Vanessa Mai – neue CD “Für immer” als Zwischenschritt gelungen

Autor(in): | aktualisiert am: 10.02.2020
Vanessa Mai - neue CD "Für immer" gelungen

Vanessa Mai – neue CD “Für immer” gelungen – Foto: Sandra Ludewig

Die neue Vanessa Mai CD “Für immer” hatte vor ihrer Veröffentlichung vor ein paar Tagen Anfang 2020 eine Menge ganz unterschiedlicher Erwartungen geweckt. Man kann diese neue Vanessa-Mai-CD durchaus als einen Neuanfang der jungen Schlagersängerin bezeichnen. Der ist auch gut gelungen, die ganze CD “Für immer” von Vanessa Mai ist gut gelungen, wenn man sie als Zwischenstation begreift.

Was war zuvor passiert? Vanessa Mai begann als Sängerin vor ein paar Jahren bei der Band “Wolkenfrei“. Die Band war besonders in ihrer Region etabliert und auch gut gebucht, trotzdem aber mehr ein Hobby, denn die beiden Männer im Wolkenfrei-Trio, Stefan Kinski und Marc Fischer, gingen auch noch “richtigen” Berufen nach.

Die ersten neuen Schlager von Wolkenfrei mit Vanessa Mai als Sängerin waren hoffnungsvoll und wurden auch durchaus erfolgreich auf CD veröffentlicht. Beim Aufschwung, den das Genre Schlager damals gerade nahm, war zu ahnen, dass man in der Branche bald auf die attraktive Sängerin aufmerksam werden würde und der Wolkenfrei-Rahmen zu eng werden würde. Das hatten auch wir damals schon voraus gesagt. Aber dafür brauchte man keine Glaskugel, mit der man in die Zukunft schauen konnte.

Es kam dann auch so. Bald wurde aus Wolkenfrei nur noch Vanessa Mai und Stefan Kinski und Marc Fischer spielten zumindest in der Öffentlichkeit keine Rolle mehr. Vanessa Mai hingegen nahm einen “kometenhaften” Aufstieg, wie es in der Pressemeldung zu “Für immer” heißt. Genauer schreibt man dort von einer “kometenhaften, musikalischen Karriere“.

Ob man sich dabei der Tatsache bewusst war, dass ein Komet verglüht? Vermutlich nicht, vielmehr ist das wohl ein Überbleibsel des zuletzt wie wahnsinnig übertriebenen Rummels, der um Vanessa Mai gemacht wurde. Ohne im auf jedes Detail der weiteren Entwicklung von Vanessa Mai einzugehen: Immer weiter, immer mehr, immer höher, immer größer – am liebsten Vanessa Mai überall. Es wurde übertrieben!

Dabei hat man leider vergessen, dass eine Künstlerpersönlichkieit auch reifen, sich entwickeln muss. Das hat nicht nur etwas mit Talent und harter Arbeit zu tun. Dazu gehört auch einfach Zeit! Zeit, Erfahrungen zu sammeln, Erfolge zu feiern, aber auch Misserfolge zu erfahren und zu verarbeiten.

Dazu entfernte sich die Musik von Vanessa Mai immer mehr vom Schlager – von dem Schlager, für den sich viele Menschen begeistern können, nicht nur die Fans eines Künstlers. Man folgte mehr Algorithmen und allgemeinen Trends, als selbst künstlerische Produkte zu schaffen. Sinnlose Refrain-Wiederholungen, Songs quasi ohne Strophen, musikalisch irgendwohin gerichtet, aber nicht auf die Konsumenten des Deutschen Schlager.

Das ging dann auch irgendwann gründlich schief, Vanessa Mai zog die Reißleine und sich von der immer währenden Bühne und Beobachtung zurück.

Vanessa Mai - neue CD Für immer als Zwischenschritt gelungen

Vanessa Mai – neue CD Für immer als Zwischenschritt gelungen – Foto: Sandra Ludewig

Nun ist die neue CD von Vanessa Mai “Für immer” das erste, was sie nach dieser Pause wieder der Öffentlichkeit vorlegt. Und wie oben schon erwähnt, ist das neue Album auch gut gelungen!

Der musikalische Trend von zuletzt wurde gestoppt, wenn auch noch nicht ganz aufgehalten. Die Lieder sind wieder melodischer geworden, haben überwiegend Texte, die man nachvollziehen und im besten Fall sogar nachempfinden kann.

Nicht vorwerfen sollte man Vanessa Mai, dass sie sich überwiegend einer Art von Musik bedient, die ihrem Alter entspricht und auch eine solche Sprache benutzt – einschließlich des Verwendens von Anglizismen und des Verschluckens von Endungen.

Vanessa Mai ist Mitte 20 und solche Musik sollte sie auch machen! Wenn sie Musik machen würde, wie ihre doppelt bis dreimal so alten Kollegen, würde man sich auch und zu Recht aufregen! Die eine Art Schlager hat genauso ihre Berechtigung, wie andere Formen. Das macht den Schlager doch nur bunt und schließlich feiern Enkel mit ihren Großeltern, Söhne und Töchter mit ihren Eltern.

Wer es etwas “gemäßigter” und schlagerresk mag, fängt die CD am besten nach dem Titel “Hast Du jemals” mit Xavier Naidoo an zu hören und arbeitet sich später weiter nach vorn.

Da ist noch nicht alles rund! Da ginge vieles noch besser! Manchmal hatte ich z.B. den Eindruck, es sollten zu viele Ideen auf einmal verarbeitet werden. Vielleicht ein Ergebnis davon, dass an fast jedem Titel ungewöhnlich viele Autoren als Komponisten und Texter mitgearbeitet haben? Vielleicht. Sie finden die Liste mit den Komponisten und Textern etwas weiter unten…

Manchmal spürt man auch noch, dass es eben nicht nur “externe Berater” waren, die Vanessa Mai in die Irre geführt hatten… Zwei Beispiele: Da ist nicht nur das eigentlich fatal falsche Bild vom “Kometen” in dem Pressetext zur neuen CD “Für immer”, da heißt ein Titel auch “Maisterwerk“. Warum?

Wirklich clever wäre es gewesen, Vanessa Mai hätte ihren Fans dieses Wortspiel überlassen, die darauf auch ganz von allein gekommen wären. Andererseits: Man kann aber auch darüber hinweg sehen oder ein ernstes Urteil darüber wegschmunzeln!

Ich hatte auch nicht die Hoffnung, dass hier auf dem neuen Album die letzten 3 Jahre zurück gedreht würden und alles schon “in Ordnung” sei. Vielmehr hatte ich das Album von Beginn an als eine Art Bestandsaufnahme und den Versuch eines Neubeginns gesehen.

Viele der neuen Vanessa Mai – Lieder finde ich gut. In einige muss man sich ein bisschen einhören. Wer nur einmal kurz über das Album hinweg hört, bekommt keinen richtigen Eindruck von den Liedern und wird sie vermutlich überwiegend als oberflächlich empfinden.

Das ging mir beim ersten Hören genauso. Doch ich habe es mir seit Jahren angewöhnt, neuer Musik immer mehr als nur eine Chance zu geben und solche Alben immer wieder und mehrfach zu hören. Erstaunlicherweise erschließen sich dann oft ganz neue “Räume” beim Hören, an denen man zuvor achtlos vorbei gegangen ist.

Diese Chance sollten Sie Vanessa Mai auch geben!

Mehr Nachrichten über die Sängerin finden Sie bei uns unter dem Stichwort Vanessa Mai. Zur Zeit ist Vanessa Mai auch mit 2 Songs in unseren Salsango Schlager Charts vertreten. Sie können dort für die Sängerin abstimmen, wenn Sie sie unterstützen möchten.

Hier geht es zum Album bei amazon , das es als CD, als mp3-Download und auch im Streaming gibt.

Mehr neue CDs finden Sie in unserer Übersicht Schlager-CDs 2020. Mehr Schlager-Nachrichten überhaupt finden Sie immer in unserem Schlager-Magazin, aktuelle Musik-Infos auch in unserem Musik-Magazin oder Sie schauen unter Unterhaltung oder in die anderen Stichworte, die unter dem Artikel stehen.

Vanessa Mai “Für immer” – Song-Liste, Komponisten und Texter

Es gibt das Album “Für immer” von Vanessa Mai in verschiedenen Versionen, die auch jeweils mehrere Versionen einiger Lieder enthalten. Wir konzentrieren uns hier auf den Grundstock der neuen Songs:

Venedig
Komponisten: Matthias Zürkler, Christoph Cronauer, Daniel Cronauer, Vanessa Mai
Texter: Matthias Zürkler, Christoph Cronauer, Daniel Cronauer, Vanessa Mai

Forever
Komponisten: Dave Roth, Pat Benzner, Serhat Sakin, Stefan Ultsch, Vanessa Mai
Texter: Dave Roth, Pat Benzner, Serhat Sakin, Mark Hiller, Stefan Ultsch, Vanessa Mai

Blue
Komponisten: Dave Roth, Pat Benzner, Serhat Sakin, Stefan Ultsch, Vanessa Mai
Texter: Dave Roth, Pat Benzner, Serhat Sakin, Mark Hiller, Stefan Ultsch, Vanessa Mai

Highlight
Komponisten: Matthias Zürkler, Christoph Cronauer, Daniel Cronauer, Nico Santos, Vanessa Mai
Texter: Matthias Zürkler, Sera Finale, Christoph Cronauer, Daniel Cronauer, Nico Santos, Vanessa Mai

Hast Du jemals
Komponisten: Ronja Amundsen, Jules Kalmbacher, Xavier Naidoo
Texter: Ronja Amundsen, Xavier Naidoo

Ein letztes Mal
Komponisten: Matthias Zürkler, Christoph Cronauer, Daniel Cronauer, Vanessa Mai
Texter: Matthias Zürkler, Christoph Cronauer, Daniel Cronauer, Vanessa Mai

Spiegel Spiegel
Komponisten: Michael Herberger, Louis Leibfried, Louis Berton
Texter: Louis Leibfried, Louis Berton

Ja Nein Vielleicht
Komponisten: Rico Einenkel, Sebastian Seidel, Joshua Stolten, Dominik Köhl, Buket Kocates, Matthias Zürkler
Texter: Rico Einenkel, Sebastian Seidel, Joshua Stolten, Dominik Köhl, Buket Kocates, Matthias Zürkler

Zusammen mit Dir 
Komponisten: Matthias Zürkler, Christoph Cronauer, Daniel Cronauer, Vanessa Mai
Texter: Matthias Zürkler, Christoph Cronauer, Daniel Cronauer, Vanessa Mai

Maisterwerk
Komponisten: Vanessa Mai, Matthias Zürkler, Christoph Cronauer, Daniel Cronauer
Texter: Matthias Zürkler, Christoph Cronauer, Daniel Cronauer, Vanessa Mai

Beste Version
Komponisten: Joe Walter, Vanessa Mai, Dennis Bierbrodt, Jürgen Dohr, Guido Kramer, Daniel Deimann, Stefan Dabruck
Texter: Joe Walter, Vanessa Mai, Dennis Bierbrodt, Jürgen Dohr, Guido Kramer, Daniel Deimann, Stefan Dabruck

Meine größte Schwäche
Komposition und Text: Lukas Loules

Mein Herz schlägt Schlager 2.0
Komponisten: Matthias Zürkler, Christoph Cronauer, Daniel Cronauer, Vanessa Mai
Texter: Matthias Zürkler, Christoph Cronauer, Daniel Cronauer, Vanessa Mai, Sera Finale

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.