie Valentin – Renata Lusin auf Platz 25.

Im Finale konnten sich die amtierenden Weltmeister Dmitry Zharkov – Olga Kulikova zwar erneut gegenüber den Vize-Weltmeistern Simone Segatori – Annette Sudol aus Stuttgart durchsetzen. Diesmal aber konnte das deutsche Tanzpaar wenigstens den Quickstep den Russen abluchsen. Hier konnten Simone Segatori – Annette Sudol auch die höchste Einzelwertung des Turniers erreichen. 39,157 Punkte gab es dafür und ganz 7 Mal von 12 Wertungen die Ideal-Note 10.

Über alle Tänze gesehen haben die Deutschen damit sogar 2 mal mehr diese Note bekommen, nämlich 19 gegenüber 17 für die Russen. Bei beiden Tanzpaaren kann man aber jeweils 5 Wertungen abziehen. Sowohl die deutsche, als auch die russische Wertungsrichter haben „ihren“ Tanzpaaren nämlich in jedem Tanz die 10 gegeben und den Konkurrenten weniger. Würde man beide Wertungen streichen, würde sich vermutlich am Gesamtergebnis nichts ändern, aber auch der Wiener Walzer wäre vielleicht an die Deutschen gegangen. Solche Betrachtungen sind natürlich Spekulation, zeigen aber auch, dass man seitens der WDSF durchaus noch einmal auf das Wertungssystem schauen kann, was verbesserungswürdig sein könnte.

Hier die Ergebnisse aus dem Standard-Finale:

  1. Dmitry Zharkov – Olga Kulikova aus Russland – 192,085 Punkte
  2. Simone Segatori – Annette Sudol aus Deutschland – 191,757 Punkte
  3. Evaldas Sodeika – Ieva Zukauskaite aus Litauen – 183,100 Punkte
  4. Francesco Galuppo – Debora Pacini aus Italien – 176,757 Punkte
  5. Vaidotas Lacitis – Veronika Golodneva aus Litauen – 174,958 Punkte
  6. Bjorn Bitsch – Ashli Williamson aus Dänemark – 172,200 Punkte

Mehr aktuelle Meldungen finden Sie in unserem Tanzsport-Magazin oder ganz speziell in unser Stichwort WDSF Grand Slam Tanzen.

Quellenangaben: Die Fotos oben sind nicht vom Grand Slam Turnier in Wuhan, sondern von der Latein-WM Ende des letzten Jahres.

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.