Balian Buschbaum – Bei Let’s dance 2013 mit vier blauen Augen doppelt Glück?

Autor(in): | aktualisiert am: 4.04.2013
Balian Buschbaum - hoffnungsvoller Kandidat bei Let's dance 2013 - Foto: (c) (c) RTL - Stefan Gregorowius

Balian Buschbaum – hoffnungsvoller Kandidat bei Let’s dance 2013 – Foto: (c) (c) RTL – Stefan Gregorowius

Jeder, der Balian Buschbaum kennt, weiß: Er hat blaue Augen. Spätestens nach seinem Buch „Blaue Augen bleiben blau. Mein Leben.“  ist das ein Markenzeichen. Eins, das nun bei Let’s dance 2013 doppelt hervor sticht. Und zwar durch seine Tanzpartnerin Sarah Latton.

Balian Buschbaum ist vielleicht der sportlichste Kandidat unter seinen männlichen Konkurrenten. Der 32-jährige ist ehemaliger Spitzensportler im Stabhochsprung. Er gewann mehrfach die Deutschen Meisterschaften. Seine größten Erfolge waren zwei dritte Plätze bei den Leichtathletik-Europameisterschaften 1998 und 2002 sowie der sechste Platz bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney. Damals hieß Balian noch Yvonne.

Nach seiner Geschlechtsangleichung machte er sich auch bei den Nicht-Sportinteressierten einen Namen. Gerade eben hat er z.B. sein neues Buch “Frauen wollen rden, Männer Sex: Wie verschieden sind wir wirklich, Herr Buschbaum?” erschienen (siehe Link unten).

Mit Sarah Latton hat Balian Buschbaum zweifellos ein Glückslos gezogen! Sie hat es bereits geschafft, bei Let’s dance auf RTL einen Popstar, einen “Checker” und Kandidaten der höheren Gewichtsklasse zu sehenswerten Tanzpartnern zu machen. Mit Balian sollte die erfolgreiche Tänzerin deshalb ein leichtes Spiel haben. Zumindest glaubt man das, denn schließlich müsste ein Leistungssportler einer Sportlerin die Wünsche von den Augen ablesen können.

Und das tut er. Wenn man die beiden sieht, hat man den Eindruck Balian wäre Sarahs persönliche Bestellung für Let´s Dance 2013. Nicht nur der berufliche Hintergrund sorgt für Harmonie, vielmehr scheinen Balian und Sarah auch auf der Herzensebene auf einer Wellenlänge zu schweben. Vom optischen Volltreffer ganz zu schweigen.

Getanzt hat der als Yvonne in Ulm geborene Balian früher nie, jedoch sich immer dafür begeistert. „Ich bin zwar blutiger Anfänger, fand Tanzen aber schon immer faszinierend, weil es so viel kombiniert.“  so Balian. Vielleicht war dafür aber nur nie die richtige Tanzpartnerin da, was sich nun glücklicherweise ändern wird. Denn Talent hat er, wie auch seine Tanzlehrerin Sarah bestätigt. „Das Potenzial ist da. Für uns ein toller Start, auf dem wir aufbauen können. Jetzt müssen wir nur schauen, was die Zuschauer und die Jury daraus machen“ verrät sie uns im Interview, das wir dieser Tage mit den beiden Let’s-dance-Kandidaten führten.

Genau genommen hat Balian viele Talente, die er beruflich umsetzt. Aktuell ist er als Stützpunkttrainer, Fitness- und Mental-Coach, Unternehmensberater, Reiseleiter und Gesundheitskoordinator tätig. Doch egal was er tut, vertraut er dabei auf sein Organisationsvermögen und die Gesundheit.

Was gesund hält, ist Lachen. Daran wird es bei Balian, der einen ausgeprägten Sinn für Humor hat, nicht scheitern. Sonst hat er eine scheinbar ganz simple Message, die er Salsango verrät „Mir geht es darum, dass die Menschen glücklich sind, Liebe versprühen und zu sich selbst finden.“

Nächste Woche Freitag dürfen wir Balian und Sarah endlich bei Let’s dance auf dem Tanzparkett begrüßen. Noch wissen wir nicht, ob sie bis ins Ziel tanzen. Eins ist dennoch klar: Wenn es für die beiden nicht ausreicht, um Dancing Star zu werden, werden sie dennoch Stars der Herzen sein.

Quellen und Weblinks:

[adrotate banner=”52″]

Ausgewählte Themen im Salsango-Magazin:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.